Warum sind die Menschen so oberflächlich?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Weil es Solche wie dich viiiel zu wenig gibt und wenn Andere dann so einen Menschen treffen, stürzen sie sich auf ihn. Man muss doch nur eine Gruppe von Leuten beobachten, die sich unterhalten. Wie viele von Denen, lassen den / die Andere(n) ausreden? Oder wenn sie sich über Urlaubsreisen unterhalten. War einer von Denen bereits am selben Ort wie der / die Erzählende, wird es schnell zum eigenen Reisebericht.

Denk dir einfach deinen Teil und siebe Diejenigen aus, die auch dir zuhören. Du wirst (und hast es ja schon) schnell merken, dass es da sehr Wenige gibt, aber dennoch gibt es sie und das sind dann Diejenigen, bei denen es sich lohnt, sich mit ihnen abzugeben und näher zu beschäftigen. Ist zwar traurig, aber anders geht es nicht. Und deine Frage ist übrigens sehr gut. Und wenn du nicht der Mülleimer sein willst, sag`, du hast keine Zeit, oder mach`s wie sie, und rede von belanglosen Dingen. Dann denken sie, du wärst wie sie und lassen es oft schnell sein. Diesen Rat, als Notlösung.

Liebe Grüße, PicaPica.

PicaPica 05.11.2015, 13:10

Dankeschön fürs Sternchen, hat mich sehr gefreut.

0

Wie die Menschen auf einen zugehen, liegt oft an einem selbst. Aufgrund seines Charakters und des Bildes, das man von sich nach außen trägt, kann man auch Menschen anziehen, die das für sich ausnutzen. Gerade Menschen, die vielleicht gesprächsbedarf haben oder auch Probleme, werden von Menschen wie Du es bist angezogen. Einzige Möglichkeit ist, dass Du Dein Verhalten änderst und Dich nur mit Menschen umgibst, die Dir wirklich wichtig sind und bei denen Du das Gefühl hast, dass Du auch eine Anlaufstelle bei Problemen hast. Man muss Signale senden, bei der Nachbarin vielleicht in der Art, dass Du sagst: "Tut mir leid, ich habe jetzt keine Zeit". Oder irgendwas in der Art. Man muss ja nicht unhöflich werden, aber man muss für sich in dem Moment entscheiden, ob man wirklich zuhören will oder ob es nur Zeitverschwendung ist. Der Lernprozess muss bei Dir selbst ansetzen.

Menschen wollen es einfach und bequem haben, wenn dann jemand auftaucht der über multivariante nichtlineare Ausgleichsrechnung mit Pseudozufallszahleninitialisierung der Startwerte quatschen will, anstatt über das Wetter, dann schalten sie ab.

Warum sind die so?

Wann hast du zum letzten Mal gesagt: "Sorry, aber das interessiert mich wirklich nicht."? Oder "Ist mir doch egal."?

Wann hast du mal gesagt "Bitte, hör mir zu, das ist wahnsinnig wichtig für mich!"?

Sollen die anderen hellsehen? Nicht jeder hat gelernt, sich in andere hineinzuversetzen. Manche sind zwar einfach nur A...löcher, die sich nur für sich selbst interessieren, aber viele WERDEN dir zuhören, wenn du ein bisschen "deutlicher" wirst...

Probier´s doch einfach mal aus! Und trau dich, "Nein" zu sagen, wenn du das Gefühl hast, ausgenutzt zu werden...

Es ist einfacher, oberflächlich zu sein. Dann muß man nicht so viel nachdenken. Viele Menschen sind so mit ihren eigenen Sorgen beschäftigt, dass sie kein Ohr mehr für andere Menschen haben. Das ist leider so. Außerdem ist das Leben sehr schnelllebig geworden. Manchmal hat man Mühe, mitzuhalten. Aber es gibt auch immer noch ganz viele andere Menschen, die nicht oberflächlich sind und sehr gut zuhören können.

Was möchtest Du wissen?