Warum sind die Schulsysteme so verschieden?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Moin,

liegt größtenteils am generellen Unterschied der Systeme. Bei den Amis gibt es kein soziales System wie bei uns - in Deutschland kann jeder mit den entsprechenden Fähigkeiten und Motivation sein Abi oder machen. In den USA einen College-Abschluss zu machen ist nicht so einfach, da er viel Geld kostet und man als Schüler meist nicht genug nebenher verdienen kann - Stipendien kriegt nicht jeder, wer keine Finanzierung von daheim bekommt, kann sich das abschminken.

Für die meisten ist dann nach der High School Schluss, merkt man auch am Bildungsdurchschnitt - kaum jemand spricht da eine zweite Sprache oder kann dir auf der Landkarte zeigen wo der Irak ist, den man gerade besetzt.

Mit der Ausstattung der Schulen ist es ähnlich - erkundige dich mal ob du auf einer staatlichen oder privaten Schule warst. Kulturell ist für dich vll auch vieles einfach nur neu und deshalb interessant... bei mir auf der Schule haben wir allerdings auch Schließfächer, und in der Oberstufe mit dem Kurssystem haben wir auch feste Kursräume und ne ganz patente Ausstattung.

So toll der American Dream sich auch anhört, vertrau ich da lieber in unser Schulsystem, wo man zwar mit Haupt, Realschule und Gymnasium in ein "Klassensystem" kommt, aber nach seinen Leistungen. Und früher war Hauptschule nicht gleich Hartz 4, sondern einfach handwerklich orientiert. Kulturell ist vieles natürlich interessant, bei den Amis ist die Schule ja auch stark am Sport orientiert, während hier schon ein Schulturnier im Fussball eher ne öde Pflichtsache ist.

mfg Nauticus

smilytt 22.10.2012, 13:48

Wow!!! Prima Antwort. Ja ich bin hier uf ner privaten High School. Allerdings hab ich auch Freunde, die hier auf öffentlichen Schulen sind und bei denen ist fast alles ganz genau so!! Ein ganz ganz dickes Dankeschön und Dauemn hoch!!!

0
Nauticus 23.10.2012, 10:40
@smilytt

;) Allerdings ist an meiner Schule nicht alles so schön, ist in nem ehemaligen Kloster untergebracht - die neuen Trakte sind modern, in den alten fühlt man sich wie im Spätmittelalter... aber wie gesagt, die Amis haben ne ganz andere Einstellung zur Schule, die nimmt im Leben eine größere Rolle als bei uns hier ein, wir machen uns nach dem Gong einfach alle ab ;)

0

Das Problem ist , dass die BRd 16 Bundesländer hat und jetzt ein eigens Schulsystem so sind die in der BRd schon total verschieden. Auch wird hier der Selektion im Vordergrund gestellt in besonders in Bayern wo schon wer in der in der 4. Klasse kein guten Noten für das Ütrittzeugsnis sein Weg in Harz 4 vorgezeichnet ist. In den USA dürfen die Schüler langer Kind sein und wird nicht selektiert weil alle bis zur 12 gehen und dann entscheiden können ob sie arbeiten od. studieren . während hier den Haupt- und Realschüler meist der Weg zum Studium wegen eine falschen Entscheidung, eine Schulform zu besuchen welch kein Studium ermöglicht verbaut wird. Ist eben die Mentalität hier wird selektiert, dort werden die Schüler möglichst gleich gemacht unabhängig von Herkunft od. Bildungstand der Eltern.

smilytt 22.10.2012, 02:23

Danke schön für diese hilfreiche und nicht niveaulose Antwort!!

0
smilytt 22.10.2012, 02:40
@Schlauerfuchs

Ja! Und zwar um ein gutes Stückchen mehr als alle anderen hier!!

0
2Fresh2G 22.10.2012, 03:11

Die bittere Wahrheit. Kinder von Akademikern sind die geborenen Akademiker und Kinder aus Arbeiterfamilie schaffen es höchstens zur Ausbildung. Schöne Selektion der 10-jährige Junge soll schon wissen woher er kommt und wohin er gehört und die erfolgreichen Kids sollen sich ja nicht zu lange mit dem Fußvolk abgeben.

0
Nauticus 22.10.2012, 08:39

Also, ich schätze unser deutsches System zwar nicht perfekt ein, aber immer noch besser als das US-amerikanische. Bei uns lernen auch Hauptschüler eine Fremdsprache, man sehe sich mal die beiden Länder im bildungstechnischen vergleich an.

Hier gibt es zwar "Klassen", aber die waren eher leistungsorientiert und für den späteren Beruf gedacht - Hauptschüler brauchten früher als Dachdecker eben keine Integralrechnung, um es krass darzustellen. Heute gibt es durch dieses Denken einfach Probleme, weil alle Berufe technisch komplexer werden und die Gymnasien keine Elite mehr sind, sondern immer mehr zum Standard werden.

Frei wählbar nach dem American Dream ist das alles natürlich, aber aufs College zu kommen ist eine Geldfrage - Stipendien gibts nicht so oft wie im Film, und wenn man aus einer unteren Schicht in den USA kommt kann man sich das College meist einfach nicht leisten - egal wie intelligent man ist.

