Warum sind jetzt plötzlich so viele für ein Afd-Verbot?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Sprechen sich wirklich so viele für ein Verbot aus? Das glaube ich nicht einmal.
Das "Problem" kann man eleganter lösen: Man wählt sie einfach nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
04.11.2016, 13:18

Danke. ☺

1

Es dürfte sehr unwahrscheinlich sein, dass es zu einem Verbotsantrag gegen die AfD kommt. Dazu müsste man schon einen sehr konkreten Verdacht haben, dass die Partei in ihrer Gesamtheit verfassungsfeindlich agieren würde.

Allein die Tatsache, dass auch ein paar sehr rechtsaußen stehende Leute bei der AfD sind, reicht für ein Verbot der ganzen Partei lange nicht aus.

Ich habe auch nicht den Eindruck, dass "so viele" Leute für ein Verbot der AfD sind. Eher sind diejenigen, die offenbar ab und an dafür trommeln,

a) entweder Leute aus dem linken Lager, die sich das Leben einfach machen wollen. ("Wenn sie verboten werden, brauchen wir uns nicht mit ihrer Meinung auseinanderzusetzen.")

b) einzelne Politiker aus den sogennanten "Volksparteien", die Angst haben, dass durch die Existenz der AfD die eigenen Wahlergebnisse schlechter werden.

Beide genannten Gruppen stellen sich im Prinzip mit Forderungen nach einem Parteiverbot selbst ein intellektuelles Armutszeugnis aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Niemand diskutiert ernsthaft ein Verbot der AfD. Insofern hast du dir das "so viele" schlicht aus den Fingern gelutscht.

Im Weiteren ist es aber auch vollkommen egal, wie viele für ein AfD-Verbot sind. Parteienverbote sind kein Gegenstand von politischen Entscheidungen in der Bundesrepublik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer ist denn für das Verbot ? Bitte um Antwort.

Meinst Du die Parteien, die kein Konzept für die Probleme dieses Landes haben ? Das ist normale Rhetorik, etwas Wahlkampfgetöse. Und ab und zu ein Populist der Angst hat, im nächsten Bundestag nicht mehr drin zu sitzen.

Ich wähle zwar keine AfD, aber es ist endlich mal eine Partei die unsere Schnarchnasen in Berlin wachküsst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von felsenroller
22.10.2016, 11:14

Wer ist denn für das Verbot ?

Jeder anständige Deutsche!

2

Ich kenne niemanden, der das ernsthaft diskutiert.

Ein Verbotsantrag hätte derzeit auch keine Chance und das ist gut so, denn die AfD ist mitverantwortlich für das finanzielle und personelle Ausbluten der NPD.

Disziplinierte NPD-Anhänger unterwandern seit einiger Zeit die AfD und treffen dort auf weniger disziplinierte Spinner aus dem Pegida- und Reichsbürgermilieu sowie auf die letzten Reste von Neoliberalen aus der Gründungsphase.

Meine Vorfreude auf das Hauen und Stechen, das sich spätestens nach der Bundestagswahl 2017 in der AfD voll entfalten wird, ist riesig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich falsch! Klüger ist es, dem Wahlvolk aufzuzeigen, dass diese "Pro-testler lediglich von einem Momentum getragen werden. Z. B. Flüchtlingspro-blematik Ferner ist mir bis dato noch kein verwertbares Programm zur Kenn-tnis gebracht worden. Deine Frage hinsichtlich eines Verbotes dieser Grup-pierung könnte man dergestalt beantworten, dass sich sehr viele Menschen mit deren Schlagworten indentifizieren, vergessen dabei aber, dass sie diesen so genannten Politikern eine Bühne schaffen, die sie kontinuierlich im Ge-spräch halten. Denn um Demokraten handelt es sich bei diesen "Schreiern" nicht im Geringsten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ranzino
22.10.2016, 12:37





Demokratie schient bei dir ein fluffig plüschiges Rosa-Pony-Land zu sein.  Demokratie heißt nur "Herrschaft des Volkes" und was die Meinung des Volkes ist, ist IMMER demokratisch, auch wenns die Meinung der AfD ist. :p








Demokratie schient bei dir ein fluffig plüschiges Rosa-Pony-Land zu sein.  Demokratie heißt nur "Herrschaft des Volkes" und was die Meinung des Volkes ist, ist IMMER demokratisch, auch wenns die Meinung der AfD ist.








 



 


1
Kommentar von rolfmartin
24.10.2016, 10:12

Diesseits wird jede gegenteilige Meinung respektiert. Was die Herrschaft des Volkes angeht, so ist auf das Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland hinzuweisen. Insbesondere sind hier der Artikel 21 Abs. 1-3 GG zu beachten.

