warum sind es jetzt tussen bei ghostbusters und ist es ein remake oder so?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich finde das auch furchtbar. Ich will mich zwar mit meiner Kritik etwas zurückhalten, weil ich den Film nicht gesehen habe. Aber ich finde das ehrlich gesagt auch nicht gut. Der Grund ist vermutlich einfach dieses zwanghafte ausgleichen müssen, wie es im Film in letzter Zeit immer wieder vorkommt. Das fällt einem schon seit Jahren auf, daß wenn irgendwelche Filme oder Serien auftauchen, daß dann eine der Hauptrollen immer dunkelhäutig ist. Ich meine, es ist ja ok, ich habe nichts gegen dunkelhäutige. Was mich eher stört ist, daß man regelrecht merkt, daß die Rollen so besetzt werden, damit auch jemand mit dieser Hautfarbe vertreten ist. Das gleiche merkt man ja auch, daß in neueren Serien sehr häufig immer eine Rolle geschaffen wird, die Homosexuell ist. Auch das ist nichts schlimmes, aber es fällt auf, daß es häufig sehr zwanghaft eingebaut wird. So wie jetzt beim neuen StarTrek-Film Mr. Sulu, der ja egentlich in der Serie immer heterosexuell war und sogar eine Tochter hat. Das ist für mich einfach nur ein zwanghaftes einbauen, damit auch jemand mit einer wichtigen Rolle mit dieser sexuellen Orientierung vorhanden ist. Und ich denke mal, daß ist jetzt bei diesem Film auch so. Man wollte es neu machen und weil das in den drei ersten Filmen Männer waren, hat man sich wohl überlegt, das jetzt drei Frauen machen zu lassen. Und in den paar Ausschnitten, die ich aus Trailern und Filmvorschauen kenne (die ja eigentlich schon gute Elemente sein sollten, die Leute in die Kinos ziehen) fand ich das auch einfach furchtbar. Es hat nichts mit dem ursprünglichen Charakter der Filmreihe zu tun. Mich reizt es jedenfalls nicht, das anzugucken. Aber um deine Frage zu beantworten: Es ist irgendwie ein Zwang, alles irgendwie gleichmäßig zu verteilen. Und ziemlich sicher, weil es bisher keine Frauen als Geisterjäger gab, hat man das diesmal geändert und nur Frauen besetzt.

Es sollte vermutlich unterhaltend sein, wenn die Rollen einfach mal getauscht werden. Zugegeben, die männliche Sekretärin ist mal was anderes. Aber natürlich ist es immer so ne Sache, wenn man etwas mit einer riesigen Fanbase so grundlegend ändert. Man muss es eben nicht als Fortsetzung oder Remake sehen, sondern es als einzelstehend und unabhängig vom Original betrachten.

Also ich finde den Film cool (nein bin keine Feministin) ich mag auch die alten filme. Ich finde sie alle gut

Was möchtest Du wissen?