Warum sind Leute die am Land leben "entspannter" als die Leute in der Stadt?

9 Antworten

Aufm Land kennt man sich meist untereinander. In der Stadt steht man immer unter Druck, kann nicht alleine sein und immer sit was los. Zumindest kommt es mir so vor wenn ich mal in der Stadt bin. Wenn man auf dem Land lebt kann man einfach mal raus gehen, hat Ruhe und kann entspannen und sich ausruhen. In ner Stadt stell ich mir das alles schwieriger vor, weswegen man bestimmt oft genervt ist und so reagiert wie der Mann in deinem Beispiel.

Es ist eine sehr interessante Frage... Ich komme selber aus einem Dorf (ca. 1.000 Einwohner) und wenn ich in die Stadt gehe ist das genauso da meinen alle dich umzurennen zu müssen und rumzuschreien oder so... Auch die ältern Menschen tun mir dann ziemlich leid... Aber eine richtige Erklärung warum das so ist wüsste ich jetzt auch nicht... Liebe grüße :)

Ich würde auch gerne in ein Dorf ziehen :( das muss ein traum sein. die ruhe, die natur, keine hochhäuser. wunderschön :)

1

Na einer Grund ist schonmal der stress...durch den Lärm das gedrängel und den Krach kann man ja nur wuschig werden....außerdem kennt auf dem Land jeder jeden und so ist das ganze irgendwie "familiärer" :)

Es gibt überall mufflige und freundliche Menschen. Aber allgemein ist es auf dem Land ruhiger, weniger Lärm, frische Luft, mehr Gemeinschaft unter Nachbarn.

sie haben nicht den allta stress oder müssen nicht mit dem täglichen verkehr und so leben dort gibt es nur ruhe und eigntlich nichts das störtt auserdem bringt es mit tieren zu arbeiten immer ruhe

Was möchtest Du wissen?