Warum sind in Vitamintabletten oftmals mehr Vitamime als für den Tagesbedarf nötig?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Gerade fettlössliche Vitamine werden nicht einfach ausgeschieden. Daher sollte man sich gut informieren und einen Mangel abklären lassen. Es gibt aber deutlich häufiger Nebenwirkungen von Medikamenten als von nahrungsergänzungsmitteln.
Die frage ist, ob ein Mangel vorliegt und ob dieser alleine durch diese vitamintabletten ausgeglichen werden kann. Oft spielen Vitamine und mineralstoffe zusammen und brauchen sich gegenseitig.
Warum sind sie so hoch dosiert?
1. Ist der tägliche bedarf häufig viel zu niedrig festgeschrieben. Z.b. gilt ein werde Vitamin D ab ca 20 ng/ml als ok. Mittlerweile weiß man aber das die krebsprävention z.b. erst ab >50 vorhanden ist. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt tägliche 400 IE. Experten sprechen von 4.000-12.000 IE.
2. Nimmt der Körper nicht alles auf. schluckst du denn täglichen Bedarf wird ein Großteil gar nicht erst aufgenommen. Bestes Beispiel magnesium. Es werden oral nur 10-30, maximal 50 % aufgenommen. Der Rest geht einfach durch den verdauungstrakt und Klo.
3. Muß bei einem Mangel mehr als der tägliche bedarf zugefügt werden. Stell dir einen einer vor. Es sollen immer 10 Tennisbälle darin sein. Beim Mangel sind aber nur 5 drin. Der tägliche bedarf beträgt 2. Jeden Tag nimmst du von den 5 Bällen 2 raus und steckst wieder 2 rein. So bekomnst di Bitte 10 Bälle. Tust du aber 4 bälle rein,musst du weiterhin 2 raus nehmen. Du hast also immer zwei Bälle mehr drin jeden tag. Und nach 3 Tagen hast du schon den Mangel ausgeglichen.

Wenn du da jetzt aber die bälle rein werden musst und jeden Tag nur einen Ball in den Eimer triffst und der andere landet daneben, dann ist das wie in deinem Körper. Nicht die ganze Tablette wird aufgenommen.

Grundsätzlich halte ich das Thema Vitamine und mineralstoffe für wichtig, weil wir heute werben nicht mehr alles über die Nahrung oder Sonne behoben. Die Böden sind leer und dadurch bekommen wir z.b. immer weniger magnesium. Durch die Chemie und Industrie nehmen unser därme nicht mehr so viel auf und viele Menschen können kaum mehr b12 aufnehmen. Durch tägliches arbeiten und sonnencreme uns Umweltverschmutzung beginnen wir nicht genug sonne um Vitamin D zu bilden usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein gesunder Mensch braucht keine zusätzlichen Vitamine.

Einige Vitamine werden bei Überschuss über Urin abgegeben, einige sammeln sich im Körper an.

Ein paar Vitamine sind bei zu hoher Dosis sogar schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es stimmt zum Teil.

Die meisten werden ausgeschieden, einige reichern sich an und können zu einer Überdosierung, einer Hypervitaminose führen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Hypervitaminose

Musst mal googeln.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?