Warum sind Menschen heutzutage nur so gemein und respektlos? Komme nicht zurecht in dieser Welt

209 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo PsyGene,

deine Frage hat auffällig viele "Likes". Das zeigt, dass du nicht alleine bist mit deiner Einstellung. Auch ich und viele Millionen, vielleicht Milliarden andere Menschen machen die selbe Beobachtung.

Die Bibel hat für unsere Zeit genau dies vorausgesagt, wenn es in ihr heißt:

"Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird. Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, nicht loyal, ohne natürliche Zuneigung, für keine Übereinkunft zugänglich, Verleumder, ohne Selbstbeherrschung, brutal, ohne Liebe zum Guten, Verräter, unbesonnen, aufgeblasen [ vor Stolz ], die Vergnügungen mehr lieben als Gott, die eine Form der Gottergebenheit haben, sich aber hinsichtlich deren Kraft als falsch erweisen; und jetzt kommt eine logische Schlussfolgerung: und von diesen wende dich weg."(!!)

Entnommen ist dieser Bibeltext aus dem 2. Brief an Timotheus, Kapitel 3, Verse 1-5 und beschreibt den Zustand der Menschen in der Endzeit.

Maximen wie "Ehre deinen Vater und deine Mutter" aus Epheser 6:2 sind in unserer Zeit eine Seltenheit.

Eine der chronischen Hauptkrankheiten in unserer kapitalistischen Gesellschaft ist die Liebe zum Geld:

Wenn wir die überaus weisen Worte aus 1. Timotheus Kapitel 6, Verse 7-10 im Sinn haben und sie uns zu Herzen nehmen, dann können wir uns vor dieser Krankheit hüten:

"Denn wir haben nichts in die Welt hineingebracht, und wir können auch nichts mit hinaustragen. Wenn wir also Lebensunterhalt und Bedeckung haben, werden wir mit diesen Dingen zufrieden sein. Die aber, die entschlossen sind, reich zu werden, fallen in Versuchung und in eine Schlinge und in viele unsinnige und schädliche Begierden, die die Menschen in Vernichtung und Verderben stürzen.

Jetzt zur Kernaussage: Denn die Geldliebe ist eine Wurzel von schädlichen Dingen aller Arten, und indem einige dieser Liebe nachstrebten, sind sie vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst mit vielen Schmerzen überall durchbohrt."

Da der Teufel umhergeht wie ein brüllender Löwe und versucht, die Menschen zu verschlingen, weil er weiß, dass seine Frist auf der Erde nur noch sehr sehr kurz ist, und er die Menschen irreführt, werden wir in naher Zukunft auch noch weiter beobachten können, dass die Menschen immer schlimmer werden. (Offenbarung 12:9, 1. Petrus 5:8)

Vielleicht konnte ich ja einige Anregungen zum Nachdenken hinterlassen...

LG

Top Antwort!

18
@HomerSimsins

ja, finde ich auch.

Lies doch ein bisschen in der Bibel (oder Kuran oder Torah)

Ich glaube, du würdest da einige Zeilen lesen, die viele deiner Gedanken bestätigen.

Dadurch würdest du dich vielleicht besser fühlen bzw. nicht mehr so alleine.

26
@vildan

Es ist nicht das Ziel ein bisschen in dem Kuran ein bisschen in Bibel und ein bisschen dort zu lesen.

Da zwar alle Bücher in die selbe Richtung gehen aber sich in solchen Sachen wie das leben doch sehr unterscheiden. Also bringt es nach meiner Meinung nicht viel wenn man überall ein bisschen liest, und darin sind sich Kuran, Torah einig und zwar das ihr Buch das einzig richtige ist und das alles andere nicht stimmt. Also sollte man sich für ein Buch entscheiden.

Vielleicht könnt ihr ja ein wenig darüber nachdenken welches von den drei Büchern das richtige ist. Ich persönlich habe mich schon entschieden.

8
@D6A5N3I4E5L6

"Es ist nicht das Ziel.."?

Was soll das für ein Ziel sein? Die Natur hat kein Ziel. Es gibt auch kein richtiges und kein falsches Buch unter den dreien. Es gibt sie und darin zu lesen kann kaum irgendwelche Ziele verletzen, ne? Kennst du den: Man sollte Sätze, die mit "man sollte" beginnen, ignorieren.

10
@vildan

Kuran? Mann, mann mann. Leute, die Bibel oder der KORAN werden eure Probleme auch nicht lösen und auch ein nicht existenter Gott kann keinem hier helfen. Fakt ist, dass die Menschen sich schon immer gegenseitig bekriegt haben und grausam zueinander waren. Viel schlimmer finde ich es wie der Mensch sich der Natur und den Tieren gegenüber verhält. Durch die Zerstörung der Natur zerstören wir uns selbst. Mit Streit und Aggressivität sind wir die letzten paar Jahrtausende auch klargekommen.

12
@HomerSimsins

Ich bin auch deiner meinung nur die religion macht die Welt nicht besser sondern schlechter.

5
@HomerSimsins

Ich bin auch deiner meinung nur die religion macht die Welt nicht besser sondern schlechter.

