Warum sind die meisten Fernseh-Köche Männer wo doch zu Hause immer die Frau kochen muss?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Warum sind die ganzen Fernseh-Köche Männer wo doch zu Hause wo man nicht bezahlt wird die Frau meistens kochen muss?

Das liegt aber auch vor allem daran, dass die Frauen viel eitler sind als Männer.

Eine Frau kann sich nicht auf das Kochen konzentrieren, weil ihr immer wichtig ist, wie sie auf den Zuschauern wirkt. Viele wollen perfekt aussehen und das lässt sich nur schwer mit Kochen kombinieren - weil man beim Kochen schwitzt, einem ständig Missgeschicke passieren usw. usw.

Ein Beispiel: Ein Fernsehkoch macht seine Arbeit vor laufender Kamera. Ihm passiert ein Missgeschick und ihm spritzt etwas ins Gesicht. Er nimmt sofort irgendein Tuch, wischt das weg und macht weiter, als wäre nichts gewesen. Dauert 5 Sekunden.

Eine Fernsehköchin macht ihre Arbeit vor laufender Kamera. Ihr passiert ein Missgeschick und ihr spritzt etwas ins Gesicht. Sie sucht sich ein sauberes Tuch, nimmt es und wischt sie vorsichtig vom Gesicht, um die Schminke zu retten - dauert mindestens eine ganze Minute, währenddessen kann hier etwas verbrennen - viele verlangen sogar noch einen Spiegel, um zu kontrollieren, wie man aussieht.

Zusätzlich geht es darum, dass die meisten Frauen nicht sehr gerne kochen. Ein Mann macht es aber mit Leidenschaft.

Mit der heutigen Feminismus muss die Frau auch nicht kochen können - und ich kenne recht wenige in meinem, die gerne kochen oder überhaupt kochen können - hingegen kenne ich viele Männer, die es gerne tun und es auch gut können

Mal abgesehen davon, dass sie das nicht muss - wenn er es verlangt, und es ihr nicht passt, soll sie sich einen anderen suchen...


Beim Reiten: Es ist wie bei Sex. Sie haben jeweils andere Vorstellungen.

Den Männern ist das Reiten selbst wichtig. Schnell & kräftig soll das Pferd sein.

Den Frauen ist das Tier selbst wichtiger. Sie soll gut aussehen und leicht zum zähmen sein.

Beim Sex geht es bei den Männern um die 15 Minuten, also um den Verkehr selbst.

Bei den Frauen geht es beim Sex viel mehr als das - es geht um das Date vorher, die knisternde Stimmung, das Vorspiel, der Akt, das Kuscheln danach - Man könnte fast sagen: Es geht ihnen um den ganzen Abend, als den Akt an sich.


Was Mangaka angeht: Manga für Jungs (wie z.B. Naruto) werden auch von Mädchen gelesen. Umgekehrt so gut wie gar nicht. Somit sind Jungs-Manga erfolgreicher: Weil sie doppelt so viele Leser haben.

Und gewöhnlich werden Jungs-Mangas von den männlichen Mangakas gezeichnet.


wie find ich das doof da wo es kein Geld dafür gibt muss die Frau ran :(

Das sagt niemand. Das will dir nur die Feminismus einreden.

Aber frag mal eine Frau, die frisch Mutter wurde, dass sie nun Vollzeit arbeiten soll, und ihr Mann um zuhause kümmern soll. Viele Frauen wollen den Männern gar nicht ihre Kinder vollzeit überlassen - zumindest nicht auf die langfristige Sicht. Denn sie wollen ständig bei den Kindern sein. Bei Männer ist dies nicht (so stark) der Fall.

Ich kenne ein paar Männer, die als Hausmann tätig waren, während die Frauen das Geld verdiente. Die meisten davon sind heute geschieden.

Warum das so ist? Eine Frau will - trotz der heutigen Feminismus - immer noch einen starken Mann, auf den man sich verlassen kann.

Zusätzlich kommen viele Frauen nicht mit dem Druck klar, dass sie die finanzielle Verantwortung haben und nicht einfach die Arbeit aufgeben können, weil die Existenz der Familie an ihr hängt.

