Warum sind die Tasten von Telefon und Handy anders angeordnet als beim Rechner?

6 Antworten

Bei den ersten mechanischen Rechenmaschinen entsprachen die Ziffernwerte Umdrehungen auf Wellen, eine zehntel-Umdrehung entspricht also einer 1, zwei zehntel-Umdrehungen einer 2 etc. Um nun Zahlen als Teilumdrehungen in die Rechenmaschine eingeben zu können, bediente man sich unterschiedlich langer Zahnstangen, die beim Hineindrücken eine Welle mit Zahnrad drehten - je länger die Zahnstange, desto größer die Umdrehung und damit desto größer die dargestellte Ziffer.

Das führte dazu, daß die Zahnstangen für die höheren Zahlen (9, 8, 7...) länger als die für die niedrigeren Zahlen waren, eine 9 mußte mithin tiefer eingedrückt werden als eine 3. Damit nun die kürzeren und damit niedriger positionierten Tasten nicht hinter den längeren standen, man also nicht für die Reihe mit 1, 2, 3 hinter die höheren 7, 8, 9 greifen mußte, drehte man die Chose einfach um, sodaß das Tastenfeld ergonomischer angeordnet war. Die 0 war übrigens je nach Mechanik früher auch oft in der Nähe der 9 angeordnet.

Damit kennen wir den Grund für die Tastenanordnung bei Rechnern bzw. Rechenmaschinen. Warum es bei Telefontastaturen nun andersherum ist, kann ich leider nur vermuten:

Hätte man beim Telefon die Mechanik anstelle der Wählscheibe auf Tastendrücke ausgelegt (was technisch schon damals nicht schwieriger, nur aufwendiger war), so wäre die Zahlenanordnung dort sicher genauso wie bei Rechnern. So aber kamen die ersten Wähltastaturen erst zu einer Zeit auf, als Tasteneingaben elektronisch bearbeitet wurden (IWV und DTMF) und man entschied, die logischere Tastenanordnung zu verwenden.

Ich möchte wissen, warum der NUMMERNBLOCK auf Telefonen (fängt mit 1 an) und Computer-Tastaturen (Fängt mit 7 an) unterschiedlich ist.
Die Antworten hier beziehen sich zu allgemein auf Tastaturen.

Der Nummernblock auf der Computertastatur übernimmt die Anordnung von Rechenmaschinen, weil bei der Einführung von Computern die Leute, die mit dem Nummernblock arbeiten mussten, diese Anordnung gewohnt waren. Die Antwort von JoGerman (die schon seit 7 Jahren da ist!) erklärt gut, warum mechanische Rechenmaschinen die "unlogische" Reihenfolge verwendet haben. (Auch bei der sonstigen Computertastatur ist es ja nicht anders: die Anordnung der Tasten von mechanischen Schreibmaschinen hatten technische Gründe. Bei der Einführung von Computern hat man die Belegung beibehalten, weil Sekretärinnen etc. diese Anordnung gewohnt waren - es hatte ja damals keiner damit gerechnet, dass heute jeder so was zuhause hat.)

Beim Telefon war aber der Benutzer schon von der Wählscheibe her immer eine "logische" Reihenfolge gewohnt, deshalb wurde auch bei den ersten Tastentelefonen die übliche "logische" Leserichtung "von oben nach unten" verwendet. (Es kann aber sein, dass es zusätzlich auch hier technische Gründe gab, weil ja das neue Tonwahlverfahren der Tastentelefone mit dem alten Impulswahlverfahren der Drehscheiben kompatibel sein musste.)

0

/watch?v=a9I0lwxiHpg

Was möchtest Du wissen?