Warum sind die meisten Menschen oberflächlich geworden und warum zählt man keine innere Werte mehr wenn diese sehr wichtig sind zum Leben?

22 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schuld ist der Zeitgeist, also die Gesellschaft selbst. Das fängt schon mit unserem Wirtschaftssystem an. Es ist auf Wachstum ausgelegt, braucht also Konsum und davon reichlich. So muss die nachfrage immer weiter steigen, was von ganz allein zu einer Gesellschaft führt, in der man ist was man hat und in der es als erstrebenswert gilt, möglichst viele und teure Besitztümer anzuhäufen.

Stellt euch mal vor, alle wäre mit weniger zufrieden.

-Das alte, kleine, langsame Auto
-Alte Möbel, die ihre Funktion noch erfüllen
-Klamotten aus dem letzten Jahr
-Ein Fernseher der ein wenig kleiner ist, als das größte erhältliche Modell
-Ein Smartphone, das älter als ein Jahr ist
-.....die Liste ließe sich noch lange fortsetzen

Diese Zufriedenheit wäre der Tod der Konsumgesellschaft und das Wirtschaftswachstum würde umgehend einbrechen.

Mal ehrlich, wer fragt denn noch nach, ob der kaputte Fernseher noch repariert werden kann? Wer lackiert noch alte Möbel neu? Wer flickt Kleidung?

Die meisten Leute wollen doch lieber etwas Neues haben und das am liebsten etwas früher als nötig. Das ist die Wegwerfgesellschaft. Sie schürt die andauernde Unzufriedenheit, die nicht aufhört, so lange es noch was Besseres gibt, das man haben könnte. Unzufriedenheit mit dem was man hat und mit dem was man ist, ist der Motor des Konsums.

Was auf dieser materiellen Ebene ansetzt, setzt sich auf der zwischenmenschlichen Ebene fort, denn man kann ja auch durch sein Erscheinungsbild zeigen, was man hat und was die Leute in einem sehen sollen. Da wird im Fitnessstudio, vor dem heimischen Badezimmerspiegel oder beim Schönheitschirurg mit teils enormem Aufwand immer weiter optimiert, um einem unerreichbaren Ideal nachzueifern. Das nimmt teils schon religiöse Züge an. Die Extremisten dieser "Religion" arbeiten nur noch, um den äußeren Anschein aufrecht zu erhalten. Sie finden nicht den Punkt, an dem es genug ist und die zeit kommt, die Früchte der eigenen Arbeit zu genießen.

Immer mehr Leute koppeln sich aus diesem System ab und machen ihr eigenes Ding, weil sie keinen Sinn darin sehen, immer neuen Trends hinterher zu laufen, immer mehr haben zu müssen und sich selbst permanent für Andere zu optimieren. Man nennt sie Sonderlinge, Freaks oder Schlimmeres. Viele davon haben aber erkannt, worauf es im leben wirklich ankommt, nämlich glücklich zu sein und das möglichst dauerhaft. 

Die Menschen waren noch nie anders.

Natürlich entsteht bei jeder Generation der Eindruck ihre wäre diejenige, welche dieser Umstand bisher am schlimmsten getroffen hat, aber Tatsache ist, dass der Mensch schon immer oberflächlich war.

Das geht auf seine Urinstinkte zurück. Die Optik eines anderen Menschen ist extrem wichtig, der erste Eindruck konnte über Leben und Tod entscheiden.

Also sollte es nicht verwundern, dass wir uns auf die Optik verlassen und oftmals Menschen die uns vom Äußeren her nicht ansprechen, keine Chance geben uns kennenzulernen und wenn doch, ihnen keine Chance auf eine Beziehung oder Sex gönnen.

Und wer ehrlich ist, muss sich eingestehen, dass er/sie nicht anders handelt. Niemand spricht im Club jemand anderen an, wenn man diese Person nicht attraktiv genug findet. Auf Datingseiten geht man vorrangig nach den Fotos, welche ausschließlich das Äußere einer Person darstellen.

Jetzt mal ehrlich und objektiv.

