Warum sind kastrierte Rüden denn meistens immer so fett?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Sag mal Cebeon, warum stellst du eigentlich eine Frage, wenn du die Antwort - die für jeden hier auf der Hand liegt - doch eigentlich nicht wissen willst?

Dein Hund ist zu dick, weil zu wenig Bewegung hat und bei einer knapp 50 qm Wohnung müsste es doch als Hausfrau zu schaffen sein 2 - 3 mal je eine halbe Stunde mit dem Hund rauszugehen. Und im übrigen schreibst du, dass du auch übergewichtig bist, dann wäre das doch vielleicht noch ein zusätzlicher Ansporn.

Nein , das stimmt so nicht . Nur weil ein Hund kastriert wurde , ist er gleich nicht dicker als andere .

Wie ich aus einem deiner Kommentare feststellen konnte , bekommt euer Hund viel zu wenig auslauf !!! Drei mal am Tag ist an sich in Ordnung . Davon muss aber mind. ein Gang eine Stunde betragen , wo der Hund toben kann und man ihm Stöckchen wirft und so . Das ist echt nicht gesund für euren Hund . Das arme Tier . Wenn ihr es nicht schafft , mit ihm länger rauszugehen , dann spielt wenigstens im Haus / Wohnung mit ihm . Versucht einfach mal länger mit ihm rauszugehen und ihnn nur morgens und abends zu füttern . Aber dann auch nur Hundefutter . Keine Leckerlies oder sonstiges Essen zwischendurch .

Wir haben eine 47 Quadratmeter Wohnung, in der mein Mann und ich, sowie unser Rüde und noch eine Pointerhündin lebt. In der Wohnung spielen ist fast unmöglich, weil "zu klein"! Draußen kann ich unseren Rüden nicht von der Leine machen, weil er taub ist und somit leider nicht abrufbar ist. Zudem will unser Rüde draußen manchmal andere Menschen und andere Hunde beißen, da kann ich ihn nicht guten Mutes ableinen. Gefüttert wird bei uns ja schon zweimal täglich.

0
@cebeon

da kommt ja imer mehr zu tage.dein hund ist taub.! gut,dann solltest ihr auf eine hundeplatz gehen,wenigsten 1-2x die woche,wo der platz evtl.abgezäunt ist in verschiedene ausläufe,damit er dort allein laufen kann.außerdem müßtest du ihn doch schon lange auf sichtzeichen geprägt haben.es sollte schon daran gewöhnt sein,euch nicht aus den augen zu lassen und sich somit an euch zu orientieren.du hast also noch ne menge aufgaben zu erfüllen . ich kann mir nicht vorstellen,da ß es angenehm ist, in einer 47m2 großen wohnung mit zwei doch großen hunden lebne zu müssen.gibt es da keine andere möglichkeit--umziehen oder evtl --nicht böse sein--den schäfi abzugeben?denn in so einer wohnsituation kann kein gutes klima sein,auf dauer.

0
@makazesca

Der "Schäfi" ist meine eigene Züchtung. Von meinem Baby trenne ich mich mit Sicherheit nicht mehr! Vor einem Jahr ist während einer OP seine Mama gestorben und nur, weil mein Rüde danach so dermaßen getrauert und gelitten hat, haben wir uns vom ausländischen Tierschutz die Pointerhündin dazu geholt. Die beiden sind unzertrennlich. Unser Rüde ist der Draufgänger vorm Herrn und die Hündin ein absoluter Angsthase. Er gibt ihr die nötige Sicherheit. Und zum Hören bleibt zu sagen: Wenn mein Rüde nicht hören will, dann guckt er mich auch erst garnicht an.

0
@cebeon

Dann würde ich euch auch raten , mal auf einen Hundeplatz zu gehen . Auf jedenfall irgentwo , wo er sich mal austoben kann . Ein eigezäunterplatz oder sowas . Da kannst du dann toll mit ihm spielen . Ansosnten eben mehr spazieren gehen . Denn ob taub oder nicht . Mit 6 Jahren sollte eine Stunde spazieren für ihn ein Klags sein !

