warum sind die zahlen der einwohner in norgwegen so gestiegen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die absolute Zahl der Auslaender (Einwanderer / Asylanten) ist im Vergleich zur Gesamteinwohnerzahl niedrig und bedingt nur minimal das gute Bevoelkerungswachstum. Die Asylpolitik Norwegens ist uebrigens sehr streng. Wer keine Asylchancen hat, wird in N gar nicht erst Asyl beantragen.

Die Geburtenrate der Norweger ist allgemein recht hoch. 3 Kinder sind keine Seltenheit, ein 4. oder 5. Kind ist ausserhalb der grossen Staedte auch voellig normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja. So hoch ist das Wachstum nicht wirklich. ca 50 000 im Jahr. 0,3 % (Immerhin Wachstum, im Gegensatz zu den meisten westeuropäischen Ländern) Norwegische Frauen haben im Durchschnitt 1,9 Kinder. Der Zuwachs besteht übrigens weniger aus Flüchtlingen (da die Norweger zwar Flüchtlinge aufnehmen, sie aber sofort in einem Job unterbringen. Arbeit gibts genug in Norwegen. Ziehen viele Flüchtlinge es vor, doch lieber ein Land zu wählen, wo sie erstmal versorgt werden, ohne arbeiten zu müssen. Die meisten Einwanderer kommen aus Schweden und Polen, darunter auch viele Rentner, die sich dort niederlassen, auch aus Dänemark und Deutschland. Dazu kommt auch, dass die Lebenserwartung gerade in den letzten Jahren gestiegen ist. Die Alterspyramide verändert sich, und es werden dadurch mehr Arbeitskräfte im Dienstleistungssektor und Gesundheitswesen gebraucht. Norwegen hat auch im Sommer erheblich mehr Einwohner, vor allem in den Monaten Juni/Juli/August. Dann kommen viele Saisonarbeiter, da dies gut bezahlt wird.      

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie schon gesagt, liegt es erstens an den Flüchtlingen. Aber auch stark an Einwanderern aus Polen, Litauen, Deutschland, Dänemark, Pakistan und Thailand. Ich zähle zu den deutschen Einwanderern hier in Norwegen! ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eventuell durch viele Flüchtlinge. Norwegen ist bekannt dafür eine sehr hohe Lebensqualität zu bieten. Das zieht viele Flüchtlinge und Auswanderer an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?