Warum sind Fortpflanzungs- und Ausscheidungsorgane beim Menschen (wie bei den meisten Tierarten) eigentlich aneinander gekoppelt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Klingt zu einfach und banal aber es hat tatsächlich mit der Evolution zu tun. Das kann man ganz schnell googlen. Hab das auch nur überflogen. Aber es ist wirklich Evolutionsbedingt so entstanden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Natur denkt extrem praktisch. Wo schon mal Düsen und Kanäle vorhanden sind, werden diese auch anders benutzt. Ein neues Organ mit entsprechender Infrastruktur würde unnötig Ressourcen kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke es hat praktische Gründe ein Kanal der z.B. nur für Sperma verwendet würde, könnte verkleben und dadurch unbrauchbar werden mit dem Ergebnis das si eine Spezies aussterben würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Evolution hat das Bestreben der Optimierung. Die Zusammenlegung der Organe ist aus religiöser Sicht ein Konstruktionsfehler, aus evolutionärer Sicht ist es eine Gewichts- und Platzersparnis.
Bei Vögeln, wo es noch mehr aufs Gewicht ankommt, werden sogar Fortpflanzung sowie die Ausscheidung von Fest und Flüssig zusammengefasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franz1957
22.07.2016, 11:53

Die Zusammenlegung der Organe ist aus religiöser Sicht ein Konstruktionsfehler

Inwiefern?

0

Stell dir den Einzeller vor der nur eine Öffnung hat, spart z.b. Energie, und da geht's halt rein und raus. Und so sind die Sachen miteinander verbunden geblieben, weil sie einen gemeinsamen Ursprung haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Auch wenn die Antwort banal klingt - sie ist richtig : Es hat sich eben so in der Evolution durchgesetzt.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Comment0815
22.07.2016, 07:55

Ja, das ist klar. Aber warum? Was ist der Vorteil daran? Evolution ist ja kein Zufall.

0

Wegen der sehr ähnlichen embryonalen Entwicklung, google einfach "Embryologie Urogenitaltrakt" da findest du genaue Erklärungen.

Direkt "gekoppelt" sind die beiden Systeme nur beim Mann durch die Harnröhre, das primäre Auscheidungsorgan ist die Niere

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil es so praktischer und einfacher ist, schätze ich mal. also 2 in 1  :D

durch den Mund können wir ja auch atmen und essen und sprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stimmt nur zur Hälfte. Bei der Frau erfolgt die Harnausscheidung nicht aus ihrem Fortpflanzungsorgan der Vagina, wohl aber aus ihrem Genital der Vulva.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Menschen sind keine Kloakentiere.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?