Ganz einfache Antwort auf alle Fragen: Männer als auch Frauen, denke ich könnten in all den Dingen gleichgut sein. Der einzigste Unterschied ist, dass Männer meist mehr auf Ruhm und Macht aus sind als Frauen. Frauen sind dafür meist einfühlsamer zum Beispiel im Umgang mit Pferden ;) genauso wie Frauen meist kreativer sind als Männer zum Beispiel was das Zeichnen angeht. Sie wollen mit ihren Talente aber nicht so sehr ans große Geld kommen.

also das Bild, daß die Frau an den Herd gehört, ist ja sowieso nicht mehr so ganz zutreffend. Aber da, du hast recht, das war lange so üblich, daß in einer Familie die Frau die Rolle der Hausfrau hatte, während der Mann einem Beruf nachgegangen ist. Und da sind wir schon bei der Antwort der Frage. Diese Männer sind Koch von Beruf.

ja schon aber ich finds trotzdem traurig das die meisten Männer das Geld kriegen und die Frau das einfach so macht :( ^-^

0
@Pffiferling

Naja...ne 8-Stunden-Schicht in der Großküche ist dann doch etwas anstrengender, als ein Mittagessen für die Familie...

0
@Maro95

ja das weiß ich auch ...

... aber du vergisst gerade frühstück, abendessen, hin und wieder kaffe und kuchen, kindergeburtstsag, weihnachten, ...

0

Ohne jetzt allzu sehr zu verallgemeinern...

Zum Kochen: Frauen bzw. Mütter kochen, um ihren geliebten Nachwuchs oder auch den geliebten Mann über die Runden zu bringen. Und mit der Zeit nehmen die Koch-Skills halt zu...

Männer - sofern sie eine Leidenschaft dafür haben - sind hingegen eher darauf aus, das Ganze zu perfektionieren, noch leckerer als lecker, hier und da noch ne neue Idee... Kochen ist einfach ihr Hobby.

Beim Reiten ist das ne ähnliche Geschichte: Frauen genießen einfach die Beziehung zum Tier. Männer aber sind bei sowas eher die Kämpfertypen, das heißt, sie wollen besser sein als die anderen. Dementsprechend häufig lautet ihr Ziel: Leistungssport.

Das mit den Mangas wusste ich noch nicht, aber da ist es die gleiche Geschichte. Frauen haben einfach wieder Spaß an der Kreativität, während Männer aus ihren Talenten gerne einen Nutzen schlagen - was liegt da also näher, als sich kräftig ins Zeug zu legen, damit die Bilder irgendwann verkauft werden können.

Wie es aussieht, machen Männer ihre Hobbies gerne zum Beruf ;-)

Das klingt jetzt alles sehr pauschal, aber ich hoffe, es ist rübergekommen, was ich meinte...

also beim Kochen ist es tatsächlich so dass, wenn ein Mann gerne kocht, wirklich auch besser kocht als eine Frau. Beim Reitsport denke ich ist das auch so. Nur mit dem zeichnen weiß ich nicht so recht -.-

das hört sich so als wären männer sowieso und überhaupt besser :(

0

Fernsehköche sind Männer WEIL die meisten Hausköche Frauen sind. Das ist die Zielgruppe. Ältere Frauen. Logisch das da Männer für die Quote am besten sind.

Was den Reitsport angeht sind die Männer einfach besser.

Von Mangas habe ich keine Ahnung, aber auch dafür gibt es sicher einen Grund.

ach so ja das macht Sinn :)

0

Jaaaa,gute Frage!!:)

Das frage ich mich auch manchmal:)

Warum guten alten Omas Rezepte.....warum nicht Opas?

Weil der Opa damals keine Zeit hatte in der Küche zu experimentieren....der musste richtig arbeiten um sein Geld zu verdienen.

Aber...die Zeiten haben sich geändert.......Männer wollen kochen .......aber nicht bei sich daheim.

Da muss immer noch die Frau ran.

Ich habe nichts dagegen dass ein Koch mein Schnitzel im Restaurant paniert und mein Salat kleinschneidet,dennoch bin in dieser hinsicht etwas altmodisch.

Männer Kochen weil es Spass macht , die Zeit haben und Anerkennung wollen und dabei so tun als ob die Lepra heilen können..........eine Frau dagegen kocht zu Hause weil die Kinder ertwas gescheites zum Essen bekommen sollen.

Tja......die Evolution! So ist das nun mal:)

Ganz einfach ! In der Geschäftswelt überwiegen Männer in guten Posten. Männer haben aber Angst vor erfolgreichen Frauen. Daher lassen Männer auch hochtalentierten Frauen kaum Karriere machen ! Und die Koch-Welt z.B. ist extrem rauh.

Männer kochen zwar weniger daheim, haben aber von Natur aus den ausgeprägteren Geschmackssinn als Frauen.

ach so und deshalb beschweren sie sich auch immer über das essen der frau oder wie? :D

0

darf ich dich fragen warum das unter pferde und reiten ist? xDD

erst alles lesen und dann antworten...? xDDD

0

Was möchtest Du wissen?