Warum sind die meisten Orte in Deutschland so beengt und haben Häuser so einen kleinen Garten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Nicht immer ist der Platz in den Orten knapp, dafür aber die Grundstückspreise. Letztendlich bestimmt der Bauherr welche Parzelle er kauft, und welche Hausgröße er darauf setzt.

Nicht zu verwechseln mit den Innenstädten bzw. der Altstadt eines Ortes, dort würde früher nun einmal bis zum Straßenrand gebaut. Dann konnte man vom Fenster aus den Sack Kartoffeln vom Karren kaufen. Würde so ein Haus aberissen werden, müßte der Neubau schon 5 Meter vom Bürgersteig entfernt beginnen und einen Parkplatz ausweisen.

Angaben sind nicht in Stein gemeißelt, aber in die Richtung geht es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke das ist eine Folge der Industrialisierung und Verstädterung.

Die Städte sind immer wieder stark gewachsen und immer mehr Leute wollen in der Stadt wohnen, daher ist es in den Städten sehr eng geworden, da überall Häuser gebaut wurden und meist Mehrfamilienhäuser damit mehr Menschen auf dem gleichen Grund Leben können.

Auf dem Land ist auch viel mehr Platz und am Stadtrand, dort sind große Gärten und Einfamilienhäuser üblicher, jedoch auch viel Leerstand und immer mehr Platz durch Landwirtschaft oder Tagebau genutzt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Häuser in den Dörfern oder Orten mit den engen Straßen stehen oft unter Denkmalschutz. Da sind Häuser noch aus dem 16. Jhrd. dabei. Die darf man nicht einfach abreissen nur um die Straßen zu verbreitern. So alte Bauwerke gibt es kaum in den USA oder Kanada. Wenn man nicht direkt ins Dorf muß, kann man es ja umfahren. Dazu gibt es die Autobahnen und viele "Umgehungsstraßen". Ansonsten sieht man da nur die Einheimischen oder die Touristen die deshalb ja  absichtlich durch diese Dörfer fahren. Vllt legt man in Ungarn nicht soviel Wert darauf, oder man kann einfach nach Lust und Laune bauen. Hier gibt es Bebauungspläne an die man sich genau halten muß, sonst wird es teuer, oder man kann alles wieder abreißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles eine Frage des Preises - in Ländern, in denen Boden so gut wie nichts kostet, sind die Grundstücke auch größer.

In Deutschland hingegen ist in vielen (attraktiven) Regionen das Grundstück teurer als das Haus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau Dir einfach einmal an, wie viele Menschen in den von Dir genannten
Staaten durchschnittlich auf einem Quadratkilometer leben (müssen).

Bei Kenntnis dieser Zahlen wird Dir nicht nur ein Licht sondern ein ganzer Kronleuchter aufgehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar,in den USA und Kanada etc.stehen die Häuser sehr weit voneinander entfernt.

Wo? Du meinst Siedlungen wären in den USA oder Kanada mit viel größeren Grundstücken umgeben. Hast du dafür irgendeinen Anhaltspunkt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

usa und kanada sind viel größer. in deutschland wohnen auf engstem raum viel mehr menschen. ist in vielen gebieten zugebaut und übersiedelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?