Warum sind Eisklumpen / Eisbröckchen im Cremeeis / Speiseeis? Eiskaffee

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn man einen Eiskaffee macht, gibt man kalten Kaffee und das Eis zusammen.
Das Eis hat eine Temperatur von mindestens -10 Grad Celsius. Wo der Kaffee mit dem Eis in Beruehrung kommt, gefriert er sofort, so bilden sich die Eiskluempchen. Der kalte Kaffee gefriert wie alle waessrigen Loesungen bei Temperaturen unter Null Grad. Einen aehnlichen Effekt kann man auch feststellen wenn man Eis mit Sahne hat, An der Oberflaeche des Eises gefriert die Sahne und man kann gefrorene Sahne Broeckchen auf der Zunge spueren.Speiseeis hat einen erheblichen Zuckergehalt, ca. 18 bis 20%, dadurch wird das Eis geschmeidig und friert nicht (der Zucker wirkt dem Gefrieren entgegen, wie zum Beispiel Salz im Winter auf den Strassen).Man koennte dieses verhindern wenn man entsprechend Zucker in den kalten Kaffe gibt, so etwa 3 bis 4 Theeloeffel . Aber es wuerde zu suess schmecken und dem Eiskaffe seine Eigenschaft, den Kontrast zwischen warm und kalt, diese gewisse koernigket nehmen, Laesst man das ganze laengere Zeit stehen, schmilzt das Eis und auch die Eisbroeckchen und es ist eine glatte Mischung.

oleanderzwergal 20.06.2011, 19:23

Wow, das ist ja super erklärt! VIelen Dank!!!

0

Was möchtest Du wissen?