0

Der Hund braucht:

  1. mehr Bewegung. Versucht es auf 1,5-2 Std. täglich gesamt zu bringen. 3-4 X raus und 2 längere Runden. Allmählich steigern.

  2. wenn Ihr barft, dann reduziere mal langsam auf 300-400 gr pro Tag, denn ein 30 Kilo-Hund braucht nur ca. 300-500 gr. Aber das hängt von Alter, Gesundheit und Aktivität ab.

Nimm mageres Fleisch / Fisch. Bei Knochen das Fett wegschneiden (Fleisch dranlassen).

Leckerlies weglassen und Gewicht pro Woche prüfen. Ihr müßt das Futter optimal anpassen.

ein schäferhund sollte wenn er klein ausfällt so um die 30kg wiegen ein normal großer rüde darf zwischen 30 und 40kg wiegen.dein tier liegt genau in der mitte,hat also ein ziemlich normales gewicht.wenn dein tierarzt nichts dagegn hat,darf er also normal weiterfressen.du barfst doch!!! schon immer? oder erst seid neuem? bei letzterem solte sich das gewicht von allein bei normalem barfen einpegeln.

Ich barfe seit ca. einem dreiviertel Jahr. Mein Rüde hat vorher nur Trockenfutter gekriegt und war noch viel, viel fetter als jetzt. Heutzutage macht er ganz kleine Häufchen und hat durch sein Barffutter sogar etwas abgenommen.

0
@cebeon

und das meinte ich,meine hündin --7 jahre ,kastriert-hatten wir superschlank -man konnte die rippen und das becken sehen ,vom tierschutz übernommen.natürlich nahm sie zu ,weil sie sich bei uns so richtig wohl fühlte und auch mal das eine oder andere leckerli bekam,aber nie zu viel.seit ca.3 mon.barfen wir auch 500g und gemüsebrei,den ich selber mache und dann einfriere,sie hat abgenommen und scheint dies gewicht zu halten.wir laufen täglich auch nur 1-1,5 std mit ihr geruhsam nicht im gallop,ich habe dank meines alters und übergewichts kaputte füße und da gehts nichtmehr so schnell.aber es tut uns allen, auch meinem mann, gut und ohne hund kämen wir bestimmt nicht jeden tag 1.5 std raus.wenn du deinen mehr bewegst,dann nimmt er auch noch gut ab,aber 35 kg sind wirklich nicht soviel zu viel.

0

Ich schätze mal, das liegt an den Hormonen. :)

Dein Hund bekommt doch genug Bewegung, oder?

also mein hund wollte sich danach nicht mehr soviel bewegen...Wie siehts den bei deinem aus?

Mein Rüde fühlt sich draußen pudelwohl und könnte Stunden draußen rumlatschen. Nur ich habe meistenteils keine Böcke...

0
@cebeon

und das ist total traurig.arbeitet ihr denn alle beide ganztags?

0
@cebeon

tut mir leid cebion,dann muß du dich wohl damit abfinden,daß dein hund so dick --wie du meinst--bleibt.dann liegt es wohl daran,daß du einfach zu f....*bist dich zu bewegen,daran solltest du mal arbeiten und auch vor allem nachdenken.dann kann man dir hier auch keinen ratschläg mehr geben.

0

Wieviel ist denn "sehr wenig"?

Wieviel Bewegung bekommt das Tier?

Er bekommt ein 500g Paket B.A.R.F.-Futter mit einem 200g Gemüsewürstchen.Raus kommt er locker dreimal am Tag, aber meistens nur immer eine Viertelstunde, gerademal zum Geschäft erledigen. (Schäm...)

0
@cebeon

dreimal am Tag, aber meistens nur immer eine Viertelstunde

Da haben wir ja schon das Problem.

