Warum sind in den öffentlichen Bücherschränken oftmals nur Werke von Pilcher,Simmel und uralte Bücher aus den 60-er Jahren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ganz einfach, das sind die Bücher ,die vom Besitzer entweder schon mehrmals gelesen wurden oder nicht mehr interessieren.

Ich habe kürzlich auch bei mir ausgemistet, da waren auch Bücher von Simmel und Konsalik dabei - interessieren mich nicht mehr. Der Lesegeschmack eines Menschen ändert sich nunmal im Laufe seines Lebens.

Ich sortiere auch Bücher aus, die ich jetzt als E-Book habe. Was soll ich die hier in Hardware rumstehen lassen? lg Lilo

P.S. Ich habe schon interessante Bücher in diesen offenen Schränken gefunden, ein Buch von Robert A. Heinlein, was wir noch nicht kannten und das nicht mehr erhältlich ist. Da habe ich mich richtig gefreut, als Gegenleistung haben sie von mir mehrere Bücher von Cronin bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was meinst Du jetzt mit "öffentlichen Bücherschränken" genau? Bibliotheken?

Meist sind das Bücher aus Wohnungsauflösungen, naja Du weißt schon, von älteren Menschen. Da waren diese Bücher eben noch angesagt. Der Geschmack der" Literatur" ändert sich. Alte Menschen lesen oft nichts aktuelles mehr.

Ich kann mit diesen "Schinken" nichts anfangen. Meine Bücherregale miste ich gelegentlich aus, verschenke sie oder lasse sie von Bücherhändlern (Flohmarkt, Antiquariat) abholen. Von wirklich guter Literatur trenne ich mich nie..Für mich gibt es keinen schöneren Schmuck in der Wohnung als gut gefüllte Bücherregale!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zischelmann
22.06.2016, 10:53

Nein ich meine keine Bibliotheken,sondern Bücherschränke mit Glasvitrine die auf öffentlichen Plätzen;manchmal sogar in ehemaligen Telefonhäuschen eingerichtet wurden und die Tag und Nacht geöffnet sind

2

Was verstehst du unter "öffentlichen Bücherschränken"?

In unserer Stadtteilbibliothek finden sich alle möglichen Bücher. Da sind auch fast alle aktuellen Titel dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
22.06.2016, 10:49

In vielen Großstädten gibt es "offene Bücherschränke", die stehen einfach irgendwo rum. Da kann jeder jederzeit sich Bücher rausholen oder seine eigenen Bücher, die er nicht mehr mag, reinstellen. In meinem Viertel gibt es sogar zwei davon, sind sehr begehrt.

2

Ich stelle selbst öfters Bücher in die Bücherschränke, die sind nicht alle schlecht und habe auch schon gute Bücher darin gefunden die ich mitnahm. 

Wenn man öfter reinschaut hat man mehr Chancen, es gab auch Tage da trifft das bestimmt zu was du anmerkst, aber immer muss das nicht so sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich, weil aktuelle Bücher noch sehr beliebt sind.

Und ältere Bücher höhere Wert haben?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, vielleicht weil nur diese übrigbleiben, wenn Menschen sich von Büchern trennen wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer gute Literatur liest und schätzt , wird dort nicht suchen .


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
22.06.2016, 10:50

Das denkst auch nur Du, ich habe da schon wahre Schätze gefunden!

2

Was möchtest Du wissen?