Das sind Sätze, die Leute benutzen, die genau wissen dass sie nicht sonderlich hübsch sind und sich somit wünschen, dass die schöneren da draussen mehr auf innere Werte legen sollten da die Chancen erhöht werden.

Schöne Menschen stellen sich meist diese Frage nicht, da sie zu jemanden kennenlernen keine Gedanken machen müssen.

Wer sich aber zu sehr auf sein äusseres verlässt hat später auch schlechte Karten, wenn die Schönheit mit der Zeit nach und nach schwindet.

43

In gewisser Weise gebe ich dir da schon Recht. Allerdings gibt es auch genug hübsche Menschen, die gerne auch mal für ihre inneren Werte bewundert werden möchten, aber ständig nur zu hören bekommen, wie attraktiv sie seien. Das schmeichelt ihnen und da wir alle versuchen, unsere Stärken zu betonen, geben sie sich immer fleißig Mühe vor dem Schminkspiegel, beim Einkauf, in ihrer Bewegung etc. Das sorgt für mehr oberflächliche Komplimente und löst somit eine Art Teufelskreis aus.

0

An die Jungs , kurven oder schlank, warum?

An die Jungs, kurven oder schlank? Warum ? (kommt mir bitte nicht mit "Das innere zählt" oder "Charackter ist auch wichtig" das weis ich alles schon aber das Aussehen ist ja AUCH wichtig, oder 😉)

...zur Frage

Warum ist der äußere Erdkern flüssig und der innere Erdkern fest?

...zur Frage

Warum ist die Welt so oberflächlich geworden?

Oberflächlich im Sinne vom "Aussehen" . Ich kenne Menschen in meinem Umfeld die wiederum andere Menschen beleidigen/mobben, und zwar aus einem einzigen Grund: nicht attraktiv! Nicht nur das! Um gut da zu stehen kauft man sich 200€ Schuhe. Jeder 2. geht pumpen (sagt mir bitte jetzt nicht das Leute pumpen gehen weil sie fit bleiben möchten). Gut aussende Menschen sollen bessere Berufschancen haben unsw. .......

Wie konnte die Welt so schnell so oberflächlich werden. Es gibt zwar immernoch Menschen die auf den Charakter schauen aber man kann sie nur an einer Hand voll abzählen. Ich möchte hier nicht einen auf guten Menschen machen oder die Welt verändern. Ich möchte nur wissen warum die Oberflächlichkeit die oberhand ergriffen hat.

...zur Frage

Warum sind Menschen so oberflächlich geworden, wie Instagram usw?

Warum Leute sich wichtig fühlen wenn sie viele Follower haben auf Instagram oder sonst wo. Die Leute sind alle kein Stück besser, jeder ist gleich. Bricht Krieg aus, interessiert es niemanden ob derjenige 100000 follower hat oder Rapper oder sonst was ist.

...zur Frage

Warum gibt es Menschen die so besessen mit Mode sind?

Also es gibt heutzutage nicht wenige Menschen die übertrieben auf ihr Aussehen achten, klar sollte man gepflegt aussehen, aber übertrieben gestylt sieht auch nicht gut aus, sondern nur arrogant und oberflächlich, trotzdem gibt es eben Menschen die besessen sind mit ihrem Aussehen und mit Mode, wieso? Kann es sowieso sein das unsere Welt immer oberflächlicher wird und Menschen eher nach ihrem Aussehen als nach ihren Fähigkeiten bewertet werden? Gerade bei reichen Menschen ist es am schlimmsten, gerade sehr reiche Menschen sind oft höchst arrogant und oberflächlich, warum? Warum ist das Aussehen heutzutage so extrem wichtig geworden?

...zur Frage

Ddauerhaft liiert mit einen unattraktiven Partner?

Ich habe jetzt oft gelesen und gehört das äußerlichkeiten in einer langen Partnerschaft nicht wichtig sind wenn der Charakter passt. Nun meine Frage: wenn das äußere des tollen Menschen nicht passt dann ist es doch nur eine Frage der Zeit bis man Sich das holt was einem passt oder? Ein schöner Charakter macht sicherlich irgendwo auch attraktiv aber das äußere zählt doch auch?! Sagt man das nur um hässliche Menschen zu schonen...o.ä?:-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?