2
@vildan

Ich finde die Biebel shit aber wenn die biebel jemandem gefähllt dann soll man sie lesen

6
@vildan

Ich möchte keine Religionen kritisieren, aber ich finde seine Probleme zu lösen indem man ein 2000 Jahre altes Buch ließt ist nicht richtig, ich meine wenn es einen Gott gibt, wieso löst er nicht dieses Problem? Es gibt Leute die nunmal so sind und viel Scheiß machen, damit muss man zurechtkommen. Man kann versuchen sie "Aufzuklären" indem man mit ihnen spricht. Aber es gibt immer Leute die so denken wie du.

4
@blackpwnzz

Hallo Blackpwnzz,

man hört tagtäglich von Konflikten, die religiöser Natur sind. Aus Gottes Sicht sind auch längst nicht alle Religionen etwas Gutes. (u. a. nachzulesen in Offenbarung Kap. 17 und 18).

Was die Bibel betrifft, so hat sie einen mächtigeren Einfluss auf den Charakter eines Menschen als manch einer meinen könnte. Sie hat so eine Macht, dass sich viele Menschen positiv verändert haben. Ich kann auf Anfrage auch viele Beispiele anführen.

Fakt ist: Der Klerus der Christenheit hat im Großen und Ganzen schon immer gegen den Willen Gottes gehandelt. Ein Teil der Problemlösung, derer sich Jehova Gott bedienen wird, um den ganzen Greueltaten, auch der der Kirchen, ein Ende zu setzen, wird darin bestehen, sämtliche Religionen zu beseitigen, die seinen Namen seit jeher in den Schmutz gezogen haben. Ebenfalls nachzulesen in Offb. 17 und 18. Es gibt auch noch weitere Prophezeiungen, die genau das vorhersagen. Interessant ist auch noch, wie Jesus die Pharisäer getadelt hat, was religiösen Heuchel angeht. Daran kannst du auch sehen, wie Jehova darüber denkt.

Wenn du mehr darüber wissen willst, kannst du dich ja gern melden.

LG

7
@kinnvieh

Mal in den Büchern gelesen ? es sind Weisheiten ! Und kein bärtiger mann über den Wolken der einen vorschreibt was man zu tun hat.

Wenn dir deine mutter sagt der Herd ist warm pass auf und du dich verbrennst bist du selbst schuld wenn du nicht auf den Rat deiner mutter hörst,du kannst dich natürlich auch erst verbrennen und danach daraus lernen =) aber wieso nicht den tipp annehmen der Sinn bringt,es heist ja nicht gleich das du ein sklave wärst

4
@blackpwnzz

Wieso sollte Gott die Macht besitzen diese Probleme zu lösen? Wieso glaubst du gab es den Messias der auf die Erde kam um den Menschen Glauben beizubringen (ok vielleicht stimmt das nicht, und er ist nur eine Sage, aber denn noch sagt die Geschichte was ganz anderes über Gott aus) Er kann nur den Menschen helfen, die an ihn glauben. In meinen Augen ist Gott keine Person im Himmel. Gott ist mehr eine Eigenschaft, die sich aus Hoffnung, Vernunft, Glaube, Liebe und solchen Dingen zusammen setzt.. Wenn ich sage ich glaube an Gott, dann meine ich damit ehe, dass ich an das Gute in mir Glaube. Und die 10 Gebote bestimmen nicht was nach dem Tod passiert. Sie bestimmen was während deiner Zeit auf der Erde geschieht. Bist du mit deinem Gewissen im Reinen? Die Psyche des Menschen ist doch nur damit verbunden, was er tut und was ihm widerfährt. Wenn du deinem Leben ein bisschen Glauben schenkst, dann wird er dich in deinem Leben stützen. Egal wie alt die Bibel ist, das was drinnen steht wird dich nie zu einem schlechten Menschen machen. Also wieso nicht daran fest halten, solange man noch unterscheiden kann was davon gesunder Glaube und was krankhafter Fanatismus ist?

3
@blackpwnzz

Gut, die Bibel ist zweitausend Jahre alt. Aber ich glaube, dass das Gottes Wort ist. Und Gott, der die Ewigkeit überschaut, kann nichts abliefern was mit der zeit veraltet. Wenn man die Bibel als veraltet betrachtet, dann sollte man sich mal fragen, ob das nicht eher daran liegt, dass die Welt immer mehr von Gottes Wort abweicht - anstatt umgekehrt?

Und bist du dir so sicher, dass Gott unsere Probleme nicht löst? -Oder erkennen wir es nur all zu oft nicht? Ausserdem, wie kann Gott Probleme lösen, wenn der Mensch ihn erst gar nicht an die Probleme ran lässt? Gott wird sich nicht über unseren freien Willen hinwegsetzen...kein liebender Vater würde seinem Kind den freien Willen mit der Brechstange rausgewaltätigen... Nur mal ein paar Gedanken. Bis denne!

1
@fitnessgirl1991

Hallo fitnessgirl1991,

Wieso sollte Gott die Macht besitzen diese Probleme zu lösen? Wieso glaubst du gab es den Messias der auf die Erde kam um den Menschen Glauben beizubringen>

Ob du es glaubst oder nicht, aber diese beiden Dinge gehören untrennbar zusammen.

