Warum sind Handtaschen von Hermès so extrem teuer (50.000 Euro und mehr pro Stück)?

6 Antworten

Du hast in deiner Betrachtung die finazielle Bewertung des Markennamens vergessen. :-))

Der Preis orientiert sich nicht mehr nur an den Herstellungskosten, sondern an dem Namen, unter dem der Gegenstand vertrieben wird.

Was glaubst du wohl, warum viele Markenhersteller unter Beschuss stehen? Sie lassen ihre Produkte zu extrem schlechten Arbeitsbedingungen in einem Billiglohnland wie Indien, Pakistan usw herstellen und erzielen extrem hohe Preise? Ein namenloser, völlig unbekannter Hersteller könnte denselben Gegenstand, der zu gleichen Bedingungen in denselben Ländern produziziert wird, nur billig verkaufen.

Das Zauberwort ist folglich der Markenname. :-)

Diese Taschen haben einen kultwert und sind beliebte Sammlerstücke oder Kaptialanlagen, da sie nie an Wert verlieren. Vergleichbar wie Oldtimer zB.
Es sei dahingestellt ob der Preis berechtigt ist oder nicht. Denn das Konzept funktioniert. Das sieht man ja am Preis.

1. Exotisches Leder 

2. Man bezahlt für die Marke mit

3. Verliert nie seinen Wert wie Oldtimer 

Was möchtest Du wissen?