Warum sind Menschen fanatisch?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Menschen verfallen dem Fanatismus und anderen schädlichen Neigungen, weil sie keine inneren Ideale haben, denen sie folgen. Sie verabsolutieren ein Ideal – z.B. das der sozialen Gerechtigkeit - und verfallen somit einer Ideologie.

Anarchisten verabsolutieren z.B. das Ideal der „sozialen Gerechtigkeit“ und missachten die anderen sozialen Ideale wie Toleranz, Aufgeschlossenheit, Aufrichtigkeit, gütiges Wohlwollen. Mit diesem Prinzip glauben ihre Anhänger alles erklären und bewältigen zu können. Darum negieren sie alle anderen Ideale und bekämpfen sie. Die Intoleranz gehört daher zum Wesen jeder Ideologie.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Das sind oft gescheiterte Existenzen, die sich über so etwas dann definieren und bei der Masse, denen sie sich anschließen genau das Gefühl von Gemeinschaft und "aufgenommensein" finden das sie in der Gesellschaft bisher nicht bekommen haben.

Sie suchen sich dann Horizonte und Tätigkeiten in denen sie aufgehen und viel Zeit investieren, auch Erfolge finden und anerkannt sind, damit sie merken "gemocht" zu werden. Um die Sache an sich geht es oftmals noch nicht mal, sondern mehr um die "Kameradschaft" und das gemeinsame Streben nach einer bestimmten Sache.

Hoffe ich konnte helfen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ja, sie wollen nur das was ihnen gefällt zulassen nennt sich in der Psychiatrie Cognitive Dissonance

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das hat was mit Konfluenz zu tun. Verschiedenartig anzuerkennen und auszuhalten,  ist anstrengend und angstauslösend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?