Kurz nach dem Sündenfall im Garten Eden sorgte Jehova schon für die "Problemlösung".

Wie?

In 1. Mose 3:15 lesen wir die erste Prophezeiung der Bibel, die gleichzeitig von unserem Schöpfer ausging:

[...]Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau und zwischen deinem Samen und ihrem Samen. Er wird dir den Kopf zermalmen, und du wirst ihm die Ferse zermalmen.“

Diese Worte wurden zu der Schlange, Satan dem Teufel gesprochen. Der Same Satans besteht aus allen Menschen, die seinen Hass auf Jehova Gott teilen und seine Diener bekämpfen. Der Same der Frau ist in erster Linie Jesus Christus.

Wie hat nun Satan der Teufel Jesus die Ferse zermalmt?

Indem er ihn durch seine Diener an den Pfahl brachte.

Warum "nur die Fersen"? Schließlich starb Jesus doch?

Naja, er ist kurz darauf als Geistwesen wieder in den Himmel zurückgekehrt!

Wie wird Jesus dem Teufel den Kopf zermalmen?

Im Krieg von Harmagedon. (Offb. 16:16).

Dann wird der Teufel gebunden und schließlich nach tausend Jahren vernichtet.

Somit kann die Erde wieder zurück in ihren ursprünglichen Zustand versetzt werden, dem Paradies.

Das wird das Ende des Gottes dieses Systems der Dinge, Satan des Teufels und seiner Diener bedeuten.

Solltest du etwas nicht verstanden haben, lass mich das ruhig wissen.

LG

4
@jeysuni

Ich hab da was nicht verstanden... Wieso sind dann trotzdem noch so viele auf der welt so gemein sogar die POLITIKER?!

1
@ForeverAloneGM

Hallo ForeverAloneGM,

Hast du eine Bibel?

Dann kannst du Offenbarung Kapitel 12 aufschlagen. In diesem Kapitel geht es um das Jahr 1914 und einen himmlischen Krieg, der damals stattfand. 1914, himmlischer Krieg? Fragt man sich jetzt vielleicht, und ja, dieser Krieg hatte auch einen sehr großen Einfluss auf die Erde. Denn kurz darauf fand der 1. Weltkrieg statt. Vorsichtshalber zitiere ich dir den Text einmal: Vers 7 berichtet:

Und Krieg brach aus im Himmel: Mịchael und seine Engel kämpften mit dem Drachen, und der Drache und seine Engel kämpften,[...]

Man muss sich einmal vorstellen, was für Geistermächte daran beteiligt waren, dass dieser Krieg einen so großen Einfluss hatte, dass der 1. Weltkrieg ausbrach.

In erster Linie deshalb:

Vers 9: Und hinabgeschleudert wurde der große Drache — die Urschlange —, der Teufel und Satan genannt wird, der die ganze bewohnte Erde irreführt; er wurde zur Erde hinabgeschleudert, und seine Engel wurden mit ihm hinabgeschleudert.

Abgesehen davon, dass der Teufel seit dem Sündenfall im Garten Eden der Gott dieser Welt ist, und von da an Kummer und Leid über uns gebracht hat (auch die von dir erwähnte Politik gehört ihm), haben sich die Zustände auf der Erde seit 1914 dramatisch verschlechtert.

Wenn wir in den Vers 12 gehen, lernen wir den Grund dafür kennen:

Vers 12: Darum seid fröhlich, ihr Himmel und ihr, die ihr darin weilt! Wehe der Erde und dem Meer, weil der Teufel zu euch hinabgekommen ist und große Wut hat, da er weiß, daß er [nur] eine kurze Frist hat.“

Vor 1914 hatte der Teufel noch vom Himmel aus über die Erde regiert. U. a. wegen seiner Selbstliebe und Stolz ist er über seinen Rauswurf aus dem Himmel im Jahre 1914 so sauer, wie in diesem Vers berichtet. Jetzt muss er auf der Erde seine Restfrist bis zu seiner Vernichtung abwarten.

Um nochmal auf die Politik einzugehen.

In Johannes Kapitel 18 antwortet Jesus auf die Frage, ob er der König der Juden sei:

„Mein Königreich ist kein Teil dieser Welt. Wäre mein Königreich ein Teil dieser Welt, so hätten meine Diener gekämpft, damit ich den Juden nicht ausgeliefert würde. Nun aber ist mein Königreich nicht von daher.“

Das zeigt deutlich, dass Jesus sich aus politischen Angelegenheiten heraushielt. Das hatte auch einen Grund. Denn sein Königreich ist ein himmlisches und kein irdisches.

Außerdem zeigt Lukas 4:5-7, wie der Teufel Jesus versucht:

Da brachte er [Satan] ihn [Jesus] hinauf und zeigte ihm in einem Augenblick alle Königreiche der bewohnten Erde; und der Teufel sagte zu ihm: „Dir will ich diese ganze Gewalt und ihre Herrlichkeit geben; denn mir ist sie übergeben worden, und wem immer ich [sie zu geben] wünsche, dem gebe ich sie. Wenn du daher einen Akt der Anbetung vor mir verrichtest, wird alles dein sein.“

Aha! Dem Teufel gehören also alle Regierungen der Erde. Also gehört die Politik auch ihm und deswegen wird sie auch von ihm beeinflusst!

