Warum sind Döner und Burger eigentlich ungesund?

13 Antworten

Nichts ist ungesund - und alles ist ungesund.

Nichts macht dick - und alles macht dick.

Um es zu vereinfachen: Es kommt bei allem immer auf die Menge und das Maß an. Eine Tüte Chips am Wochenende gemütlich auf dem Sofa ist sicherlich kein Problem für niemanden, jeden Tag drei Tüten plus ein Fünferpack Snickers - und schon sieht die Sache anders aus. Ein Burger mit Pommes im Monat - was soll's - ? Jeden Tag drei Stück....du verstehst sicher.

Dazu ein kleiner Witz, der ganz gut hierhin passt:

Ein Patient fragt seinen Arzt: "Herr Doktor, was genau muss ich machen, um länger zu leben?" Darauf der Arzt: "Nun, keinen Alkohol, keinen Tabak, kein fettes Essen, viel Obst und Gemüse, wenig Fleisch, kein Fastfood, wenig Sex und keine wilden Parties". Darauf der Patient: "Und dann lebe ich wirklich länger?" Der Arzt: "Nicht unbedingt, aber es kommt Ihnen bestimmt viel länger vor!"

Prinzip erkannt?

Im Übrigen: Wenn man sich die Biografien der ältesten Menschen ansieht, die bislang auf unserer schönen Erde gelebt haben, so kommt man zu dem Resultat, dass genau diese Leute immer gepflegt auf das gepfiffen haben, was im Allgemeinen von den vielen selbsternannten Gesundheitsaposteln ungefragt in die Welt gehustet wurde und immer noch empfohlen wird.

Guten Appetit weiterhin - und lass dich nicht kirre predigen!

An sich sind Döner und Burger gar nicht so ungesund, wenn man sie nicht jeden Tag ist. Wenn ich zuhause z.B. eine Suppe koche, ist es klar, dass die im Vergleich gesünder ist. Die Zutaten auf Burger und Döner sind an sich nicht ungesund. Was ungesund ist und meistens viel Fett und Kalorien hat ist die Soße.

Gerade auf Döner ist meistens sehr viel Soße. Bei Burgern ist es dasselbe. Wenn du dir die Zutaten beim Big Mac mal anguckst, gehen die an sich klar: Brötchen, Salat und Fleisch, wenn auch nicht das beste. Dann kommt die Big Mac Soße dazu, ohne die es nicht schmecken würde, und mit ihr kommen etliche Kalorien dazu. Auf Fast Food ist nunmal nicht nur Gemüse.

Nachtrag :
Mensch ist Allesfresser.

Aber bei manchen Döners, Kebabs und so erfährt der Kunde eben nie, seit wie langer Zeit das Fleisch drunter ist, also drunter vergammeltes. Immer wieder mit neuem Fleisch drüber, das alte Fleisch darunter uralt, grün, schwarz :-( .

Auch mit den Saucen kann das so sein. Reste vom Vortag, Vor-Vortag, neue Sauce drüberklatschen.
Deshalb werfe ich einen Blick in die Küchen. Wenn mir das verweigert wird, gehe ich da weg. Ohne gegessen zu haben. Mein Bauch rumpelt, Hunger, Hunger, wau-wau :-( .

Derart Sachen kamen mir auch in indischen, indonesischen und thailändischen Restaurants vor. Auch in deutschen Gaststätten.

Nach mehreren Magen- Darm- Infektionen und einer harten Salmonellose ziehe ich es vor, wenigstens so etwa zu wissen, an was ich sterbe ;-) . Vorher.

Was möchtest Du wissen?