Warum sind einige Frauen feige immer den ersten Schritt zu machen?

12 Antworten

Zum einen ändert sich das mit dem Alter und viele erwachsene Frauen machen den ersten Schritt. Aber so wie du schreibst "Drecksarbeit" und das Thema angehst, scheint da eine gewisse innerliche Aggressivität vorzuliegen, die sicherlich viele Mädchen spüren und auf Abstand halten.
Ansonsten lies mal ein Buch von Eibl-Eibelsfeldt. Er beschreibt genau wie junge Mädchen in den verschiedensten Kulturen auf Aufmerksamkeit durch Männer reagieren. Es ist überall das gleiche: kichern, kurze Blicke und wieder wegsehen, Hand vor dem Mund etc...
Sprich es ist nun mal so, dass Mädels erst mal schüchtern sind. Schließlich muss sich der Mann ja auch irgendwo als starker Beschützer präsentieren können(auch wenn man das nur noch unterbewusst wahrnimmt).

Wenn Du das als Drecksarbeit siehst, solltest Du vielleicht ganz auf Beziehung und eben auch auf Beziehungssuche verzichten.

Die Ausdrucksweise ist wirklich irritierend.

Mit der Einstellung wird nie jemand bei irgendwem anbeißen.

Umgekehrt stimmt es: ich hab letztens wieder wo gesehen,w ie sich "Mädels" voll anflirten liessen, erst drauf einstiegen (giobts nen kostenlosen Cocktail? Genauso wirkten die) dann nur ablästerten. Das den ganzen Abend lang. Da hab ich als Frau ehrlich gesagt auch gedacht, wofür halten die sich eigentlich? (falls Du Dich wunderst, was ich da so lange beobachte.. Freundin ist Barkeeperin und ich hab sie quasi besucht)

NB: bei meinem Partner hab ich damals den ersten Schritt gemacht.. er war erst sehr verschüchtert- irritiert (was will die Frau von mir?).. mittlerweile sinds > 20 Jahre

0

Haha, genauso war es bei meinem Freund auch xD sind aber erst 3J

0

Du nennst eine Frau anzusprechen "Drecksarbeit"? Sehr nett von dir..

Im Idealfall trägt die Frau irgendwann mal 9 Monate dein Kind in sich und bringt es unter riesigen Schmerzen zur Welt. Ich denke, da ist es doch ein guter Kompromiss, anfangs den ersten Schritt zu machen.

Was möchtest Du wissen?