Solltest du noch mehr Bibeltexte zu dem Thema haben wollen, kannst du dich gerne bei mir melden.

LG

5

Leider wurden die Gebote nicht im Stile der "gewaltfreien Kommunikation" verfasst.

Ebenso enthält sie Forderungen - welche als "Du-Sätze" dargestellt werden an Stelle von Wünschen - die in "Ich-Sätzen" ausdrücken, was der Sprecher bzw. Schreiber in dem Moment denkt, fühlt und wo dessen Grenze ist.

Mir stößt besonders dieses "Du solltest Vater und Mutter ehren" sehr sauer auf. Respekt haben in meinen Augen die Eltern nur verdient, wenn sie fähig sind umgekehrt ihre Kinder zu respektieren. Nun damals waren Schläge auch ein probates Erziehungsmittel.

Ich finde, die Gebote würden ganz anders rüber kommen, wären sie als "Wünsche" formuliert worden.

11
@kiniro

Hallo kiniro,

für dich wäre vielleicht von Grund auf das 6. Kapitel des Epheserbriefes interessant. Dort geht es unter anderem um ein harmonisches, gottgefälliges Familienleben. Und dazu gehört unweigerlich auch, dass "[...] ihr, Väter, eure Kinder nicht zum Zorn reizt [...]."(Epheser 6:4)

Kinder sollen also ihre Eltern ehren, andersherum soll es sich aber eben so verhalten, dass sich die Kinder in der Obhut der Eltern wohlfühlen.

2
@kiniro

In der Bibel steht ganz klar dass wir den anderen nicht verurteilen sollen, dass wir die Gebote der Bibel einhalten sollen. Was der andere aber tut, soll seine sorge sein und ein Thema zwischen Gott und ihm. Bedeutet also egal wie die Eltern sind, wir sollen sie respektieren und lieben. Jesus hat immerhin auch alle geliebt, die ihn misshandelt und gekreuzigt haben nicht ausgeschlossen. Versuche du mal jemanden zu lieben der dich Tod sehen will :-) kaum vorstellbar

1
@jeysuni

Naja, ich habe es auch nicht immer leiccht mit meinen Eltern. ABer ich weis, dass sie mich lieben, auch wenn ich das nicht immer wahrhaben will. Und wenn mal wieder so eine Kriesenzeit ist wo wir immer nur Streiten fange ich sogar an, an diesem Satz zu zweifeln, der oben steht (Epheser 6:4) und überlege mir: muss ich sie respektieren, wenn sie mich nicht respektieren? Das habe ichmir wirklich lange überlegt und irgentwann bin ich dan zu dem Schluss gekommen: Ja. denn egal was passiert, wende dich immer zum guten. auch wenn es mal nicht so aussiht eird irgentwann alles gut. ein tolles beispiel: Ich haeb mal meine Eltern angelogen. Nur eine kleinigkeit. ich war erstmal total sauer, weil meine eltern nichtmehr mit mir geredet haben obwohl ich mich entschuldigt habe. das ging eine Woche so, dann haben wir langsam wieder begonnen miteinander zu reden. Irgentwann ist mir eingefallen, das ich mich noch bei gott entschuldigen muss. das habe ich auch gleich getan. kurz darauf geschah etwas, was ich mir hätte nie trämumen lassen: Meine Eltern haben mir als entschuldigung einen Laptop geschenkt! Fazit: egal was passiert, bleib immer ruhig, und versuchee bei jeder gelegenheit mit deinen Eltern darüber zu sprechen. Vergiss nicht: sie lieben die genauso wie gott dich liebt. und solltest du doch mal von der rechten Spur abweichen, Dann vergiss nicht um vergebung zu bitten. wenn du immer zu gott hälst, dann wird auch mal etwas gutes passieren. Vile Glück noch und Gottes Segen bei deinem Leben! :-*

1

Ich wollte dir mal sagen das ich....naja..... mir gefällt es so eig. diese herrausforderungen im leben wenn alles friedlich(er) wäre würde es mich jetzt nich stören.... aber mich würde das leben langweilen ich hab zwar ein mieses leben aber das muss ja nicht heißen das ich deshalb aggressive leute mag versteh mich jetzt nich falsch du bist kein weichei aber eher ein bisschen sensiebel kommt mir vor bitte schreib zurück. nur so dazu wenn du deine schule nicht so gerne magst bzw dein umfeld zieh doch mal nach sankt peter oder tating oder in ein dorf da sind alle schon fast zu nett viel natur stille und wenig stress(außer schule die lehrer nerven manchmal) wünsche dir viel glück. D

ein dubisttot

0
@Sho0terWeib

STOP!

Ich möchte nicht Antichristlich rüberkommen oder irgendjemanden Beleidigen auch wenn das hier niemand liest es muss jetzt raus!

War es nicht schon immer so? Gab es nicht schon immer unfreundliche Menschen, raub, gelächter oder Geldgirige? War oder ist die Kirche oder bessergesagt Religion nicht selber Geld bzw. Machtgierig?

