warum sind Flüssigkeiten an Bord eines Flugzeuges nicht erlaubt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

1) Grundlage ist eine EU-Verordnung zur 

"Luftsicherheit: Einschränkungen bei Flüssigkeiten im Handgepäck

Fluggäste dürfen seit November 2006 nur noch eine beschränkte Menge von Flüssigkeiten im Handgepäck durch die Sicherheitskontrollen mitnehmen. Die Europäische Union hat diese neuen Sicherheitsvorschriften als Reaktion auf die in London am 10. August 2006 vereitelten Anschläge auf den Luftverkehr mittels flüssiger Sprengstoffe zum Schutz der zivilen Luftsicherheit und damit auch im Interesse der Fluggäste erlassen."  

(Quelle: Info des Luftfahrt-Bundesamtes) 

2) Sind Flüssigkeiten an Bord durchaus erlaubt, nur für die Paxe eben nicht in Mengen, aus denen man eine Bombe bauen könnte. 

3) Gibt es an Bord ja genug Cola, Wasser, Champagner 

4) Gibt es in den Duty-Free-Shops Getränke zu kaufen, die, wie die Bordgetränke auch, auf Sprengstoffinhalte kontrolliert wurden. 

Deine Frage, warum Flüssigkeiten an Bord eines Flugzeuges nicht erlaubt sind, ist also so nicht richtig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Elayla 03.03.2016, 13:34

Ich hätte es nicht besser erklären können :)

0

Weil einmal jemand versucht hat, mit gefährlichen Flüssigkeiten (Sprengstoff) an Bord zu kommen. Da hat man diese Regelung eingeführt.Man hat sie nie wieder außer Kraft gesetzt. Vermutlich haben sich diejenigen dagegen gewehrt, die hinter der Sicherheitskontrolle Getränke für EUR 2,60 und mehr verkaufen.

Muss jeder selber wissen, ob er sich so abzocken lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man könnte eine Bombe daraus basteln. Oder Menschen vergiften.

Wobei dazu durchaus die zugelassenen Mengen ausreichen. Man darf ja Flüssigkeiten im Handgepäck haben, nur nicht grenzenlos.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil man durch zusammenmixen bestimmter fluessigkeiten explosives material bekommen kann und nicht jede fluessigkeit bei der sicherheitskontrolle untersucht werden kannn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es könnte sich dabei um schwer-idenentifizierbaren Flüssigsprengstoff handeln

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil das der Gesetzgeber so festgelegt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?