Warum sind fast alle Profiköche und Künstler Männer?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich denke das hat seinen Grund darin das frauen seit tausenden von Jahren durch die Kinder die sie gebären und aufziehen mußten abhängig vomwohlwollen der männer waren. und die fanden es schon immer besser für sich den lohnenderen job zu machen, also auch geld zu verdienen und dadurch nach möglichkeit seinen sozialen status zu erhöhen. deshalb ist das angeblich weibliche älteste gewerbe der welt auch die prostitution. wenn eine frau plötzlich ohne mann dasteht und Kinder zu ernähren hat ist sie erpressbar. essen gegen sex.erst mit der pille und dem enormen reichtum in europa konnten frauen anfangen sich in berufen ausbilden zu lassen. aber auch da ist der kochberuf( 60 stundenwoche nachtarbeit) oder der Künstler( versuch mal Künstler zu sein und nur deinem Ego zu folgen wenn du kinder hast) nicht so das geeignete.tja da müssen die väter mal noch mehr engagement zeigen.dann wird sich das auch ausgleichen.ist ja schon besser. immerhin durften frauen in deutschland bis in die 80ger jahre ohne erlaubnis des ehemanns garnicht arbeiten.

weil so ziemlich alle männer die tatsächlich mehr können als bloß nudeln zu machen sich automatisch für profiköche halten... :D

und was die künstler angeht: während mann sich mit farbklecksen profilieren will hat frau sich mit den alltäglichen sachen befasst: haushalt schmeißen, kinder gebären, das männliche ego streicheln...

hahahahah

Weil Männer nunmal alles sehr sehr gut können :-)

KanDoo91 14.06.2011, 17:54

Wahre Worte! :P

0

als Hobby haben verzeihung

Warum?WEIL FRAUEN NICHT KOCHEN KÖNNEN?

user1295 14.06.2011, 17:55

Da hast Du offenbar die falsche Frau ;-)

0

Was möchtest Du wissen?