Diese Probleme gibt es schon immer und diese werden auch weiterhin da sein. Ich weiss nicht wie man darauf kommt, dass es an den letzten Tagen so sein wird wenn es doch sowieso schon immer so ist!

Man muss einfach Logisch denken... Was kann denn solche Einstellungen auslösen? Ich zitiere mal

"Jetzt zur Kernaussage: Denn die Geldliebe ist eine Wurzel von schädlichen Dingen aller Arten, und indem einige dieser Liebe nachstrebten, sind sie vom Glauben abgeirrt und haben sich selbst mit vielen Schmerzen überall durchbohrt."

Das stimmt 100% und kann so stehen bleiben. Doch ganz im Gegenteil ist auch die Armut daran schuld! Warum soll ich jemanden etwas gönnen was ich auch nicht habe? Oder warum soll ich z.B nett zu anderen Menschen sein wenn ich selber nicht Nett behandelt werde.

Ich darf euch hoffentlich alle den Tipp geben, nicht darüber zu streiten oder zu denken! Es ist eh nur Zeitverschwendung und im Endeffekt kann sowieso niemand das Problem lösen. Ich kann euch hier noch xviele sachen aufzählen.

Don't worry about a thing, Cause every little thing gonna be all right.

12
@Valandilis

Es kommt noch darauf an, welche Kirche Geld bzw. Machtgier ist. Nicht jede Kirche hat wirklich was mit der Bibel zu tun. Wie man darauf kommt, dass es an den letzten Tagen so sein wird, steht in der Bibel, so wie auch beschrieben ist. Wenn es schon immer so ist bzw. war, dann haben die letzten Tage schon lange begonnen.

1
@Demokratie

Genauer gesagt, wenn eine Kirche geld -oder machtgierig ist, dann hat sie wenig bzw. nichts mit der Bibel zu tun.

2
@Valandilis

Hallo Valandilis,

Wo du recht hast, ist, dass der Mensch schon "immer" schlecht war. Was aber nicht heisst, dass er nicht zum "Schlimmeren" tendiert. Grausam waren die Menschen auch immer, aber die Hemmschwelle zu einer bösen Tat sinkt und sinkt. Vergleiche die Kindheit deiner Großeltern mal mit der der heutigen Kinder... Die Jugend von heute ist einfach einem allgemeinem Sittenverfall ausgesetzt.

1
@Demokratie

Okay, also weder Kirchen noch Religionen können schlecht (gierig auf was auch immer) sein:

Es sind immer nur die Menschen, die diese Begriffe mit Leben erfüllen. Ich kenn - mit Verlaub - nicht eine Institution oder Religion, deren Gläubigen/Anhänger sich selbst an das halten, was sie lehren. Das Fängt bereits bei der Achtung anderen Lebens oder der Schöpfung (egal wie entstanden) an und mündet regelmäßig in Machtstrukturen, die Besitzsucht und Unterwerfung sichert, ja sogar ganze Gesellschften und deren geistige/intelektuelle Entwicklung dominiert. Thora ist nicht jüdischer Glaube. Bibel ist nicht christlicher Glaube. Koran ist nicht moslimischer Glaube. Bhagavad Gita ist nicht hinduistischer Glaube. usw. usw.

Es sind immer und allein nur die Menschen. Leider verhielt es sich bislang immer so, dass ein paar wenige sich hervortaten und behaupteten die Inhalte vorgenannter Bücher repräsentieren zu können/dürfen. Immer NUR Menschen: gierig, machtsüchtig, und meistens zu schwach, den Versuchungen zu erliegen und mit Sicherheit NICHT befähigt, so Großes tun zu können. Die Propheten und Avatare auf die jene Schriften zurückgehen waren und sind die einzigen, denen diese Ehre gebührt: Abraham und Moses (Thora, altes Testament) = Judentum, Jesus Chistus (Bibel (neues Testament) = Christentum, Mohammed ibn 'Abd Allah ibn 'Abd al-Muttalib ibn Haschim ibn 'Abd Manaf al-Quraschi (Koran) = Islam, Arjuna und Krishna (Bhagavad Gita) = Huinduismus usw. usw.

Und um dem Ganzen noch die Krone aufzusetzen, noch folgendes:

Das Christentum ist eine Sekte des Judentums - eine Abspaltung, die sich darauf begründet, dass ein revolutionierender JUDE namens Jesus Christus zu seiner Zeit herging und nicht nur die Einhaltung in der Thora benannte Regeln wieder einzuhalten einforderte (z.B. zerstörte er Auslegetische der Händler in der Synagoge, um den eigentlich schon immer untersagten Handel in den Synagogen als sündig zu diskreditieren). Außerdem versuchte er mit Änderungen zu Gunsten des "Prinzip LIEBE" einzufordern (gegen die bislang gelehrte/verfolgete mörderische lebensverachtende Auge-um-Auge-Zahn-um-Zahn-Denke) und dagegen das Prinzip "behandle andere so liebevoll und achtend, wie du selbst behandelt werden möchtest" einzuführen ... mit allen logischen Konsequenzen. Wir nennen das heute "christliche Nächstenliebe". Die wesentlichen Inhalte der Thora finden wir übrigens in den wichtigsten Teilen im sogen. "alten Testament" wieder.

