Warum sind einige Honigsorten cremig und andere durchsichtig?

5 Antworten

Einige Honige kandieren sehr langsam. Wenn ein Honig kandiert ist, so ist das ein gutes Zeichen, er bleibt cremig, wenn der Imker immer mal während der Kandierungphase gut durchrührt. Bleibt ein Honig dauern flüssig, so kann es sein, daß er zu heiß gemacht wurde, und dann sind auch die wertvollen Stoffe, wie Inhibine, zerstört!

Der cremige Honig wurde kaltgeschleudert der klare und flüssigere Honig warm.

Die meisten Blütenhonige kristallisieren nach ein bis sechs Wochen. Eine Ausnahme bildet zum Beispiel Akazienhonig, der oft zwölf Monate flüssig bleibt. Durch intensives Rühren während der Kristallisationsphase kann der Zustand des Honigs beeinflusst werden. Dabei werden die sich bildenden Zuckerkristalle mechanisch zerkleinert und es entsteht ein feincremiger, weicher Honig. Quelle: wikipedia

Was möchtest Du wissen?