Warum sind die Ungarn so negativ gegenüber Flüchtlingen eingestellt bzw woher kommt diese rechtsorientierte Meinung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Schon 1956 wagten die Ungarn den Aufstand gegen eine rigide stalinistische Diktatur. Damals flüchteten viele Ungarn ins westliche Ausland.

Sie waren also "rechts" eingestellt.

Am 27.6.1989 wurde der Stacheldraht zwischen Österreich und Ungarn zerschnitten, DDR-Bürger nutzten diese Gelegenheit zur Flucht.

Wieder war Ungarn "rechts" eingestellt. Bei "linker" Einstellung hätten sie es nicht zugelassen und auf die Flüchtlinge geschossen.

Ungarn weiß aus seiner Geschichte, was Flucht bedeutet und kann gut die Gründe analysieren, die Menschen bewegen, ihr Land zu verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MAGYARKINGG
13.11.2016, 23:27

Alter ihr habt doch keine Ahnung vom richtigen

Magyarország !!! Die Ungarn sind weder rechts noch links sondern machen ihr eigenes Ding ! Ich würde mal eher sagen ihr seit rechts ihr seit doch so abwertend !!! Ihr seit doch die Deutschen ihr seit wenn dann rechts ! Also mal lieber ganz ruhig !  

 

 

0

Nun vieleicht sind die einfach nur vorsichtig,nach den Vorfällen Anschlägen ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die selbstbewussten Ungarn lassen sich nicht alles gefallen (siehe Ungarnaufstand und das Paneuropäische Picknick).

Die massenhaft illegal einreisenden Migranten wehrten sie erfolgreich ab, so dass diese Abgrenzung trotz anfänglicher massiver Kritik dann von den meisten EU Ländern nachgeahmt wurde.

Das "linksorientierte" Deutschland profitierte davon sehr. 

Sind deshalb Ungarn und alle diese EU- Länder "rechtsorientiert"?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HansH41
02.07.2016, 16:51

"Das "linksorientierte" Deutschland profitierte davon sehr."

Hoffentlich versteht hier jeder deine satirische Bemerkung.

1

Ich kenne das Land die Leute. Pauschal sind die Ungarn nicht gegen Flüchtlinge, sondern sie sind verärgert, wenn sie selbst in der Apotheke für Tabletten umgerechnet 15 Euro hinlegen müssen und die "anderen" bekommen es kostenlos. Und was sollen die unsinnigen Antworten hier, daß Ungarn unterentwickelt ist. Die sind menschlich gesehen auf der positiveren Seite als die Deutschen. Die EU ist nicht unbedingt ein Segen, denn das Land wird geplündert, die kleinen Leute haben wenig!! Trotzdem haben sie ihren Stolz und die Rentner können kostenlos Bus und Bahn fahren, und Krankenkasse zahlen Rentner auch nicht. 1 KIlo Brot kostet 80 Cent und das Brötchen 5 Cent... Deutschland würde an dieser Regelung kaputt gehen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Apfelkind86
30.06.2016, 09:59

Was kann man denn aus Ungarn so alles plündern außer Gulasch und billige Arbeitskräfte?

1

Die Ungarn und auch andere, sind nicht rechtsorientiert, nur weil sie eine  Meinung haben, die nicht gewünscht ist.

In einer Diktatur darf man keine Meinung haben.

Deutschland hat offiziell eine Demokratie.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Bruttosozialprodukt von Ungarn beträgt im Vergleich nur etwa 3,6 % des Bruttosozialprodukts Deutschlands.

Den Rest kannst du dir jetzt denken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

rechtsorientierte Meinung ? 

Wie praktisch, dass man jetzt ,jeden als Nazi 

(Rechts ideologisch ) hinstellen kann, der nicht gewillt ist ,sich und sein Volk der  von den UN Ideologen  verordneten  Assimilierung unterordnen will .

Solche  politischen Totschlagbegriffe sind eigentlich doch eher  das was man gemeinhin von  Faschisten erwartet ..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil sie selber kaum entwickelt sind und sich jetzt langsam mal hochraffeln. Den bescheidenen Wohlstand, den sie sich dann mal nach Jahrzehnten erarbeitet haben, wollen sie dann auch nicht gleich wieder teilen müssen. Zum Teil auch verständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?