0
@Valandilis

BITTE nimm mir das nicht übel aber ich denke so viel Grips müsstest du doch haben um zu wissen das nicht der GLAUBE an sich schuld ist sondern die Menschheit.

1

Im Prinzip nicht verkehrt, nur ist die Bibel ein religiöses Buch. Dabei braucht es keinen Gott, um zu erkennen, dass die Welt von solchen Menschen vor die Hunde geht. Nur so als private Ergänzung ;)

3

Bei deinem "biblischen Gelabere" könnte einem schlecht werden. Das Fazit aus deinen Worten kann doch Eines sein : Die Menschheit ist grundlegend schlecht und es gibt nichts Gutes auf dieser Welt. Damit hast du dem Fragesteller wohl richtig gut geholfen !!

4
@mamiya

Hallo mamiya,

dass es nichts gutes auf der Welt gibt, wollte ich damit nicht sagen. Der Bibeltext beschreibt die breite Masse der Menschen, nicht alle.

3

Ich kann dem nur zustimmen..Top- Antwort!

2

Schöne Antwort du hast dir viel mühe gegeben!!

2

Wenn du nicht der Typ von "Bibelkunde 2013" bist .... :D zumindest scheinst du es zu kennen

0

Wenn du nicht der Typ von "Bibelkunde 2013" bist .... :D zumindest scheinst du es zu kennen

0

Kannst du mir bitte sagen wo ich solche Texte finden kann,also altes Testament Zb ? ich würde es gerne als Buch haben

1
@On911

Hallo On911,

wenn ich dich jetzt nicht falsch verstehe, suchst du nach einer Bibel, in der man sich schnell zurechtfindet?

Wenn du diesem Link -> http://www.jw.org/de/publikationen/bibel/1-mose/1 folgst, findest du das 1. Buch Mose in schriftlicher (Online) - Form wieder. Du kannst es dir auch vorlesen lassen, oder aber als PDF, AAC, EPUB oder als MP3-Datei in über 100 Sprachen herunterladen.

Falls Deutsch nicht deine Muttersprache ist, wäre es sehr interessant für dich, denn die Muttersprache ist ja bekanntlich die "Sprache des Herzens". Wenn du die Bibel als PDF herunterlädst, kannst du im Suche-Feld auch nach Schlüsselwörtern suchen, und so schnell auf interessante Bibel-Texte stoßen.

Möchtest du die Neue-Welt-Übersetzung kostenlos als Buch haben, kannst du Jehovas Zeugen das nächste Mal, wenn sie an deine Tür kommen, nach einer bitten, oder aber du fragst in einem Königreichssaal in deiner Nähe nach.

Solltest du nach einer anderen Bibelübersetzung Ausschau halten, nachfolgender Link:

2

sehr gute antwort ! besser kann man das gar nicht erklärren

2

Ich stelle mit Freude fest, dass Gottes Name in vielen dieser Antworten groß ist. -Gott segne Euch. -Frohe Ostern!

0

Wow! Top antwort!

"Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird. Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, nicht loyal, ohne natürliche Zuneigung, für keine Übereinkunft zugänglich, Verleumder, ohne Selbstbeherrschung, brutal, ohne Liebe zum Guten, Verräter, unbesonnen, aufgeblasen [ vor Stolz ], die Vergnügungen mehr lieben als Gott, die eine Form der Gottergebenheit haben, sich aber hinsichtlich deren Kraft als falsch erweisen

obwohl ich einiges nur bestätigen kann trifft jedoch manches auf mich zu.

1

Wow! Top antwort!

"Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird. Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, nicht loyal, ohne natürliche Zuneigung, für keine Übereinkunft zugänglich, Verleumder, ohne Selbstbeherrschung, brutal, ohne Liebe zum Guten, Verräter, unbesonnen, aufgeblasen [ vor Stolz ], die Vergnügungen mehr lieben als Gott, die eine Form der Gottergebenheit haben, sich aber hinsichtlich deren Kraft als falsch erweisen

obwohl ich einiges nur bestätigen kann trifft jedoch manches auf mich zu.

1

Wow! Top antwort!

"Dieses aber erkenne, daß in den letzten Tagen kritische Zeiten dasein werden, mit denen man schwer fertig wird. Denn die Menschen werden eigenliebig sein, geldliebend, anmaßend, hochmütig, Lästerer, den Eltern ungehorsam, undankbar, nicht loyal, ohne natürliche Zuneigung, für keine Übereinkunft zugänglich, Verleumder, ohne Selbstbeherrschung, brutal, ohne Liebe zum Guten, Verräter, unbesonnen, aufgeblasen [ vor Stolz ], die Vergnügungen mehr lieben als Gott, die eine Form der Gottergebenheit haben, sich aber hinsichtlich deren Kraft als falsch erweisen

obwohl ich einiges nur bestätigen kann trifft jedoch manches auf mich zu.

