Warum sind manche Träume so realistisch?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Du kannst in deinem Traum alles kontrollieren, wenn du denkst das tut weh dann tut es weh und wenn du denkst der Raum ist blau dann ist er blau und wenn du denkst du kannst fliegen dann stößt du dich vom Boden ab und fliegst. 

Liquides Träumen ist sehr schwierig und benötigt viel Ausdauer und Disziplin um es wirklich nutzen zu können.

Aber hier ein paar Übungen die sich für Anfänger oder auch Leute die an Albträumen leiden sehr gut eignen.

Hast du zum Beispiel ein Tattoo oder ein Mutter mal auf deinen Armen? Oder einen Ring den du immer trägst? Gewöhne dir an den ganzen Tag (auch in der schule/arbeit) also wenn du wach darauf zu sehen und es zu verändern. Nur mit deiner mentalen Kraft. Denn im Traum funktioniert das 😊 wenn das deine Routine wird und du gewohnt bist das andauernd zu versuchen machst du es im traum auch. 

Vllt trägst du eine Uhr? Oder auch am Handy. Gewöhne dir an wenn du nach der Uhrzeit siehst immer 2 mal hinzusehen. Sprich schauen aha es ist 13:49 Uhr dann wegsehen dass die Uhrzeit ausserhalb deines sichtfelds ist und dann nochmal hinsehen. Ist es immer noch 13:49 Uhr bist du wach. Unser Unterbewusstsein im Traum kann sich das nicht merken. Im Traum wird beim 2. Blick immer eine vollkommen andere Uhrzeit angezeigt.

Kauf dir zum Beispiel einen Kreisel. Nimm ihn immer mit, lass ihn drehen. Das ist dein "Zauberkreisel", denn du weisst in deinem Traum wird er niemals aufhören sich zu drehen. 

Was möchtest Du wissen?