Warum sind Linksextreme hasserfüllt?

7 Antworten

Du siehst eine Falsche Verbindung,
nicht der Extremismus macht einen Hasserfüllt, sondern Hass macht einen Extremistisch.

Ich selbst sehe mich als Extremist an, sehe aber Hass nicht als einen Weg an den Status Quo zu bekämpfen, Hass ist ein gutes Propagandistisches Mittel, was aber schnell auch zu Chaos führen kann.

Hasserfüllte Menschen sind leicht in einen Glauben einzuwickeln, der beste aber auch schwerere Weg etwas zu erreichen ist aber Solidarität zu bilden, zum Mitmenschen.

Ich habe eigentlich noch nicht von so extremen Fällen gehört, aber ich nehme einfach mal an es stimmt. Extremismus ist nicht gleich schlecht, es gibt vielleicht ein paar ausnahmen, so wie ein Paar ausnahmen auf den anderen Seiten, inklusive der Mitte.

Klingt für mich nach der erfundenen Geschichte von Jemandem, der sich aus irgend einem Grund ziemlich in das Thema "Kommunismus" verbissen hat.

Freilich, ohne zu wissen, das Links zu sein nicht automatisch bedeutet, Kommunist zu sein.

Ohne zu wissen, dass LGBTQ keine gesellschaftliche Klasse ist, ebensowenig wie eine Behinderung.

Ja, Extremisten neigen zu extremen Sichtweisen.... und manch einer merkt gar nicht, dass er sich selbst mit der Seinen dazu stellt.

Was auch immer an deiner Geschichte stimmt, aber Extremisten sind meiner Meinung nach immer hasserfüllt. Seien es AfDler, Linksextreme, Christen, Post-Feministen etc.

Ich glaube deine Story nicht. Und selbst wenn, kann man anekdotische Erlebnisse nicht verallgemeinern.

Jo, das klingt nach reiner Fantasie.

2

Jede Art von Extremismus ist Quatsch und im Grunde jeder Extremist ist eine pfeife.

Glaub genauer kann mans nicht definieren.

Was möchtest Du wissen?