1

Ich finde die Antwort spitze!! DU hast keine Angst das dich jemand wegen der Bibel beschimpft oder so... ich bin ja Christ und habe in der Bibel schon davon gehört das jetzt so eine schlimme Zeit ist deshalb wunder ich mich nicht mehr wie es auf unsere Welt zugeht... nice

1

Ich finde die Antwort spitze!! DU hast keine Angst das dich jemand wegen der Bibel beschimpft oder so... ich bin ja Christ und habe in der Bibel schon davon gehört das jetzt so eine schlimme Zeit ist deshalb wunder ich mich nicht mehr wie es auf unsere Welt zugeht... nice

1

naja leider hat die welt heutzutage eben andere richtlinien und werte aks vielleicht früher..ich meine ich bin nicht alt ich weiß micht wie es vor 50 jahren war,aber die leute übersehen heutzutage einfach das wichtigste was es gibt, nämlich libe und freundschaft,treue und alles was einen bessere welt eben ausmacht...aber diese dinge gäbe es nicht,wenn es nicht auch das gegenteil,also die schlechte seite davon gebe...man muss eben entscheiden,wo man sich fpür die eine und wo man sich für die andere entscheidet...es ist schwer,wenn man iwo dazwischen steckt klarzukommen,aber glaub mir es geht mehr menschen so als du denkst...viele trauen es sich nur einfach nicht zu zeigen,es ist gut sich mit solchen dingen zu befassen,aber man sollte das leben nicht nur so negativ sehen,denk immer dran,eine schlechte sache hat immer ein genteil,also auch eine gute seite,aber eben auch andersherum :)´mach die augen für beide seiten auf und die welt erscheint in einem anderen licht ;)

Hi,

 ich finde deine Frage sehr interessant.  Im Leben kommen noch viele Momente, in welchen du dir diese Frage erneut stellen wirst. Wichtig sollte es  für dich vielleicht sein, dass du für dich selbst, nicht für die anderen, nicht so viele Gedanken über die negativen Sachen machst, sondern sich mit Situationen die dir Spass gemacht haben oder machen, beschäftigst. Nur so kann man sich weiter entwicklen und sein eigenen Charakter stärken :)

 Und wenn die anderen denken, oder dir sagen du siehst aus  wie schwul ...Lass die labern! Schwule Menschen sind auch nur Menschen. Steh drüber... Was deine Eltern angeht ist es bisschen schwieriger. Denn als >Mama weiss ich wie wichtig ist Kindern zuzuhören. Wenn du aber guten Freund, oder jemanden mit den du gut reden kannst, hast, und du dich austauschen kannst, bitte tue es. Ich weiss es nicht ob Bibel bzw. Religion das richtige ist, dass muss jeder für sich entscheiden. Jeder von uns kennt  schwierige Zeiten früher oder später darf jeder mit Probleme eine Erfahrung machen.Für jeden Problem gibt es eine Lösung. 

 Du bist kein Weichei. Bleib du selbst, auch wenn dir manchmal die Welt rundrum komisch vorkommt.

LG

Wofür ist der Mensch gemacht?

Ich frage mich dies öfters, möchte aber gerne eure Ansichten/Meinungen hören.

Fakt ist ja, dass der Mensch lebt und sich die Welt zu seinem eigenen macht und auch noch andere Planeten erkunden möchte. Die Menschheit könnte alles mit der Welt machen, egal ob es zerstören, helfen, retten, erobern etc. ist.

Doch ich frage mich immer wieder, was der Mensch noch alles hätte machen können oder welche andere Wege er noch hätte einschlagen können. Ich meine, welche "Welten" hätte der Mensch oder kann der Mensch noch auf dieser Welt errichten. Wir können uns ja so viel vorstellen aber auch realisieren? Über den einzelnen Menschen geht es mir hier nicht, sondern auf die gesamte Menschheit.

...zur Frage

glaube an freundschaft und liebe verloren?

hallo und entschuldigung für meine rechtschreibung

wie oben schon geschreiben hab ich meinen "glauben" verloren. und seid längerem fühle ich mich durch meienn körper behindert, er ist so verletzlich und schwer wie so ein kleines kind das einem am bein hängt... aber ohne meinen körper wäre ich garnicht entstanden die trennung zwischen geist und körper is unmöglich weswegen es auch kein leben nach em tod geben kann, denn wenn der körper kapputt geht ister geist auchw eg dar alle informationen die er gespeichert hat und die er bekommt nur duch den körper da sind.

freunschaft ist eh nur ein klischee von film und ferndehen man fühlt sich zwar von jemandem verstanden aber irgendwie ja auch nicht es ist eine ilusion aber der menschbraucht sie um zu überleben (denk ich ) und liebe ist eine lüge. es ist unsinig z.b. für einen fast fremdem menschen alles aufzugeben oder sterben zu wollen obwohl letzteres selten ist. denn wirl leben in einer welt wo ur wenige dafür berwit sind alles für ihre ziele und überzeugungen zu geben.

jz bin ich abrer selber verliebt, ich würde zwar nicht für die person sterben aber mein leben ist mir das wichtigste. egoistisch aber ich könnte es nicht. aufgeben ist für mich keine option, ich tue immer so als ob und trotzdem mach ich weiter und wenns doch net hinhaut wegen der zeit gründen raste ich komplett aus und krig ne flennkrampf.

was ich vorhin eigetlich sagen wollte ist: diese liebe ist zur gewohnheit geworden. es ist normal wie essen das ich 24/7 an ihn denke. deswegen komm ich net davon weg. davon abgesehen findfe ich keine negativen punkte an ihm . da red ich mir ausnahmsweise mal alles schön.

kann mich irgendjemand eines besseren belehren? ich will nicht mit dieser einstellung weiter leben das ist einfach nur traurigundich fühle mich wie ein keines kind.

dank an alle die antworten und das gelesen haben

lg miaula123

...zur Frage

Warum haben introvertierte / schüchterne falsch wahrgenommen?

