warum sind frauen schneller bereit für ein Baby

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hi Leila88!

Ich bin ein Mann - deswegen kann ich nur mutmaßen! :) Ich denke, Frauen haben einen Inneren Instinkt, eine innere Uhr und unglaubliches Gespuer - vielleicht sogar eine Art Urbedeurfnis was den Babywunsch anbelangt. Ich will natuerlich nicht damit sagen, dass Frauen Gebarmaschinen sind oder sein wollen. Aber ich glaube, dass Frauen auf diese innere Uhr hoeren, unbewusst vielleicht. Und dadurch koennen sie besser einschaetzeen wenn der geeignete Moment fuer Nachwuchs gekommen ist. Da eine Frau nicht ihr Leben lang fruchtbar ist, koennte es allerdings auch daran liegen, dass ihr nur gewisse Jahre bleiben um ein Kind gebaeren zu koennen.

Dies ist lediglich meine Meinung oder vielmehr meine Vermutung.

Liebe Gruesse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leila88
13.10.2011, 12:00

aber wie lange muß ich darauf warten das mein partner sagt ja jetzt will er auch.

0

Erstens haben frauen mehr Mut zu Veraenderungen und zweitens spueren sie ihre Instinkte eher. frauen haben auch eine begrenzte Zeit, in der sie Kinder haben koennen, maenner haben praktisch keine Begrenzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist gar nicht immer der Fall. Ich kenne auch viele Paare, bei denen der Mann schon gerne ein Kind hätte, während die Frau unsicher ist.

Ich denke, Männer machen sich viele Gedanken, wenn es ums Thema Kinder geht. Sie sehen ihre "Freiheit" in Gefahr und befürchten zu Recht, daß sie jetzt nicht nur sich selbst, sondern auch die Frau und das Kind ernähren müssen. Da kommt schnell das Gefühl der Endgültigkeit auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir Frauen wissen, dass sich unsere Kinder später auf uns verlassen können ( Machen wir nicht alles für unsere Kinder?). Vllt sind sich die Männer nicht sicher, dass sie sich auf uns verlassen können und wir sie nicht irgendwann mit Kind und Kegel verlassen, nur weil er seine Zahnpastatube nicht ordentlich zu macht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Männer sind NIE dazu bereit. Das geht schon biologisch nicht, das Kinderkriegen.

Der Kinderwunsch selbst ist bei Männern halt weniger stark ausgeprägt als bei Frauen. Frauen leisten mit Kindern weniger Arbeit, was der Mann auffangen muss. Das Kind selbst bedeutet auch wieder mehr Arbeit und die Erziehung obliegt meist der Frau. So gesehen haben Männer auch viel weniger positives vom Kind als die Frau.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aber wie kann mann ihn ein gefühl von sicherheit geben und ihn motivieren das es doch etwas wunder schönes ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frauen sind (nachgewiesen) reifer als Männer und verspüren eher früher den Drang nach einem Kind. Männer hingegen möchten sich noch ausleben, Zeit für die Karriere haben etc..

schätze ich mal..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leila88
13.10.2011, 11:52

Aber was passiert wenn sie ins kalte wasser geschmissen werden ?

0
Kommentar von crashlady
13.10.2011, 11:52

das mitm Reifer sein gibt sich nach der Pubertät auch wieder.

0
Kommentar von em1990
13.10.2011, 11:52

so sehe ich das auch...

0

Schneller ist relativ.

Ich hatte mit 30 noch nicht die Torschlusspanik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Frauen sich (im Normalfall) viel eher mit dem Thema befassen... Jungs sind eben Spielkinder ;) - auch wenn sie schon groß sind...

lg Hanns

gute idee - raumrunder.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leila88
13.10.2011, 11:54

aber würden sie sich nicht trotzdem darüber freuen

0

Weil Männer schneller für ein neues Auto bereit sind

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Männer sind kundig genug um zu wissen, wie viel Arbeit ein Kind ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?