Warum sind Herren und Frauenräder unterschiedlich gebaut?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Herrenräder sind so gebaut weil das die beste Steifigkeit des Rahmens bringt. die Damen und Mixform bringt wesentliche Verschlechterung in Stabilität und Kurvenverhalten.

Damenräder sind gebaut für den Einstieg mit Röcken und dass der Rock bei der Fahrt auch schön unten bleibt. Sie sind auch einfacher beim auf und absteigen und so auch bei leichten Behinderungen zu fahren.

Heute fahren auch Damen mit Hosen und Damenräder für eine gesunde Frau sind grober Unfug.

Damenräder haben meist ein doppeltes Rohr von der Steuerung zum Mittelgetriebe. Sie sind meist schwerer als Herrenräder um nicht zuviel an Stabilität zu verlieren.

Was ich hier trotz der Vielzahl an Antworten noch nicht gelesen habe:
Auch heute noch gibt es Unterschiede in der Anatomie von Frau und Mann. Bei gleicher Körpergröße (die eher die Ausnahme ist; Frauen sind tendenziell kleiner) haben Frauen die längeren Beine und den kürzeren Oberkörper (was die Armlänge angeht, bin ich gerade nicht sicher).
Darum ist es auch bei modernen Rädern -z.B. MTBs- gut und richtig, spezielle Rahmengeometrien und -größen für Frauen anzubieten :-)

Vor allem, weil die Sitzform bei beiden Geschlechtern unterschiedlich sein muss. Ich bin einmal mit einem Herrenrad gefahren und hatte danach wirklich schlimme Schmerzen untenrum; ist andersherum sicher auch nicht besser..

mistertrollo 24.08.2015, 16:04

Das liegt lediglich am SATTEL, nicht an der Bauart des Fahrrads.

3
Magsein 25.08.2015, 08:58

Zum einen kann es an der Form des Sattels liegen - es gibt inzwischen spezielle Damensättel, die genau auf die weibliche Anatomie abgestimmt konstruiert sind. Sie unterstützen die Schambeine, die etwas weiter auseinander liegen als bei Männern. Und dazwischen lassen sie eine Lücke, damit auf die besonders empfindlichen Stellen einer Frau kein Druck ausgeübt wird.

Kurzfristig reicht es für kürzere Strecken oft, wenn man den Sattel tiefer stellt. Die Schmerzen an den besonders empfindlichen Stellen  kommen beim Fahrradfahren oft daher, dass der Sattel zu hoch eingestellt ist. Er sollte nicht höher eingestellt sein, als dass die Knie noch ganz leicht gebeugt sind, wenn der Fuß den tiefsten Punkt beim Treten erreicht hat. So lassen sich 75 Prozent der Schmerzen vermeiden

0

Das ist noch von früher, als die Frauen noch Röcke trugen - inzwischen fahren Frauen mit Herrenrädern und umgekehrt - mein Vater fährt z.B. ein Damenrad (wegen seiner Hüfte).

Frauen sitzen wohl einfach lieber höher und gerade,was ich nicht verstehen kann. Hab beim Damenrad meiner Mum mir zu oft den A rsch eingehaun,weil der Sitz so weit oben ist und ich bin eigentlich nicht gerade klein..

Frauenräder haben einen tiefen Einstieg. Vllt aus der Zeit wo die Röcke und Kleider anhatten

Es gibt seit langer Zeit schon Unisex-Räder. Und Herren fahren durchaus auch Räder mit niedrigem Einstieg.

Das stammt noch aus alter Zeit, als Frauen noch Röcke trugen und daher ihr Bein nicht so hoch schwingen konnten.

Magsein 25.08.2015, 08:59

Hoch schwingen konnten und auch nicht durften!!!! Es wäre unanständig gewesen, das zu tun!!!!

1

Beim MTB halte ich das für überteuerten Unsinn

Weil wenn die Frau abrutscht und auf die Stange fällt ist sie kastriert:-(

Kikipol 25.08.2015, 17:06

Bitte sag mir das du bewusst Scherze machst. 

0

Das Frage ich mich schon lange. Manchmal glaube ich man baut Herrenfahrräder so das bei einem Unfall die Impotenz droht....

Alopezie 24.08.2015, 16:05

DH! Einmal mit der  abnormal starken vorderbremse eine vollbremsung machen und man ist eine Frau 

0
Kikipol 24.08.2015, 16:13
@Alopezie

Wer bremst verliert. Ist aber wirklich so :D die Scheibenbremse schmeißt dich sofort über den Lenker. 

0
FelixLingelbach 24.08.2015, 18:16
@Kikipol

Quatsch, sogar doppelter. Du hast vielleicht weniger Gefühl in der linken Hand, aber man kann ganz normal vorn bremsen, wenn man es gewohnt ist. Die vordere Bremse ist wegen der dynamischen Schwerpunktverlagerung auch viel effektiver. Viele schwören auf die vordere Bremse. Und zweitens ist gerade 'die' Scheibenbremse für gute Dosierbarkeit bekannt, nicht aber dafür, dass sie stärker ist. 

0

Weil auch Frauen und Herren eine andere Körperfigur haben!!

Kikipol 24.08.2015, 16:10

Mir schon bewusst. Allerdings sind bei vielen Rädern die oberen Stangen (ka ob sie im deutschen so heißen, im englischen heißen sie Top-Tubes) ja hoch gelegt. Nur bei speziellen Frauen Fahrrädern eben nicht. 

0
FelixLingelbach 24.08.2015, 18:12
@Kikipol

Auf deutsch heißen die top tubes Oberrohre. Die sorgen für Stabilität, die sich auch auf die Fahreigenschaften auswirkt. Räder mit Oberrohr wackeln weniger.

Räder mit tiefem Durchstieg, so nennt man das bei den Damenrädern, haben auch heute noch ihre Berechtigung - nicht nur für Leute, die körperlich nicht so fit sind, sondern auch wenn ein Körbchen oder ein Kindersitz das Aufschwingen von hinten unmöglich macht. 

0

Was möchtest Du wissen?