Warum werden schüchterne / introvertierte Menschen von der Umwelt so "schlecht" wahrgenommen? Damals in der Schule (5.te - 10.te Klasse) war ich extrem introvertiert und habe fast gar nichts mit anderen Klassenkameraden gesprochen und mich im Unterricht auch nie gemeldet.

Wenn ich dann meine Hausaufgaben gemacht habe, hieß es der kann doch niemals so einen guten Text schreiben, seine Hausaufgaben haben doch sicherlich seine Eltern gemacht.

Oder wenn man Klausuren zurückbekommen hat und ich dort eine eins hatte. Dann hieß es...hätte ich den niemals zugetraut...

Man wird als extrem introvertierter Mensch generell als "dumm" abgestempelt. Warum ist das so?

...zur Frage

(Wichtige Frage... ich bin am verzweifeln und brauche dringend Hilfe) Wie und wo kann man Leute kennenlernen?

Ich sitze momentan nur Zuhause und habe nichts zutun, ich bin generell ziemlich schüchtern, aber ich möchte diese Schüchternheit überwinden und Erfahrungen sammeln und lernen.

Ich weiß nicht, wo ich hingehen kann, um Leute kennenzulernen, und wie ich das überhaupt anstelle... Ich bin generell nett und zuvorkommend (was auch zum Vorschein käme, wenn ich jemanden kennenlernen würde), könnte eigentlich schnell, wenn es auf die eigene Intention und den Willen ankommt, gute Freundschaften schließen, aber ich weiß nicht wie es geht/wie ich es anstellen soll zumal ich nicht weiß, was ich sagen soll (und wann), und große Angst habe, Fehler zu machen!

Wie kann ich aus meinem momentanen Zustand der Prokrastination und Zerstörtheit entkommen und endlich leben? Ich sitze den ganzen Tag nur Zuhause und weiß nicht, was ich machen kann, weswegen ich mir die Zeit mit Videospielen vertreibe (vergeudete Zeit)!

Wo muss ich hin, um neue Bekanntschaften zu schließen, und wie stelle ich das am besten an? Wie mache ich den ersten Schritt? Wie mache ich aus fremden Freunde?

Ich möchte ein sehr offener Mensch sein (und bin es auch), und mir kann man jederzeit alle seine Geheimnisse anvertrauen und ich versuche immer zu helfen wo ich nur kann, aber zu so einer großen Vertiefung und so einem Vertrauensstand in einer Beziehung zu jemandem kommt es leider erst gar nicht, weil ich gar keinen Kontakt zu Menschen habe...

...zur Frage

Warum werden wir Introvertierte,ruhige und schüchterne Menschen von der Gesellschaft so schlecht behandelt?

Ich hasse es in dieser extrovertierten Welt zu leben. Man hat es so viel schwerer wenn man ein introvertierter Mensch ist.

...zur Frage

Wieso vertragen einige Leute die Hitze nicht?

Jetzt endlich Sommer, warm draußen, an die 30 Grad usw. Aber ich kenne welche, die vertragen die Hitze gar nicht. Ich habe auch mit dem Kreislauf zu tun und habe auch meine Termine. Da hat man mir schon gesagt, ich sollte nicht in der Mittagszeit gar nicht raus, weil das für meinen Kreislauf nicht gut wäre (Niedriger Blutdruck). Wohl gemerkt, in die pralle Sonne stell ich mich nicht. Jetzt ist aber mal Sommer und trotzdem scheinen das einige nicht zu verkraften. In meiner Bude ist es noch wärmer, aber irgendwas alleine zu unternehmen, hab ich auch keine Lust. Meine andere Freundin hat auch nicht immer Zeit, da sie Arbeit, Familie und Kinder hat. Allerdings ist sie auch kein Jammerlappen was Hitze betrifft.

Meinen Eltern hat die Hitze auch nie was ausgemacht und ich muss nur aufpassen, das ich keinen Hitzschlag (hatte ich fast mal bekomme) und kein Sonnenbrand. Und die ich kenne, verkriechen sich dann direkt ins Haus und essen draußen auf der Terrasse nicht mal mehr zu Mittag, weil es trotz Sonnenschirm und Markise denen zu heiß ist. Manchmal denke ich nur, das die spinnen oder ist dem wirklich so? Die eine ist etwas über 60 die Tochter in meinen Alter, scheint aber der Mutter alles nachzumachen und keine eigene Meinung zu haben und wenn ich sage, das ich gerne draußen bin, können sie es beide nicht verstehen. Ist dem tatsächlich so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?