Warum sind diese Leute so?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich bin selbst nicht so, ich würde sagen, weder ins eine noch ins andere Extrem - bin so in der Mitte.

Doch würde ich darauf tippen, dass diese Menschen entweder sehr introvertiert sind, d.h. die Menschen mögens eher ruhiger, haben lieber weniger und dafür enge Freunde und reden nicht so gerne Smalltalk. Dass so ein Mensch dann eher distanziert wirkt und nicht so mitreißend ist, ist klar.

Dann sind es vielleicht auch Menschen, die deprimiert sind. Sie wollen nicht teilen, was sie bewegt. Einfach weil sie resigniert sind oder sie Andere nicht mit ihren Gefühlen belasten wollen, bzw. sich selbst als Last empfinden.

Oder sie haben ein sehr geringes Selbstbewusstsein, wollen lieber nicht gesehen werden und sind deshalb so still. Diesen Menschen mangelt es an Selbstakzeptanz. Sie hadern viel mit sich und fallen deshalb lieber nicht auf, sagen nichts, um zu vermeiden, einen Fehler zu machen.

Das würde mir aufs Erste einfallen :-)

Diese Menschen "haben" gar nix, es ist eben nicht jeder darauf aus seine Umwelt dauernd an allem teilhaben zu lassen. Menschen sind verschieden, es gibt ruhige, laute, nervige,einnehmende, kühle, und viele andere mehr.

Mir persönlich sind Menschen die nicht dauernd mit Kleinigkeiten nerven und etwas ruhiger in ihrer Art sind am liebsten.

Das sind introvertierte Menschen,die Du zu erst beschrieben hast. Anstrengend,weil man denen alles aus der Nase ziehen muss,Sie teilen sich kaum oder gar nicht mit!

Das sind ganz einfach Menschen, die eher introvertiert, das heißt "in sich gekehrt" sind. Das ist nichts besonderes und betrifft sicherlich mindestens 30% der Menschheit und ist oft auch kulturell bedingt. Südeuropäer zum Beispiel neigen eher mal zu Gefühlsausbrüchen als Nordeuropäer. Selbst in Deutschland gibt es da Unterschiede, wie z.B. den kühlen und wortkargen Friesen und den geselligen Pfälzer...Gründe, warum das so ist, gibt es viele. Ist eben eine Wesensart!

Ich bin eher Sorte eins.

Ich rede nicht so viel, weil ich oft nichts zu sagen habe. Es ist für mich nicht nötig, dass alle wissen was ich denke, also teile ich es nicht immer gleich mit.

Manchmal habe ich einfach keine Lust es zu sagen.

Man hört mehr, wenn man selbst zuhört, was man sagen würde, weiß man ja schon ;)

LG.

wenn mich einer fragt was ich zum Frühstück hatte,sage ich..:"das geht Sie nichts an!"

Du siehst hier erkenne ich mich wieder und mir geht es auch auf den Geist, wenn Menschen mir zu Nahe kommen und mich vollsülzen,so hinterschleimige Fragen stellen,die sie wirklich nichts angeht.

Oft sage ich dann auch:"es passt schon!"..bis sie verstanden haben das sie bei mir nicht weit kommen.

Mein Privatleben ist mir heilig und das teile ich nur und auch gerne mit mir eng Vertrauten.

Ich bin erstere Sorte. Ich hab eher häufig das Gefühl, dass ich missverstanden werde und die Leute glauben dass ich mich anders fühle als ich das gesagt hab. Das kann dann nerven.

Jeder Mensch ist unterschiedlich. Die einen sind so, andere eben anders. So ist das Leben. Ich bin eher Typ 2 und eine Ex Freundin Typ 1, hat nicht funktioniert ;).

Was möchtest Du wissen?