Warum sind Jungs meist besser in Naturwissenschaften (vor allem Mathe) als Mädels?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hab neulich in Bio gehört, dass Jungs und Männer knapp 10% mehr Gehirnmasse haben als Frauen und Mädchen. Ich glaube aber, dass sich diese 10% erst wenn sie erwachsen sind ausbilden! Jetzt ist dieser Teil des Gehirns meiner Meinung nach leer oder nur mit Mist gefüllt!!! Warum die in den Naturwissenschaften besser sind als Mädels? Keine Ahnung, ich vermute, das liegt einfach in ihrer Natur. Oder sie haben einen schlauen Vater...;D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kennst du den Placebo Effekt? Ich glaube daran liegts.

Oder halt daran, dass Mädchen an Technik etc. einfach nicht so interessiert sind und auch deswegen nicht so gerne lernen oder aufpassen? Genauso ist es mit Jungs in Sprachen. Eigene Erfahrung :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird wohl daran liegen, dass das männliche Geschlecht mehr technisch interessiert ist. Ich weiß noch, dass bei meiner Immatruikulation im Studium saßen 3 Mädels von 100. In Physik sieht das Ähnlich aus. Wohingegen Kindergärtner oft weiblich sind.

Das ist halt so....ist doch nix schlimmes dran!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm bei Physik & Chemie stimme ich dir zu aber gerade Mathe hat sich zu einem ziemlichen Mädelsfach entwickelt. Bei mir im LK sind wir 70% weiblich :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?