0
Schlauerfuchs 22.10.2012, 12:34
@Nauticus

@ 2 Fressh2G . Selten so eine Quatsch gelesen . Kinder sind Kinder und könne mit 10 nicht Wissen was siewollen , auch Kinder von nichtstudierten Kaufleuten , od. techn. Fachkräften können problemlos studieren. Genauso wie Professorenkinder daran scheitern. daher ist die auslese schon ab der 4. Klasse zu früh und verachtent gegenüber der Kinder und unsern Grundgesetz. Art. 1 GG . Alle Menschen sind gleich. @ Nauticus : In den USA liegt die Quote der Leute mit Studienabschluß bei 60 % in der BRD lediglich bei 35 % und obwohl es bei und Bäfög gibt und in einigen Bundeslaänder kein Studiengebühren anfallen. Aber in den USA kann praktisch jeder mit dem HIGH SCHOOL DIPLOMA formell studieren. OK. Eliteunis wie Harwart u. Co und CO fordern bis zu 30 000 $ Studiengebühren im Jahr. Das ist ihre Sichtweise zutreffend , ABER es gibt vile Kommunen und Bundestaaten der USA welche selbst Uni betreiben welche kein Studiengebühren verlangen. Auch gibt es dort kein BAFÖG , aber vile Unternehmen bis hin zum staatl. Stellen gewähren Stipendien, dies hat zwar den Nachteil dass man nach dem Abschluß für 5 Jahre an die Firma / Institution gebunten ist, aber auch den Vorteil , dass man nach den Studienabschluß nicht arbeitslos ist.

0

Mal ehrlich, das hast du vor dem Schüleraustausch nicht bemerkt?! In wahrscheinlich jedem Land gibt es Schulen, wo die Lehrer ihre Klassenräume haben, für diese Entdeckung hättest du nicht nach Amerika reisen müssen. Trotzdem schön, dass es dir gefällt.

smilytt 22.10.2012, 02:27

Ja, also ich wusste das vorher schon, so blöd bin ich ja nicht!! Aber jetzt hab ich das halt mal richtig erfahren wie das so ist. Und in Deutschland ist die Mehrheit an Schulen aber anders!!

0

Weil es sehr schwierig ist, einen gemeinsamen Nenner zu finden. Allein in Deutschland gibt es 16 Bundesländern mit zum Teil unterschiedlichen Bildungssystemen. Erst wenn es in Deutschland ein einheitliches Bildungssystem gäbe, könnte man versuchen, andere Länder zu einer Vereinheitlichung zu bewegen.

smilytt 22.10.2012, 13:49

Okay! Dankeschön!!!

0

Was verstehst du unter angleichen? Dass die ganze Welt auf Amerika blickt und sich sein Schulsystem kopiert? Das ist Quatsch.

In Spanien ist das Schulsystem auch ein bisschen anders und ich finde es sogar besser.

smilytt 22.10.2012, 02:21

Das man alles wie in Amerika macht, dass sage ich nicht. Ich meine, dass zum Beispiel die Deutschen das mit den Klassenräumen so machen wie die Amerikaner oder dass die Amerikaner ein paar Sachen so machen wie die Deutschen. So dass da nicht mehr sooo viele Unterschiede sind. Oder das die Spanier auch ein bisschen was machen wie die Amerikaner und wir wie die Spanier oder so. Also das alle auf der ganzen Welt quasi ein gleiches Schulesystem haben. Also die ganze Welt ist vielleiht ein bisschen kras, aber halt mehr Länder.

0

Ich hatte schon im Jahr 1992 an meiner Schule in Deutschland Schliessfaecher. Wenn Du Schliessfaecher willst, und es Dir so wichtig ist, setz es doch an Deiner Schule in Bewegung.

smilytt 22.10.2012, 04:31

Ja, die gibt es an meiner Schule auch, allerdings nur etwa 30 Stück und die sind auch teuer!! Trotzdem danke!! :)

0

Was haben denn Beamer und Schließfächer mit dem Schulsystem zu tun?

Das sind Notwendigkeiten, die Sinnvoll und Praktisch sind, in Deutschland ist nichts Sinnvoll was im Zusammenhang mit der Schule steht.

smilytt 22.10.2012, 02:24

Für mich gehört halt der ganze Aufbau der Schule zum Schulsystem!

0

Warum sollten sie das ? Nur weil es dir gefällt?

Zudem muss man nicht jeden Käse von den Amis übernehmen......

Fast Food, Schönheits Op's und sinnlose Kriegseinsätze habe Deutschland schon genug geschadet....

smilytt 22.10.2012, 02:34

Ich habe mich ja nur gefragt warum die so verschiedenen sind. Wenn dir das nicht passt, dann musst du nicht solche Kommentare schreiben nur um Punkte zu bekommen.

Und mal ganz nebenbei, der wohl blödeste Krieg kam ja wohl von den Deutschen, nicht von den Amis!!

0
Joey55 22.10.2012, 02:37
@smilytt

Aha und ne Atombombe auf Zivilisten zu werfen war wohl besser?

0
smilytt 22.10.2012, 02:39
@Joey55

Okay, aber darüber war meine Frage ja auch gar nicht!!

0
Joey55 22.10.2012, 02:43
@smilytt

Stimmt ja , wollte damit nur sagen, das nicht alles was von drüben kommt, hier unbedingt besser ist....

Aber wenn es dir so gefällt ist es ja ok....

0
smilytt 22.10.2012, 02:48
@Joey55

haha ja!! Das alles von dadrüben besser ist hab ich ja auch nie gesagt :) Mir gefällt halt nur die Schule hier ganz gut!!

0

warum gleichen wir nicht noch andere sachen an

zb, dass wenn du nen messser in der hand hast und auf dem marktplatz den lauten machst, kommen halt 3 polizisten und schießen dich tot

Was möchtest Du wissen?