Warum sind genmanipulierte Lebensmittel ungesund?

6 Antworten

Es wird viel Negatives erzählt, aber seht es von der anderen Seite. Wenn alles okay ist, könnten wir richtig geiles Superfood züchten, größer, süßer und in großen Mengen zu einem sehr geringen Preis.. somit müsste sich die Menschheit nicht mehr sonderlich um Nahrung Sorgen machen. Hungersnot in der Welt gestrichen... könnte der Beginn einer neuen Ära bedeuten.. 50 Jahre auf Ergebnisse warten ist sinnvoll.. Meiner Meinung nach ist es schon zu spät.. entweder wir degenerieren nun immer mehr durch einen beschissenen DNA Bug und gehen vielleicht irgendwann alle drsuf oder wir katapultieren uns in ein neues Zeitalter :D

was und welche Folgen es im einzelnen haben kann ist noch gar nicht erforscht. Das bedeutet aber nicht daß es unschädlich ist. Ich wäre dafür in Europa für die nächsten 50 Jahren komplett auf Gennahrung zu verzichten. Danach kann man anhand des Genkonsum in den USA und anderen Ländern ganz gut die Auswirkungen betrachten. Das wäre mal ein ganz netter Großversuch

Das ist bisher überhaupt gar nicht geklärt. Man vermutet (aus Tierexperimenten - aber Tiere sind eben keine Menschen), dass die Genmanipulation auch Erbschädigungen etc. hervorrufen könnte. Sicher ist hier jedoch gar nichts - da einfach Studien fehlen. Wenn man auf Nummer sicher gehen will, sollte man gemanipuliertes Gemüse etc. meiden (aber es besteht auch die Möglichkeit, dass man das vollkommen umsonst tut). Bei den X-Strahlen (Röntgen) war es damals ähnlich: Einige hielten sie für gefährlich, andere machten Witze auf dem Jahrmarkt damit: Erst heute wissen wir von den schädlichen Nebenwirkungen der Strahlung; zur Zeit der Entdeckung war aber alles Spekulation.

Was möchtest Du wissen?