0

Wäre ganz gut, wenn du deine Behauptung durch einen Link untermauern würdest. Kannst du das nicht, ist davon auszugehen, dass du nur mutmaßt, bzw. der Gerüchteküche aufsitzt.

die AfD wird ohnehin nicht verboten, rechtslastig wie Deutschland nun mal ist, ist die Justiz auf dem rechten Auge blind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von adabei
23.10.2016, 11:30

Man muss sie auch gar nicht verbieten. Es reicht schon, wenn man sie nicht wählt.

2

Außer dir hat sich noch niemand für ein AfD-Verbot ausgesprochen. Du möchtest hier Stimmung gegen eine demokratische Partei machen, weil sie dir nicht gefällt. Argumentiere gegen das Parteiprogramm der AfD. Vielleicht hast du ja die besseren Argumente. Kennst du das Programm überhaupt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich sehe keinen Grund die AFD zu verbieten.......und für die Herrschaften, die wegen dem Schusswaffengebrauch so empört sind: "Den meisten von Euch waren doch auch damals die Mauerflüchtlinge egal..........und bei den DDR-Deutschen handelte es sich sogar noch um die eigene Kultur!"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil immer mehr Rechtsradikale von der NPD zu AFD überschwappen. Außerdem empfinden viele Leute die Flüchtlingspolitik von der AFD für zu krass. Z.b. das man alle Flüchtlinge an der Grenze abschießen soll etc.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sagittarius1989
22.10.2016, 12:01

man soll sie nicht abschießen das wurde schon so oft hier geschrieben,wurde aber vom Spiegel so dargestellt. Es soll im Ernstfall auch Schusswaffen verwendet werden wenn es z.b zu Gewalt oder unerlaubtes betreten der grenze kommt was in dem fall auch richtig ist.

1

Wir brauchen eigentlich mehrere AfDs:

eine Alternative zählt nicht, es gibt immer mehrere Alternativen.

Wenn du solche Thesen aufstellst, kannst du auch die Quelle nennen? Das wäre hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte man die AfD verbieten, die Wahlergebnisse sprechen dagegen. Dann wären wir wie in der DDR wieder in einer Diktatur angelangt.

Die Linke, Nachfolgeorganisation der SED ist ja auch legitim.L.G.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist bloß eine allgemeine Hysterie.

"Die meisten Menschen glauben das, von dem sie glauben, daß die anderen das glauben".

Vor hundert Jahren sagte man "Die Juden sind unser Unglück", und die Menschen glaubten es.

Heute läßt die Regierung die Medien den "Kampf gegen rechts" ausrufen, und erfinden unsinnige neue Begriffe, um die AfD zu diskriminieren: und wieder lauben sehr viele genau das!

Ist Dir schon aufgefallen, daß das Schlagwort vom "Rechtspopulismus" eigentlich überhaußt nichts aussagt? Das einzige, was unter "Populismus" vorstellbar ist, ist eine Ansicht, die das Volk in seiner Mehrheit teilt.

Un einer DEMOKRATISCHEN Gesellschaft wäre das also eine Ehrenbezeichnung für die Meinung der Mehrheit.

Nicht so bei uns! Da ist Mehrheitsmeinung etwas, das bekämpft werden muß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PatrickLassan
27.10.2016, 06:20

Das einzige, was unter "Populismus" vorstellbar ist, ist eine Ansicht, die das Volk in seiner Mehrheit teilt.

Offensichtlich nicht, da die AfD von einer Mehrheit weit entfernt ist.

0

Was heißt hier plötzlich? Es geht ein Ruck durch Deutschland. Die anständigen Deutschen wollen sich nicht länger von dieser rechtsextremen Randgruppe vereinnahmen lassen. Die anständigen Deutschen wehren sich dagegen, dass der Eindruck erweckt wird, Deutsche wären tumbe, ungebildete Rassisten ohne einen Funken von Anstand und Moral, ohne einen Funken von Menschlichkeit und Mitgefühl. 

Echte Deutsche sind mitfühlend, hilfsbereit und weltoffen. Echte Deutsche hassen den rechten Bodensatz, der Deutschland in der Vergangenheit so großen Schaden zugefügt hat und jetzt wieder Schaden zufügen möchte.

Deshalb will das Deutsche Volk gegen diese rechten Volksschädlinge vorgehen und der Ruf nach einem Verbot der AfD und ihrer Schwesterpartei, der NPD, wird lauter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sagittarius1989
22.10.2016, 12:07

Echte Deutsche sind mitfühlend, hilfsbereit und weltoffen. Echte Deutsche hassen den rechten Bodensatz,

Ich bin mitfühlend, hilfsbereit und weltoffen, aber bin Rechts und stehe zu der seide:P

hassen den rechten Bodensatz, der Deutschland in der Vergangenheit so großen Schaden zugefügt hat und jetzt wieder Schaden zufügen möchte.

ach und die Linke seide hat das nicht gemacht oder:P

es wirt zeit das auch mal der letzte hier mal kapiert das rechts nicht falsch ist und Deutschland eine rechte Partei braucht.

1

und davon habe ich nie was gelesen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?