Warum sind Lymphknoten nach Erkrankung geschwollen?

1 Antwort

Schuld an der Schwellung der Lymphknoten ist das Immunsystem, das wegen des Infektes hochfahren musste. Da hilft, regelmäßig Cistus-Tee zu trinken.

Ebenfalls hilft die Umstellung auf entzündungshemmende Nahrung (Omega 3-Fettsäuren statt Omega 6), um auf Dauer gesund zu bleiben.

Also brauchen die Lymphknotrn einfach nochmal was Zeit um abzuschwellen da sie auf Hochtourrn arbeiten mussten?

1
@Philml

Was du bräuchtest, ist entzündungshemmende Nahrung, die das mit der Zeit dann regelt. Ebenfalls wahrscheinlich ist ein Vitamin D-Mangel (lass mal den Speicherwert im Blut feststellen).

Dieses Öl gibts auch als Kapseln und auch vegan. Das hilft mir seit 4 Jahren! Hier ein Artikel über den Hintergrund.

0
@Philml

Ja, die Lymphknoten brauchen - neben der Zeit - auch die richtigen Stoffe in der Nahrung. Unterstützen kannst du das auch durch den Cistus-Tee: Cistus incanus sowie durch weitere immunstärkende Maßnahmen.

Außerdem schau mal hier, was Entzündungen (durch ein schwaches Immunsystem) im Körper sonst noch so anrichten können: https://www.dr-schmiedel.de/entzuendungen-im-koerper/ ! Jeder hat es selbst in der Hand, dagegen etwas zu tun.

0
@Spielwiesen

Vielen dank für die Tipps.

Aber ich denke nicht dass ich einen Vitamin D Mangel habe

1

Schwellen bei einer Erkältung die Achsel-Lymphknoten an?

Hallo,

ich hatte am letzten Wochenende eine heftige Erkältung, mit der ich auch bis Anfang der Woche noch kämpfte. Husten, Schnupfen, dazu stellte der Arzt auch noch eine Nasennebenhöhlenentzündung und entzündete Mandeln fest. Außerdem hatte ich Wasser hinter dem Trommelfell und der Kanal zwischen Ohr und Nase war komplett verstopft durch die Erkältung, ich konnte teilweise auf einem Ohr kaum noch was hören. Mittlerweile geht es mir nach der Einnahme von Antibiotika und viel Nasentropfen aber wieder gut.

Durch diese ganze Geschichte habe ich - ist ja normal - leicht geschwollene Lymphknoten am Hals. Heute hatte aber auch das Gefühl, unter der rechten Achsel irgendwas zu spüren. Ich traue mich nicht richtig zu tasten und vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Aber: in den Achseln sind doch auch Lymphknoten, oder?

Meine Frage daher: ist es normal, dass bei einer Erkältung auch die Achsel-Lymphknoten anschwellen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?