Warum sind Erotikfilme ab 18 und Geschlechtsverkehr ab 14?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Pornos, nicht unbedingt Erotikfilme (gibt ja auch welche ab 16), ja auch andere sexuelle Praktiken zeigen können, die vielleicht für den Jgendlichen nicht gerade seinem Geschmack entsprechen und nichts gefördert werden soll, was dem jeweiligen Alter nicht entsprechend wäre.

In den allermeisten Pornofilmen bezieht sich die Erotik auf die mehr oder wenige offensichtliche Unterdrückung der Frau. Es ist überhaupt nicht das gleiche wie man mal vielleicht die Eltern erwischt. Sex hingegen ist etwas schönes und natürliches und man wird es auch jüngeren nicht verbieten können. Wichtig ist nur, dass junge ihre eigene natürliche Sexualität entwickeln können und sie vor erwachsenen Perverslingen geschützt werden.

klischeedenker- nicht alle erwachsene sind perverslinge, davon abgesehen ist sex etwas natürliches, denn menschen haben von natur aus dieses bedürfnis und somit ist daran nichts pervers.

0

Geschlechtsverkehr ab 14 an sich gibst es nicht. es gibt Verführung minderjähriger (unter 16). Die wenigsten Erotikfilme sind tatsächlich ab 18 freigegeben. der Markt ist überschwemmt mit Billigproduktionen mit "ab 16" oder gar "ab 12". Oft vermitteln sie unserer unbedarften naiven Jugend ein vereinheitlichtes Bild von Liebe/Sex und Erotik. Wollt hier nur mal meine persönliche Meinung zum besten geben

Was möchtest Du wissen?