Warum sind in Düngermitteln Salze erhalten, welche Funktion haben diese?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Pflanzen holen ihre Energie ja aus dem Sonnenlicht.

Sie brauchen allerdings auch Grundbaustoffe.
Die drei häufigsten Atome, aus denen sich alle Substanzen des Pflanzenkörpers (und auch unseres) zusammensetzen sind Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff.
Den Kohlenstoff holen sie aus dem CO² der Luft. Sauerstoff und Wasserstoff stammen aus dem Regen- oder Gießwasser.

Aber es werden noch mehr als nur diese drei benötigt. Insbesondere: Stickstoff, Phosphor, Kalium, Schwefel, Natrium, Silizium und einige "Spurenelemente" (z.B. Mangan, Eisen, Kupfer, Zink, Bor, Molybdän...)

Diese werden normalerweise aus der Erde gezogen. Aber irgendwann ist diese erschöpft. Die Dünge-Salze enthalten eben genau diese genannten Elemente.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
scatha 14.05.2016, 01:11

Vielleicht noch als Zusatzinfo : Der Grund, warum man nicht überdüngen darf, ist die sogenannte Osmose. Ein zu salzhaltiger Boden, d.h. wenn das Salz im Boden höher konzentriert ist, als in der Pflanze selbst, wird das Wasser aus der Pflanze gezogen. Als Physikalischer Hintergrund: Wassermoleküle sind kleiner und beweglicher als Salzmoleküle. Nur die Pflanzenarten, die an salzreiche Böden angepaßt sind, können aktiv das Wasser auch gegen ein Konzentrationsgefälle pumpen.

1

Diese Salze sind die Düngemittel. Pflanzen können Stickstoff, Kalium und Phosphor - das sind die wichtigsten Pflanzennährstoffe - nicht in elementarer Form aufnehmen, sondern nur als wasserlösliche Salze. Das gilt natürlich auch für die anderen benötigten Stoffe wie beispielsweise Eisen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die stoffe abgeben die die pfalnzen brauchen m9

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Salze sind ja der Duenger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?