Warum sind Leute gegen Gen Manipulation?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Gentechniker meinen, viel zu wissen, aber tatsächlich wissen sie entweder nahezu nichts, oder wenn doch, dann sind sie das Krebsgeschwür der Menschheit:

Mikroorganismen passen sich veränderten Pflanzen an, und können harmlose Keime zu auf Menschen überspringende gefährliche Krankheitserreger werden.

Die Pflanzenwelt paßt sich an, und was vordem für Menschen und Tiere verträglich war, kann sich zu Giftpflanzen entwickeln.

Die Harmonie der Arten wird grob gestört. Schon kleine Änderungen können große nachteilige Auswirkungen auf die Artenvielfalt haben.

Pflanzenschädlinge passen sich an und fressen sich nach einiger Zeit auch von genmanipulierten Pflanzen satt. Das Ergebnis ist, daß noch mehr Pflanzenschutzmittel die Umwelt und das Grundwasser vergiften.

Es bleibt nicht bei Genmanipulationen der Pflanzen. Habgier und Dummheit der Verantwortlichen bewirkt, daß Genmanipulationen auch an Tieren und Menschen vorgenommen werden, wobei die Folgen unabsehbar sind. Auch perverseste militärische Interessen werden bedient.

Die Folgen von Genmanipulationen haben auch erhebliche Kostennachteile. Wo neue Krankheiten entstehen, steigen Kosten des Gesundheitswesens. Wo Arten verdrängt werden, steigen die Nahrungsversorgungskosten infolge notwendiger Sondermaßnahmen. Gleichzeitig steigen die Kosten extrem für die Kriminalitätsbekämpung im Bereich Genpanscherei.

Die vermeintlichen Vorteile durch Genmanipulation z. B. für Menschen mit Erbschäden sind verschwindend gering. Real ist, daß Erbschäden umso mehr auftreten, je mehr die Umwelt vergiftet wird. Die vermehrte Umweltvergiftung ist aber u. a. auch eine Folge der Verbreitung genmanipulierter Pflanzen, so daß teilweise das als Vorteil verkannt wird, was tatsächlich über Umwege erst viele Schäden hervorgerufen hat.

Auch Arzneimittel und Impfstoffe werden zunehmend unter Mitverwendung genmanipulierter Mikroorganismen erzeugt. Dadurch wird die Medizin selbst zum unkalkulierbaren Gefahrenrisiko und einschleichend zum Gegenteil dessen, was sie sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Werden zum Beispiel Gen manipulierte Pflanzen auf Feldern (neu) gezüchtet, kann (noch) nicht mit Sicherheit eingeschätzt werden, wie sich das auf die umliegenden Felder / Pflanzen auswirkt. Denn Blütenpollen werden von Insekten fort getragen. Und das kann sich sehr schnell zu einem Fass ohne Boden entwickeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil die Angst haben vor Veränderung. Stell dir mal vor die können alle schlechten Gene von dir wegmachen. Die Leute werden z.B. Viel zu alt und

zu schlau. Da würden viele Arbeitsplätze wegfallen und wir hätten noch mehr Bevölkerung auf der Erde. Es gebe eine globale Katastrophe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Danyser
05.10.2016, 22:18

Die gibt es jetzt auch schon

0

würdest du entscheiden wollen ob Kinder mit roten Haaren leben dürfen und Kinder mit blonden Haaren dürfen am Leben bleiben? Also ich nicht und deshalb bin ich gegen Gen Manipulation

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du genmanipulierte Pflanzen? Es ist unklar, ob der Verzehr von Gen-Pflanzen für den Menschen unbedenklich ist, deshalb bin ich dagegen, auch weil man die Langzeitschäden nicht wirklich kennt, noch nicht einmal abschätzen kann. 

Gen-Pflanzen produzieren entweder Insektengifte oder tolerieren die Behandlung mit Unkrautvernichtungsmitteln oder beides. Der Anbau genmanipulierter Pflanzen hat zu keinerlei Ertragssteigerungen geführt, wohl aber zum Einsatz von mehr und giftigeren Pestiziden mit ungewollten Nebenwirkungen für Umwelt und Landwirtschaft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gen Manipulation bringt nur schlechtes mit sich ,nix gutes

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?