Warum sind manche Menschen genervt, wenn man ihre Meinung nicht teilt?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Viele Menschen identifizieren sich mit ihrer Meinung. Wird die Meinung nicht "geteilt", so fühlen sie sich demnach herabgesetzt. Aufgrund der Identifizierung empfinden sie ein Nicht-Teilen der Meinung wie einen Angriff auf sich selbst. Das Identifizieren geht übrigens weit über die Meinung hinaus. Sie betrifft in vielen Fällen alles, womit der Mensch sich so umgibt, was er tut und sagt. Man nennt das auch Ego.

Aufgrund der Identifizierung empfinden sie ein Nicht-Teilen der Meinung wie einen Angriff auf sich selbst.

Ich finde, diese Beschreibung trifft den Kern meiner (ehem.) Freundin ziemlich genau. Ich denke, ich verstehe ihr Denken auch langsam... Aber dennoch: Wieso versteht sie es nicht, wenn ich ihr sage, dass ich nicht sie selbst kritisiere sondern nur das, was sie sagt? Das ist ein Unterschied, (ich trenne zwischen Person und Meinung sehr deutlich und sage ihr das auch) den sie nicht wirklich versteht...

0
@Lea1989

Ich habe das hier zwar als hilfreichste Antwort ausgezeichnet, aber ich möchte auch den Rat von Cornyx nochmal loben; denn dass meine (ehem.) Freundin sich schlecht in andere hineinversetzen kann, stimmt relativ sicher. Danke an euch beide, das hat mir echt geholfen. :-)

0
@Lea1989

freut mich, dass wir dir helfen konnten - danke fürs Kompliment

;-)

0

Das gibt es doch auch im Großen. In einer Diktatur z. B. wird jeder, der die vorgegebene Meinung nicht teilt oder auch nur unbequeme Fragen stellt und Widersprüche aufdeckt, attackiert: von Mobbing und Benachteiligungen über Haft bis hin zur Ermordung.

Ich denke, dahinter stehen unsichere Menschen, die ständig Bestätigung brauchen, weil sie kein gesundes Selbstbewusstsein entwickeln konnten. Sie glauben, "ihr Gesicht zu verlieren", wenn man ihnen nachweist, dass sie im Unrecht sind. M. E. ist das eine Folge entweder repressiver Erziehung oder Verwöhnung. Jedenfalls haben solche Menschen nie gelernt, andere Meinungen auszuhalten.

Das hat verschiedene Gründe. Manche Menschen sind schlicht Dumm. Eine andere Meinung bringt ihr mühsam zusammengeklebtes Weltbild durcheinander (Hat ich hier auf GF auch und wurde gleich beleidigt).Andere Menschen hingegen sind in der Tat der Meinung im Besitz des wirklich richtigen Wissens zu sein undandere, so glauben sie, haben keine Ahnung obglleich die "LÖSUNG ja auf der Hand liegt". Es gibt noch zig Beispiele und Gründe.

"Ich habe oft gemerkt, dass eine (ehemalige) Freundin von mir sehr schnell gereizt ist, wenn man ihr widerspricht bzw wenn man nicht die gleiche Meinung hat wie sie"

Es besteht eine sehr niedrige Toleranzgrenze - und die Nichtbereitschaft oder die Unfähigkeit - sich mit anderen Meinungen zu beschäftigen bzw. auseinander zu setzen.

Das erschwert ernsthafte Gespräche enorm - oder macht sie ganz und gar unmöglich - ein schwieriger GesprächsPartner.

Alles Gute!

Ich sage solchen Leuten dann das sie ihre Meinung behalten dürfen, ich möchte aber von meinem Standpunkt nicht abrücken. Man kann darüber reden aber man sollte nicht versuchen andere zu seiner Meinung zu überreden...

Wenn sie zB lange von anderen Leuten oder von Eltern verwöhnt wurde und immer bei den Leuten die sie mag und hin wollte... das hat sie sich dann mit der zeit gewöhnt... und je länger des so geht, desto genervter ist sie dann wenn da jemand anderer meinung ist oder mal so kommt und nicht nach ihrer geschmack Klamotten anhat o.so , dann ist man genervt xD

STellt man sich zB Nanet Manuàr oder so (AngelaAnaconda) vor, dann ist sie immer zu stark verwöhnt und ihr nervt es auch alles immer, jeeede kleinigkeit!!

das ist ganz einfach, es gibt hier und da themen wo es richtige meinungen gibt und ebenso falsche meinungen, wenn ich nunmal die richtige hab dann nervt es mich wenn mein gegenüber es nicht einsieht : )

Es gibt keine falsche oder richtige Meinung. Jeder denkt anders über ein Thema und jeder Entscheidet selber für sich ob die Meinung dazu richtig ist.

