Warum sind Männer stärker behaart?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Keine der Antworten hier ist wirklich plausibel und ich möcht mich nicht einreihen in die Schlange jener, die tapfer rumspekulieren. Auch ich weiss nicht, warum es solch eine Evolution gab. Es hätte schließlich auch anders verlaufen können. Erinnert sei an unsere nächsten Verwandten, Bonobos und Schimpansen, sowie etwas weiter weg die Gorillas und Orang Utans, bei allen diesen haben die weiblichen Tiere die gleich starke Körperbehaarung wie ihre männlichen Vertreter. Wäre mal interessant zu erfahren, wie es einst bei den Frühmenschen wohl war, nämlich den Java,- und Heidelbermenschen etc. Waren da beide Geschlechter gleich stark behaart? Es wäre immerhin vorstellbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DaMenzel
30.04.2016, 12:48

Meiner (nicht ganz ernsten) Theorie nach müsste bei den Urmenschen das weibliche Geschlecht zumindest die längere Kopfbehaarung gehabt haben. Da Frauen ja damals manchmal von anderen Stämmen geraubt wurden hatten lange Haare den Vorteil, dass man sie leichter daran ziehen konnte.

Hätte man sie nämlich an den Füßen zum eigenen Stamm gezogen, wäre vermutlich unten zu viel Dreck hineingeraten und wir wären vielleicht ausgestorben wegen Verstopfung und so.

0

Spannende Frage, ich hab da eine ganz eigene (nicht ganz so ernste) Theorie:

Affen haben sehr viel Haare weil sie von der Perfektion noch weiter weg sind als wir. 

Frauen haben am Kopf längere Haare (und seltener Geheimratsecken oder Glatzen) wie Männer, weil deren Gehirn noch nicht so perfektioniert ist wie das männliche (Frauenhirne sind wirklich leichter).

Frauen haben, weil Brüste schon perfekt sind dort keine Behaarung, während Männer ja gerne Brüste hätten um damit rum zu spielen.

Männer haben stärkeren Bartwuchs im Gesicht, weil Frauen nachweisbar mehr reden als Männer und von daher schon evolutionär weiter sind.

Die Beinbehaarung ist ein Punkt bei dem ich mir noch nicht ganz sicher bin, aber ich denke Frauen haben da meist dünnere Haare aber in etwa die gleiche Anzahl wie der männliche Part des Menschen. Bei Frauen sind die Haare dort dünner weil sie seit vielen Jahren schon mit Epiliergeräten umgehen können.

Haare am Rücken: Dort sind, evolutionär gesehen, Männer und Frauen gleichauf, auch wenn Männer meist deutlich mehr Rückenbehaarung haben als Frauen. Dies liegt daran dass sich der Mann stets krumm und bucklig arbeitet um den Weibchen zu imponieren (somit ist der Weg zur Perfektion noch weiter und dauert länger), während ein haarfreier Frauenrücken natürlich attraktiver auf das gekrümmte Männchen wirkt.

Bitte nicht allzu ernst nehmen. =)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lennart2222
29.04.2016, 19:42

Geile Antwort

1

Hormone sind der Grund dafür. Manche Frauen haben zu viele männliche Hormone und tragen auch  Gesichts oder Rückenbehaarung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt an den Hormonen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?