Warum sind häufig etwas ärmere leute extrem sozial eingestellt?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leute, die gepierct oder Tattoowiert sind, haben oft eine lockere Lebenseinstellung und sehen einfach keinen Grund darin andere vorschnell zu verurteilen(oft auch, weil sie selbst oft genug verurteilt worden... wegen Piercings, den Tattoos usw.)

Das trifft natürlich nicht auf alle zu, ist aber häufig so. :)

Und ich glaube, ich brauche nicht zu erwähnen, das Gras sehr beruhigt und Kiffer deshalb fast immer die chilligsten Menschen überhaupt sind^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
svekkitu 20.08.2016, 11:15

Das stimmt hatte noch nie in meinem Leben streit mit einem Kiffer hahah

0

Wer kein Geld hat braucjt umso mehr Beziehungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
user8787 20.08.2016, 12:14

Meine Beobachtungen sind ( virtuell besonders schlimm ):

Menschen die wenig haben sind oft besonders emphatisch gegenüber Menschen die noch weniger haben. 

Aber : 

Wehe dem anderen geht es dann plötzlich besser ( z.B. Liebe, Erbe, guter Job ), hier waren Neidschlachten zu beobachten, ich war entsetzt. Der Neid hat letztlich dazu geführt das die nun vermeindlich glücklicheren Leute auf Teufel komm raus gemobbt wurden. 

Neid in unserer Gesellschaft.....ganz schlimm, leider. 

0

Vielleicht ist es genau andersherum. Sie sind arm, weil sie sozial sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Tattoo macht dich nicht zu einem guten Menschen

Wieso diese Leute freundlicher sind? Alle Menschen sind auf einem selbstzerstörungstrieb die Leute die du meinst sind einfach keine tryhards und sind weniger angespannt

Aber nochmal zu dem tattoo früher hatten nur Sklaven Tattoos ich finde das absolut dämlich und unreif

Meine Nachbarn würden haram sagen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
svekkitu 20.08.2016, 11:19

Ja und noch viel Früher habe es die Ureinwohner als Körperschmuck verwendet. Geht dich ja nichts an was ich mit meiner Haut anstellen will also find dich damit ab oder versuche zurück ins 19. Jahrhundert zu gelangen.

0
Yazz96 20.08.2016, 11:25
@svekkitu

Gegenüber Mauris und ihren tattoos hab ich größten Respekt aber du bist einfach unwichtig und deine Tattoos.. egal wie viel Bedeutung du dir auf deine Tattoos einbildest es bedeutet rein gar nichts und im Knast kannst du für ein falsches tattoo  vergewaltigt werden

Nur als Tipp

LG yazz

0
Kandariel 20.08.2016, 11:21

Kommt auf die Kultur an, wie weit Du früher zurückführst, es gab auch Epochen, je mehr Erfolg und je mehr Gegner du im Kampf besiegt und errungen hast, um so mehr warst du tatoviert, gibt es auch heute noch bei "Urvölkern" zu beobachten.

Jeder muss für sich entschieden, sofern er das Alter hat. Ich selber bin kein Fan von Tatoos, würde es aber niemanden verbieten wollen. Nur wenn dann sollte mans ich etwas vernünftiges machen lasse.

Achja um das Tatoo Klischee nochmal zu bedienen, in meiner "Kindheit" hatten nur Leute ausm Knast Tatoos ;)

VG

Kandariel

1

Hi,

ich glaube nicht dass es daran liegt, ob jemand ärmer oder reicher ist, sondern viel mehr, welche Erfahrungen man im Leben gemacht hat, und welche Konsequenz man daraus gezogen hat. Innere Einstellung ist nicht die Frage von arm oder reich ;)


VG

Kandariel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
svekkitu 20.08.2016, 11:18

Tut mir leid ich habe den Titel schlecht gewählt ist mir leider zu spät aufgefallen. Kurzer edit von mir: der Titel sollte lauten „warum haben Menschen die ein wenig aus der reihe tanzen oft viel mehr Charakter?"

0

Was möchtest Du wissen?