0

Es gibt eben Menschen die scnell in die Luft gehen. Vielleicht hat sie andere Probleme und ist in Gedanken und du kommst danach noch mit deiner Meinung? Sie könnte in dem Moment überfordert sein? Keine Ahnung. Aber wenn du weißt das sie so ist, könntest du eben etwas Rücksicht nehmen. Aber pauschal kann man das nicht sagen.

Hi, jeder Mensch braucht bestätigungen in dem was er tut, denkt usw.Anscheinend hatt deine Freundin davon zuwenig gekrigt im Leben und ist desswegen schnell gereizt.Sie hatt das Gefühl das sie niemand versteht, falsch denkt, empfindet !!Sie ist frustriert.Das ist ne ganz normale Reaktion.

Meintest du das allgemein? Dass es allgemeinhin als normal gilt, dann frustriert zu sein? Das kann ich ja verstehen... aber ist es auch normal, wenn jemand chronisch genervt reagiert und andere Meinungen so gut wie gar nicht an sich ran lässt?!... Ich finde das nicht normal.

0

Wahrscheinlich, weil sie es zu persönlich nimmt oder damit eigentlich irgendetwas anderes sagen will und sich somit unverstanden fühlt.

Es gibt Menschen die können sich nicht in andere Menschen hineinversetzten bzw. deren Standpunkt überprüfen. Wenn ich mit jmd. rede versuche ich mich immer in die Lage und Position des anderen zu versetzten in einer Disskussion. Manche können das einfach nicht und begreifen nicht, wie man anderer Meinung sein kann als die selber. Also einen anderen Standpunkt, eine andere Situation, einen anderen background was auch immer wird von denen nicht akzeptiert, weil die einfach nicht kapieren, wie sie sich von ihrem eigenen Blickwinkel trennen können um einen anderen zu betrachten, und letztendlich zu akzeptieren.

Ich nenne es "Empathielücke".

0

Zum Glück hab ich da etwas andere Freunde, die nicht ganz so unaufgeschlossen und ignorant gegenüber anderen Meinungen sind.

Vielleicht will sie einfach nur immer Recht haben. Gibt man ihr Kontra fühlt sie sich in ihrer Rechthaberei angekratzt und wird sauer.

Naja, die Menschen sind nun mal verschieden und nicht jeder ist anderen Meinungen gegenüber so aufgeschlossen wie ich das bin, zumindest solange, wie abweichende Meinungen keinen völligen Unsinn darstellen.

Aber genau das ist es ja. Wer legt denn fest was Unsinn ist?

0
@amuk73

Mitunter gibt es da ja schon objektive Kriterien 2+2 ist nun = 4 und nicht = 9, in anderen Fällen liegt es im Auge des Betrachters.

0

es ist vielfach eine frage der toleranz. es gibt menschen, die meinen, nur ihre meinung sei die richtige. ihnen fehlt die fähigkeit, sich in die situation anderer hineinzuversetzen

Geteilte Meinung ist doppelte Freude, oder wie das heißt. Manche Menschen können mit anderen Meinungen eben nicht umgehen. Solche Leute sind als Politker sehr erfolgreich.

Hey,

Vielleicht denkt sie wirklich, alle sind gegen sie.

Vielleicht sprichst du mit ihr mal drüber? Und fragst sie, warum sie so schnell gereizt ist? =)Vielleicht hilft es ja, wenn man mal darüber spricht.

Liebe Grüße, Flupp

Hm, ja, eigentlich hat sie das selbst gesagt von wegen "Du argumentierst ständig gegen mich". Übrigens haben wir nur noch wenig Kontakt miteinander (deswegen schrieb ich "ehemalig")... Klar kann das helfen... Ich hatte ihr gesagt "Ich argumentiere nicht gegen dich, sondern sage nur meine Meinung", da konnte sie das nicht unterscheiden und war immer noch genervt... Sie hält es einfach nicht aus, wenn ich etwas sage, das mit ihrer Meinung nicht übereinstimmt. Das geht so weit, dass sie mir nicht mehr zuhört, wenn ich versuche, etwas zu erklären, dass sie nicht verstanden hat.

0

sie ist intolerant und lässt keine anderen meinungen als ihre eigenen zu

ja, man ist genervt über die dummheit, warum so ein brett vor dem kopf.....

subjektiv natürlich^^

Was möchtest Du wissen?