Wobei ich auch sagen muss - und entschuldige die Offenheit - Warum schafft man sich ein Tier an, welches am besten den ganzen Tag unterwegs sein möchte, ohne Ende beschäftigt sein möchte, wenn man dann keinen Bock drauf hat? Geh mit ihm raus, mach Agility, spiel mit ihm - das macht nicht nur dem Hund Spass.

0
@hanco

Ich habe schon so dermaßen lange Hunde...Bis heute hatte ich schon zig eigene Hunde gehabt und meistenteils bin immer nur ich der Gelackmeierte, der mit denen Gassi gehen muß. Es ist ja nicht so, daß ich meine Hunde nicht gerne habe, aber mit der Zeit vergeht einem halt die Lust aufs Gassi gehen. Mein Mann hält sich meistenteils immer fein heraus und ich muß dann alleine latschen. Zudem bin ich selbst nicht gerade schlank und Gewaltmärsche oder Jogging macht mir noch viel weniger Spaß!

0
@cebeon

Einerseits kann ich Deinen Frust verstehen - aber einen Hund zu halten - dazu gehört mehr als "Gassi gehen". Das ist für mich keine Entschuldigung.

So ein Tier braucht Bewegung - Beschäftigung.Da brauchts auch keine Gewaltmärsche oder Jogging - einen Ball wirst Du auch mit etwas Übergewicht werfen können - oder einen Stock oder so einen Futterbeutel.

Und nach eigener Erfahrung: Mit der Zeit kommt der Spass an der Bewegung von ganz allein.

Einen Hund den ganzen Tag in der Wohnung, grad mal 3 mal kurz raus zum Geschäft erledigen - das ist Tierquälerei.

0
@hanco

Unser Rüde ist kein Balljunkie. Er apportiert draußen auch nichts, denn solch ein Verhalten haben wir bei ihm auch nie gefördert. Unsere Pointerhündin ist rank und schlank, denn die ist ja auch abrufbar, hat aber Jagdtrieb und rennt abgeleint wie eine Bekloppte.

0
@cebeon

Glaubs mir - wenn ihr einen Futterbeutel habt und ihn entsprechend dafür belohnt, wird er den garantiert apportieren!

0
@cebeon

cebeon--und da fragst du noch,warum er deiner meinung nach dick ist.?? schäm ist da zu wenig,du bist buchstäblich eine tierquälerin .du bringst es nicht zustande dein tier auszulasten und redest dann auch noch abfällig von " fett ".ich glaube zu wissen,das du reitest.zweig da mal 2 std von ab und widme dich deinem hund ,nimm ihn evtl mit am pferd ,mit training solte das möglich sein ,du bist doch pferdewirtin somit tierfreund ,wie kannst du nur deinen hund soooo vernachlässigen???!!!

0
@cebeon

cebeon-- du könntest ja auch mit ein bischen willen ein gemeinsames training daraus machen.schnapp dir deine mann ,es ist euer hund nicht nur deiner und notfalls muß du allein mit hundi los zum eigenen und seinem abnehmen.

0
@makazesca

Mein Mann sagt immer, wenn er einen Hund gewollt hätte, dann hätte er sich einen angeschafft! Ich bin mit den Hunden angekommen, er bezahlt zwar ihre Auslagen aber akzeptieren tut er sie immer noch nicht richtig. Das verletzt mich sehr.

0
@makazesca

Wenn Du sagst, dass Du die Hunde mit in die Ehe gebracht hast, sind es Deine Hunde und Du mußt Dich drum kümmern, das ist nun mal so. Ich mußte meinen Mann überzeugen, um meinen Traumhund holen zu können, es hieß erst " es ist Dein Hund", nun geht er selber sehr gern und sehr oft mit ihm raus.Geht doch gemeinsam mit dem Hund, macht Spaziergänge zusammen, das tut nicht nur dem Hund gut!

0

Naja... durch orale Befriedigung werden ex- Alkis auch fetter....man muss halt eine Ersatzbefriedung haben...

Ich würde sagen, völlig das Thema verfehlt!Sechs, setzen.

0

sex macht bekanntlich schlank ;) :D

Wie geistreich.....

0

Was möchtest Du wissen?