Warum sind meine lymphknoten geschwollen ohne ersichtlichen Grund?

4 Antworten

Das kann neben Krebs auch viele harmlose Ursachen haben.

Selbst wenn hier ein Arzt deine Frage liest, wird eine Ferndiagnose nicht möglich sein. Daher bleibt dir nichts anderes übrig als zu warten, bis dir deine Ärzte ein Ergebnis liefern können.

Ich würde an deiner Stelle einfach weiterhin zum Arzt gehen, bis man ein Ergebnis hat, bzw. alles schlimme ausschließen kann. Und bis dahin würde ich mir mal einfach keine Sorgen machen.

Also: ich hatte selbst ein "Hodgkin Lymphom" 

Auch das hat eine ähnliche Symptomatik. Da gibt es so unglaublich viele Möglichkeiten was du haben kannst.  Und ja, es kann auch eine Art Krebs sein.

Aber: es kann ebenso etwas ganz primitives einfaches sein. (Was ich bei mir dachte..)

Lass dich nicht verrückt machen, und vor allem mach dich selbst nicht verrückt!!

Gehe zu einem guten Arzt, ggf. einem Onkologen. Denn die sind die Profis! Nicht irgendwer oder irgendwas im Internet! 

Ich kann dir aber eines sagen: selbst wenn du dir ein Lymphom oder eine Art der Leukämie eingefangen hast, ist das kein endgültiges Urteil. Denn das sind in der Regel die am Besten zu behandelnden krebsarten die es gibt. 

Selbst ich wo das ganze eigentlich viel zu spät und in einem extremen Stadium entdeckt wurde hüpfe wieder lustig durchs Leben.

Wenn du fragen hast kannst du mich gerne direkt anschreiben.

LG

Hast du denn außer den geschwollen Lymphknoten weitere Symptome??

LG

knoten in der backe :0

hallo leute ich habe einen koten oberhalb vom unterkiefer und der ist beweglich das selbe habe ich vor einigen jahren auch gehabt aber beim hals oder kinn damals hat es geheißen wenn es sich nicht ausbreitet oder größer wird ist das nicht schlimm nur lymphknoten also wenn ich mal krank war oder so ich gehe morgen zum arzt aber würde voneuch gerne wissen ob ihr hier erfahrung habt vl ist es auch eine entzündung ich habe letzten sommer 2014 eine unterkiefer op gehabt er wurde nach vorne geschoben das war mit 15 jahren echt krin spaß jetzt habe ich schrauben in meinem knochen also zom thema zurück bitte helft mir

...zur Frage

geschwollene lymphknoten seit 1 jahr klein beweglich und Schmerzlos rechte seite im hals

Seit 1 jahr oder 1 jahr und 2 monate hab ich geschwollene Lymphknoten im rechte hals seite Sie ist - sehr beweglich -Schmerzlos -Klein Ich war beim Arzt und er meinte es wäre nix schlimmes . Ich hab daran immer rumgedrückt und betastet. Könnt ihr mir helfen bitte?

...zur Frage

Lymphknoten im Unterkiefer geschwollen jemand Erfahrung?

Hallo Ihr Lieben, ich habe seit November 2 geschwollene Lymphknoten (ca. 1 cm ) im Unterkiefer gefunden. Nachdem ich bei einigen HNO Ärzten war - konnte mir keiner einen Grund sagen. Blut auch okay. Kein Infekt nichts. Mittlerweile sind mehrere Lymphknoten im Unterkiefer dazu gekommen. Habe aber sonst keine Schmerzen oder Beschwerden. Es drückt nur etwas. Keiner ist besonders groß. Schmerzlos aber beweglich. Naja nun grübel ich was das sein könnte. ich weiß das Ihr es nicht sagen könnte, aber vielleicht gibt es welche unter euch mit den gleichen Problemen?

...zur Frage

Lymphknoten durch Zahnschmerzen

Hi können Lymphknoten durch Zahnentzündung im Kiefer, Hals und unter dem Rippenbogen enstehen ? ich hab starke Zahnschmerzen und wenn es in Kontakt mit kaltem Wasser kommt dann tut es sehr weh könnte das der Grund für die Lymphknoten sein ?

...zur Frage

Blutbild..Angst vor Leukämie

Hey,ich bin erst 17 und habe total Angst das ich Leukämie habe. Ich war Anfang Januar bei der Blutabnahme und da war alles gut..wenn ich jz etwas hätte also Leukämie hätte man das da dann schon im Blutbild sehen müssen?

Ich hab folgende Symtome:

-1 Mal Nasenbluten -Müdigkeit&Abgeschlagenheut -Lymphknoten sind geschwollen(Hals,in der Leistengegend tuts weh) -Ich habe allerdings auch Halsschmerzen falls das wegen den Lymphknoten wichtig sein sollte -Knochenschmerzen

Zudem muss ich sagen das ich ein totaler Hypochonder bin und oft sehr schnell Angst habe. Bitte helft mir :(

...zur Frage

Seit fast einem Jahr geschwollene Lymphknoten?

Hallo,

Ich mache mir grad echt sorgen. Seit fast einem Jahr, habe ich unter meinem Ohrläppchen zwei geschwollene Lymphknoten. Sie sind vielleicht paar Millimeter, nicht größer als eine Erbse. Sie sind mal entstanden, als ich eine Grippe hatte und bis jetzt nicht weggegangen. Sie tun nicht weh, sind aber weich und lassen sich bisschen verschieben wenn ich draufdrücke. Ich war beim Arzt, er hat sie abgetastet und meinte, die Größe, bzw. wie sie sich anfühlen, ist nicht wirklich besorgniserregend. Sie haben sich bis jetzt auch nicht verändert. Trotzdem mache ich mir doch sorgen, vielleicht Krebs zu haben :( Ich habe aber keine Symptome wie z.B ungewollter Gewichtsverlust, oder Nachtschweiß, etc.

Ich weiß, Ferndiagnosen sind nicht möglich, denkt ihr aber, ich muss mir sorgen machen? Ich habe grad irgendwie total angst :( Ich habe auch als sie entstanden sind, ziemlich viel dran rumgedrückt, vielleicht ist das auch der Grund weshalb sie nicht zurück gehen? Bitte ernste Antworten..

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?