Warum sind manche eBay-Nutzer gegen Paypal?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Diese Frage habe ich mir auch schon des Öfteren gestellt und bisher keine befriedigende Antwort gefunden. Bei Ebay nutze ich PayPal nach Möglichkeit immer: Eine sicherere, schnellere und bessere Zahlungsmethode gibt es dafür einfach nicht.

Es häufen sich halt die schlechten Nachrichten über paypal. Siehe z.B. hier:

<http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/meldung/91917&words=Paypal&T=paypal>

Dies ist eine Seite des renommierten Heise - Verlages. Dazu gibt es auch Fernsehberichte, die beim Hessischen Rundfunk gelaufen sind.

In der aktuellen ct (19/2007) ist auch wieder ein längerer Negativ-Bericht.

In Summe war dies für mich auch der Grund, mein paypal-Konto zu kündigen.

Ich werde auch keine ebay-Auktion mehr "anfassen", bei der man nur mit paypal zahlen kann.

ich habe bisher immer per Überweisung bezahlt und deshalb auch immer Verkäufer ausgesucht, die das auch anbieten. Ich kenne Paypal nicht, bzw. weiß nicht wie es funktioniert und was dahinter steckt. Habe mal die Info bei Ebay über Paypal durchgelesen, aber bin nicht wirklich schlau daraus geworden. Außerdem, so selten, wie ich Ebay nutze, ist eine Überweisung dann auch kein Problem für mich und weniger Aufwand, als wenn ich mich erst darum kümmere wie ich Paypal nutzen kann/muss! so ist das dann vielleicht auch bei anderen Käufern.

PayPal nützt nur sich selbst, sonst niemanden! Schon aus §1 der Nutzungsbedingung geht hervor, dass das Geld nicht sicher ist, die Identität der PayPal-user nicht geprüft und überhaupt nichts garantiert wird. Das heißt für mich: Alles Blödsinn. Vergleiche auch Bericht des WDR Magazins PlusMinus vom 19.8.2008. Wenn der Käufer sein Geld wiederhaben will, muss er eine gebührenpflichtige Nummer anrufen. Es gibt weder für Käufer, noch für Verkäufer einen Schutz. Keiner von beiden kann sein Recht einklagen. PayPal arbeitet nur auf Kulanz (s.§ 11 der Nutzungsbedingung)! Mit einer PayPal-Zahlung eröffnet man ein undurchsichtiges Dreieck-Geschäft, wo sich zum Schluss keiner mehr für eine Zahlung oder Lieferung verantwortlich fühlt. Seriöse Händler erkennt man am Bewertungsprofil. Das braucht niemand PayPal oder anderen Quatsch! Bad Urach, den 21.8.08 Jens-Uwe Noll

Zum einen haben einige Angst, das Ihr Geld verloren ist, da Sie denken PayPal ist so unpersönlich um man hat vom anderen nichts privates.

Das Sie das Geld in Sek. kaben oder auch der Verkäufer und somit die Ware schneller unterwegs sein kann, ist für viele unverständlich, aber sicher auch wegen Unwissenheit.

Zum anderen ist in einigen Auktionen nicht zu erkennen wer die PayPal-Gebühr bezahlt. (Eigentlich der Empfänger). Und bei den Gebühren die da jetzt leider Verlangt werden rechnet sich das bei manchen Auktionen nicht, ...

Ich bevorzuge PayPal und benutze dies auch!!! :O)

aber es geht doch um die Käufer! die zahlen keine Gebühren

0
@Mismid

ja sicher geht es um die Käufer, hab ich mich so schlecht ausgedrückt??? Ließ nochmal und dann Frage was nicht verständlich ist. (nicht böse gemeint, weiß nur nicht wo das Problem liegt) :-)

0

Also ich bin auch bei PayPal angemeldet und nutze es als Käufer und Verkäufer. Bin bisher noch nie enttäuscht worden und wickle die zahlung auch möglichst darüber ab. :oD

Der Käufer hat die Möglichkeit, die Zahlung zu stornieren - Käufrschutz - und wenn es (kriminelle )Käufer gibt....sie bezahlen mit Paypal, die Ware geht an den Kunden und dieser stornert die Zahlung.

Geld futssch = Verkäufer Ware futsch Verkäufer

Aber binnen von Sekunden ist das Geld angekommen das stimmt.

Als Käufer fühle ich mich bei PayPal auf der sicheren Seite und habe bisher auch keine schlechten Erfahrungen gemacht.

Leider lehnen aber viele Verkäufer wegen der von ihnen zu zahlenden Gebühren PayPal ab.

Wenn ein Verkäufer bei einem teureren Artikel PayPal nicht anbietet, dann überlege ich mir sehr ernsthaft, ob ich dort überhaupt mitbiete.

Vielleicht dauert ihnen die Abwicklung bis sie die Ware erhalten, dann einfach zu lange. Denke ich mal.Ich finde PayPal gut.

Es gibt doch nichts schnelleres als PayPal.

0

PayPal geht doch super schnell. Ich habe die Info über die Zahlung am gleichen Tag, die Ware geht je nach Uhrzeit sogar noch am gleichen Tag, spätestens am Folgetag in die Post, schneller geht es nicht. Komisch...

0

nenn doch mal die vorteile von paypal, ich habe bis jetzt immer nur negatives darüber gehört.

gebühren zu teuer, lange wartezeit auf die ware. nicht so besonders sicher die daten.

ich zahle auch nur per überweisung, mich hat auch noch kein verkäufer gefragt warum ich nicht paypal möchte.

würde den auch nix angehen.

Ich gebe Ebay-Workshops und weiß darum aus Erfahrung, daß die meisten Anwender sich nicht besonders gut auskennen und ängstlich sind. Und PayPal ist nun mal vielen unbekannt.

Und, was der Bauer nicht kennt....

Im Internet kursieren Gerüchte, dass PayPal manchmal Geld "verschluckt", das ist doch Unsinn oder?

0
@Morris

also sowas hatte ich noch nicht und selbst bei einen Transfer der mir vom Käufer 2x gesendet wurde und ich 1x zurück gesendet (storniert) hatte ging alles gut. Ich seh das mal wieder als Panik mache, ...

0

Ich bestehe in solchen Fällen auf PayPal, würdest Du das auch tun?

0
@Morris

Wenn Du nichts anderes als PayPal angeboten hast, dann (finde Ich) hat der Käufer dies akzeptiert und muß auch so bezahlen!

0

Vermutlich wegen der Gebühren. Ich bin bei PayPal selbst angemeldet aber habe es noch nie genutzt.

Gebühren? grübel Ich hab noch nie gebühren bezahlt... Hab ich da was übersehen?

0
@KleineFrage

Hast Du damit bezahlt, oder es erhalten??? *Wer Geld erhält zahlt noch:

Gebühren pro empfangener Zahlung aus:

Deutschland: 1,9% + 0,35 EUR

Euro-Ländern: 3,4% + 0,35 EUR

Nicht-Euro-Ländern: 3,9% + 0,35 EUR

0
@jacobi06

es geht doch aber um die Käufer und die zahlen momentan noch nichts

0

mache das auch, habe nie probleme gehabt.

Was möchtest Du wissen?