warum sind die winter auf der Südhalbkugel milder?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Verteilung der Landmassen ist zwischen Nord- und Südhalbkugel sehr unterschiedlich:

Auf der Nordhalbkugel sind die Landmassen größer ( 39% statt 19% der Oberfläche), und auch näher an den Polen. Die die Temperaturen dämpfenden Oberflächen der Meere sind in Norden kleiner.

Der Winter dauert ... 89 Tage auf der Nordhalbkugel und 93 Tage auf der Südhalbkugel. Da die Umlaufbahn der Erde um die Sonne leicht elliptisch ist, d.h. von einer exakten Kreisbahn um 1,7 % abweicht, sind die vier Jahreszeiten nicht genau gleich lang. Die Nordwinter sind wegen der Sonnennähe (Perihel am 3. Januar) etwas kürzer und milder als die Südwinter. (Absatz aus WIKI, Winter)

Weiter zum Thema: http://www.t-online.de/nachrichten/wissen/id_62911426/forscher-loesen-raetsel-der-kalten-suedhalbkugel.html

 - (Astronomie, Klima)  - (Astronomie, Klima)

Danke für den Stern! :-D

1

daß es im Winter kälter ist liegt nicht an der Entfernung der Erde zur Sonne. die Erde ist wenn bei uns Sommer ist sogar weiter von der Sonne weg als im Winter. es liegt daran in welchem Winkel die Sonnenstrahlen auf die Erde treffen. In der Nähe des Äquators treffen die Sonnenstrahlen viel senkrechter auf die Erde als ganz im Süden oder Norden oder auch bei uns. es treffen mehr Sonnenstrahlen auf weniger Raum darum ist es am Äquator wärmer als weiter im Süden oder Norden oder im Sommer bei uns wärmer als im Winter. Nicht überall auf der Südhalbkugel sind die Winter milder. der kälteste Ort der Welt ist die Antarktis. auch in Südgeorgien oder auch in Teilen von Patagonien sind die Winter sehr kalt.

Wie hier schon mehrfach bemerkt wurde, gilt das keineswegs für alle Regionen der Südhalbkugel, aber doch für einige: Wenn man sich die Weltkarte ansieht, erkennt man auch, warum: Auf der Südhalbkugel gibt es weniger ausgedehnte Landmassen als auf der Nordhalbkugel. In den meisten bewohnten Gebieten ist das Klima daher maritim oder zumindest nicht kontinental. Gerade kontinentales Klima steht aber für extreme Winter.

Es sind also die Wassermassen der Südhalbkugel, die temperaturausgleichend wirken.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Diplom in Physik, Schwerpunkt Geo-/Astrophysik, FAU

Europa Zumindest West - Mitteleuropa hat auch Maritimes Klima da es fast gänzlich von Wasser umgeben ist und in manchen Sachen sogar kleiner als teile der südhalbkugel. Trotzdem ist es hier kälter.

0

Du kannst doch Argentinien nicht mit Neuseeland vergleichen! In Argentinien gibt es Regionen, wo fast ganzjährig Schnee liegt!

Die bewohnten Landmassen der Südhalbkugel liegen näher zum Äquator als die der Nordhalbkugel. Ausserdem sind sie von mehr Wasser umgeben, das ausgleichend wirkt. In der Antarktis, die ja auch zur Südhalbkugel gehört, sieht das schon ganz anders aus. Also gilt das mit den milden Wintern nur für Südamerika und Neuseeland - Fetzen im Ozean.

In der Arktis sieht es auch ganz anders aus als im rest der Nordhalbkugel. Pole bitte aussen vor lassen die sind extrem egal ob Nord oder Süd.

0

Was möchtest Du wissen?