warum sind die meisten Schlangenbisse auf der Erde trockene Bisse also wo kein Gift injiziert wird?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Mensch ist keine Beute und die meisten Menschen werden gebissen, weil sich die Schlange von ihnen bedroht fühlt. Es ist also eine reine Abwehrmaßnahme der Schlange und daher beißt sie in dem Fall "nur" trocken zu.

Gift zu produzieren dauert 1. eine Zeit und nimmt 2. auch Energie in Anspruch. Daher spart sich die Schlange das lieber für Beutetiere auf, anstatt es an einen von der Schlange unmöglich fressbaren Menschen zu verschwenden.

julia8600 21.02.2017, 17:25

Das nenne ich mal EFFIZIENZ 

0

Wie viel schon gesagt haben ist das Gift einer Schlange sehr kostbar und da der Mensch nicht zum Beutespektrum einer Giftschlange gehört,  beißen sie trocken zu weil es der Schlange nichts bringt einen Menschen zu töten. Das Gift wird in der Regel nur für ihre Opfer eingesetzt die sie auch fressen wollen. Babyschlangen zum Beispiel sind gefährlicher als erwachsenes schlangen, da sie noch nicht die völlige Kontrolle über die Giftdrüsen haben und bei einem biss das ganze Gift injizieren können.

Bin kein Giftschlangen Experte kenn mich allerdings mit würgeschlangen ganz gut aus bei Würgeschlangen spricht man von einem warnbiss der den Angreifer abschrecken soll bei Giftschlangen kann ich mir das auch gut vorstellen da die Giftzähne eingeklappt sind und erst kurz vor dem zuschnappen werden die Zähne ausgefahren

Wir Menschen sind keine bevorzugten Beute.

Giftproduktion kostet die Schlange  viel Substanz.

Ich verstehe nicht genau was du wissen möchtest?

Ich lebe teilweise in Asien. Hier sind einige der giftigsten Schlangen beheimatet.

Diese Bisse gehen oftmals tödlich aus, da einfach die medizinische Versorgung zu weit weg ist.

Ich verstehe nicht ganz was du wissen willst...

Was möchtest Du wissen?