Warum sind Flugzeugtoiletten immer so laut?

4 Antworten

Da sie im Normalfall mit Unterdruck funktionieren, um auch im Falle eines Luftloches, und somit fehlender Gewichtskraft des "Erzeugnisses" noch rückstandslos entsorgen zu können. Der dafür nötige Kompressor, dürfte die lauten Geräusche erzeugen.

Durch den Enormen unterdruck der dabei ensteht. Du pinkelst tatsächlich einfach in den Himmel, und dahin öffnet auch die Toilette ;) UND das ist nunmal Laut in ein paar Metern höhe.

Keine einzige Toilette eines Verkehrsflugzeugs "öffnet sich in den Himmel". Die Fäkalien verschwinden einfach in einem Waste-Tank, der am Boden entsorgt wird. 

Nur die Eisenbahn hatte früher, also ganz früher, mal Toiletten, die sich - nun, nicht in den Himmel - dafür aber zum Boden, also zum Gleisbett hin, öffneten. Aber selbst das ist mittlerweile Geschichte. 

1

Weil sie mit Unterdruck funktionieren. Da weißt Du, was passiert, wenn die Kabine mal ein Loch bekommt. 

Dazu kommt, dass die Leitungen der Toilette jetzt nicht superschallgedämpft sind und auch die Schüssel selbst das Geräusch verstärkt. 

Da wird alles eingesaugt und das geht nur wenn stark gesaugt wird. Ist im Zug glaub ich auch so.

Ja, ist im Zug auch laut. Man hört es, wenn man mal wieder auf der Stufe vor der Tür sitzt, weil man es nicht eingesehen hat, EUR 4,- für eine Reservierung zu zahlen und kein gepolsterter Sitzplatz mehr frei ist.

0

Was möchtest Du wissen?