10 Antworten

es wird viel zu viel milch hergestellt. ein grund zur jetzigen lage soll auch die steigerung der milchleistung pro kuh sein. aber natürlich wurden die kühe deshalb zur hohen produktivität gezüchtet, um dem schon jahrzehnte anhaltenden zurück gehenden gewinn bei der milchproduktion entgegen zu wirken. das hilft im ersten moment dem einzelnen milchbauer, führt aber längerfristig zum totalen milchpreisverfall.

eine zeit lang konnten die deutschen milchbauern milch nach russland und china exportieren. aber dieser export ist inzwischen eingebrochen, so dass der milchpreis noch weiter fällt.

ich sehe 2 möglichkeiten:

- es muss weniger milchbauern geben. vielleicht nur noch die hälfte von heute.

- wir erreichen, dass nur noch mit "normalen" kühen, die deutlich weniger milch produzieren, gearbeitet wird. das dürfte die milchproduktion ebenfalls halbieren. aber sowas kann der markt nicht selbst regeln, dazu bedarf es gesetze/vorschriften, die den bauern die umstellung auf ältere konventionelle milchproduktion verschreibt.

annokrat

Mittlerweile bestimmen die Discounter die Preise. Schau dir mal an, wie sich der Endpreis der Milch zusammensetzt. da bleibt für den Bauern nichts mehr übrig. Außerdem gibt es eine Überproduktion.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/landwirtschaft-die-milchbauern-rechnung-1800721.html


noch was vom agrarmanager:

Von 55 Cent Ladenpreis für den Liter Frischmilch mit 3,5% Fett bekommt
der Landwirt "satte" 23,1 Cent. Das hat das Institut für
Ernährungswirtschaft (ife) jetzt in einer Analyse der aktuellen
Milchpreiszusammensetzung aufgerechnet. Dass so keine kostendeckende
Produktion möglich ist, geschweige denn notwendige Investitionen und
Rücklagen abgesichert werden können, muss man wohl kaum hinzufügen.

0

Russland importiert derzeit fast nichts und China nimmt nicht mehr so viel Milch ab.

Wir hatten in Deutschland schon immer zu viel Milch. Das die Bauern subventioniert werden, macht die Sache nicht besser.

Weil die Massenproduzenten die Milch für wenig Geld an die Molkerein verkaufen. So bekommen die Kleinbauern immer weniger Geld.

Weil zuviel Milch auf dem Markt ist und die Bauern nicht bereit sind, weniger zu produzieren. 

Überproduktion

die milchpreise gehen immer wieder rauf und runter,das hat was mit angebot und nachfrage zu tun.

Weil mehr Milch produziert, als gekauft wird. Deshalb sinken die Preise, damit die Leute mehr Milch kaufen.

der Wettkampf im Einzelhandel

das Überangebot

Was möchtest Du wissen?