warum sind männer eigentlich stärker als frauen?

24 Antworten

Weil die Ur-Frau weniger Muskeln gebraucht hat als der Ur-Mann und Muskeln Energiebedarf bedeuten, die Natur verschwendet nichts und stattet einem nur mit dem aus was gebraucht wird, deswegen verliert man auch Muskelmasse wenn man mit dem trainieren aufhört.

Eine trainierte Frau hat gegen einen gleich trainierten Mann körperlich keine Chance außer bei extremsten Talentunterschieden. Beim Tennis gibt es das manchmal, dass eine starke weibliche Spielerin eine Mann aus dem hinteren Bereich der Weltrangliste schlagen kann aber gerade Kontaktsportarten hat der Mann zu viele Vorteile, mehr Kraft, mehr Gewicht und meistens auch einen Größen-/Reichweitenvorteil.

Liebe Helena022,
Warumfragen führen ins Unendliche, weil das menschliche Denken darauf geeicht ist, für jede Beobachtung eine Ursache zu suchen - und dann eine für die.

Deine Beobachtung ist natürlich richtig. Im Durchschnitt sind Männer körperlich kräftiger als Frauen. Natürlich muss das nicht in jeder einzelnen Paarung so sein. Es gab durchaus Zeiten, in denen meine Frau als Leistungssportlerin mindestens so kräftig war wie ich als intellektueller Mann.

Unmittelbare Ursache dafür ist das Geschlechtshormon Testosteron. Bei beiden Geschlechtern wird es von den Nebennieren produziert, beim Mann aber vor allem durch den Hoden. Darum haben Männer etwa zehnmal davon im Blut wie Frauen. Es sorgt nicht nur für einen starken Geschlechtstrieb, sondern auch für starke Muskeln.

Das ist bei fast allen höher entwickelten Tieren so. Den evolutionären Vorteil, den das hat, wirst Du Dir selbst denken können: Die männlichen Tiere müssen um die weiblichen kämpfen, um sie begatten zu dürfen, der Stärkste siegt. Freilich gibt es Ausnahmen: Bei den Wölfen etwa kämpfen die Weibchen, denn nur eines im Rudel darf sich begatten lassen.

Männer sind stärker, da Männer einen höheren Testosteron-Spiegel haben.
Und Testosteron wird für den Muskelaufbau benötigt.

Hat man einen Profi-Boxer und eine Profi-Boxerin, die beide gleich viel wiegen, ist anzunehmen, dass beide ähnlich viel Muskeln haben.
Da beide gleich hart trainieren, ist die Boxerin vermutlich nicht dick. Also muss sie fast eine ähnlich große Muskelmasse haben.
d.h. hier kann man nicht wegen des Geschlechts sagen, wer gewinnen würde.
Ich kenne mich mit Boxen zwar nicht so gut aus, aber ich denke, dass man hier sowieso nicht sagen könnte, wer gewinnt, da es beim Boxen nicht nur auf Stärke und Gewicht ankommt, sondern auch auf das psychologische Wohlbefinden, auf Taktik, und die Box-Technick.
Außerdem können Muskeln unterschiedlich trainiert werden. Nur anhand der Muskelmasse kann man nicht darauf schließen, wer der bessere Boxer ist.

KAnn es nicht mehr hören und lesen .kenn viele Männer die Schwächer sind als ich und auch mehr stärkere frauen das liegt nicht am Geschlecht

0
@Shegirl

Du bist auch sicher nur zuhause und gammelst an deinen Geräten kein Wunder siehst du nichts von der Welt Lebst sicher in einem Dorf deswegen siehst du vielleicht auch nur stärkere Frauen aber ganz ehrlich Männer sind stärker als Frauen. Sie halten mehr aus. Frauen haben auch eine feinere Haut.

1

der mann würde gewinnen und das auch relativ leicht.

Liegt an der jahrelangen evolution. Auch wenn heute viele männer weicheier sind und absolute streichhölzer war das früher beim besten willen nicht so.

Fing schon in den höhlen als neandertaler an. Die männer waren JAGEN sprich körperlich sehr aktiv und die frauen waren für kinder etc zuständig.

Männer wurden auch im mittelalter einfach sogut wie immer für kriege oder handwerk benutzt. Und ich denke so hat sich das eben über generationen dann immer stärker so ausgelegt das männer eben von natur aus mehr kraft haben.

Liegt aber bestimmt auch irgendwo an der biologie. Frauen haben ja von natur aus mehr fett. Allein wegen dem kinder kriegen etc.

Gibt natürlich ausnahmen. Ich mach sehr viel sport aber bei mir im fitnesscenter is ne frau die ist so ein ochse... Die würde mich locker wegboxen ^^

Dennoch wir männer haben das körperliche arbeiten und "kämpfen" quasi im blut. Frauen dafür die fürsorge etc. In denen wir männer mit ABSTAND hinten anstehen

Das Phänomen nennt man Geschlechtsdimorphismus. Bei manchen Tieren sind die Männchen größer und stärker, bei anderen die Weibchen. Letztlich hat das damit zu tun, wie diese Tiere leben. Die Ursache für die Unterschiede liegen in äußerer Selektion und in der sogenannten geschlechtlichen Zuchtwahl.

https://de.wikipedia.org/wiki/Sexualdimorphismus

Was möchtest Du wissen?