Warum sind die meisten erfolgreichen, prominenten und reichen Menschen Esoterik-gläubig?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Ob es wirklich die meisten sind, weiß ich jetzt nicht.

Aber diese Esoterik-/New Age-Geschichte scheint sowieso eher ein Oberschichts-Phänomen zu sein. Man braucht sich ja nur mal die Preise für diese Seminare, Retreats und den ganzen Kram anzusehen - als Arbeiter/in kann man sich das nicht unbedingt leisten.

Wahrscheinlich hat es damit zu tun, dass der Esoterik-Markt auch eine Geldmaschine ist und sich von daher auf Leute mit Geld - und eben auch deren Problemen und Interessen - konzentriert, und genau diese Leute auch mehr umworben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gronkor
11.10.2011, 16:09

Danke für den Stern.

Und ich merke gerade, statt "Problemen" muss es "Probleme" heißen.

0

Hallo,

ich bin zwar der Meinung dass alle Menschen gleich sind, ob die nun prominent, reich oder sonst was sind. Aber sicherlich rennen auch diese Menschen, die Du nennst zu den Esoterikern, Kartenlegern, Hellsehern oder was auch immer weil sie eine Bestätigung brauchen, dass sie ihre Ziele egal in welchem Bereich erreichen werden. Wenn man eine postive Antwort auf eine Frage aus fremdem Mund hört, dann fängt man meistens an noch mehr an das Erreichen des Zieles zu glauben - auch dann wenn der Moment eigentlich real eher an einen Mißerfolg glauben ließe. Aber die eigenen Gedanken können eben ganz viel bewirken - im Negtiven wie im Positiven. Der unumstößliche Glaube an etwas das man erreichen will ist die stärkste Magie, der andere Hokuspokus wie Räucherungen, magische Öle etc. das sind nur Hilfsmittel die gar nicht nötig sind. Mich verwirrt da eher wie viele Menschen jeden Tag ihre esoterische Ader entdecken und ihre Dienste auf den immer mehr werdenden Esoterik- oder Astroportalen anbieten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strandparty
22.10.2011, 11:43

Danke, SEHR gute Antwort.

0

Das könnte daran liegen, dass ohne unser Zutun 98% der Menschen religiös sind, an irgendwas glauben, ob es Gott, Götter, Tierheilige etc. sind, die Religionen auf der Welt von der Anzahl unüberschaubar sind und letztendlich Menschen, die an nichts glauben kaum vorhanden sind. ;) Atheisten sind deutlich in der Unterzahl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Entweder, was Sventheman schreibt, oder es könnte auch daran liegen, dass viele Medienlieblinge, die es an die Spitze geschafft haben, dies durch Logenmitgliedschaft und, je nachdem, ob es ihre Position erlaubt, durchs Propagieren entsprechender Werte erreichen. Was die Sparte der Musikindustrie angeht, ist es in dieser Reihe ganz gut recherchiert dargestellt:

Genauso wie die, die sich weigern, medial auch ins Abseits gestellt werden können, wie es im Fall Michael Jackson passierte. Er hat sich für Frieden und Gleichheit statt für Sex eingesetzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sinara60
12.10.2011, 11:16

Tiara546:Ganz sauber war M.J. aber nicht in Sachen Sex und kleine Jungs. Bei der Familie, besonders der Despot von Vater , aber auch kein Wunder. In den USA must Du Dich zur Gott und Kirche bekennen, sonst sieht es mit dem Job schlecht aus.

0

Viele tendieren in Richtung Buddhismus, da dieser aufgrund des "Popstars" Dalai Lama mittlerweile zu einer Life-Style-Religion geworden ist. Es gibt aber auch Stars, die sich den dunklen Mächten zuwenden, weil sie glauben, so ihren Erfolg vergrößern zu können, ich denke da an den bekennenden Satanisten Marilyn Manson, an Madonna und andere mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde es übrigens ziemlich witzig, aber auch fast schon traurig, dass jeder an Gott (oder an Nichts) glauben darf, aber wenn man an etwas anderes (nicht weniger plausibles) glaubt gleich als verrückt abgestempelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

na, eher das zweite....vielleicht wollen sie ihren erfolg (denn im grunde haben ja viele menschen dieselben fähigkeiten und hatten einfach nicht so viel glück) vor sich selbst rechtfertigen, damit sie kein schlechtes gewissen haben müssen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil Normalbürger vollkommen damit (hirnmäßig) ausgelastet sind, ihr kleines Leben am Laufen zu halten, dazu den Medienheinis noch nach dem Munde zu reden, die ihnen den 'mainstream' andienen. Da sie auch kulturell nur dem folgen, wasletztere ihnen verkauft haben, handelt es sich dabei nicht um die EIGENE Entscheidung, sondern um reines MITSCHWIMMEN.


Der über die Basisstufe der 'Bedürfnispyramide' hinausgelangte hat diese SCHEUKLAPPEN des NOT-WENDIGEN schon mehr oder weniger geöffnet bzw. schaut schon über den Teller-Rand.


Beschäftigung mit Religion will allerdings GENAUER beurteilt werden: Handelt es sich um ein reines von Vorfahren/Lehrern übernommenes Gerüst nur damit man aufrecht gehen kann, oder ist eine EIGEN-Leistung und ein tägliches Eigen-Erleben damit verbunden ?!

Verdächtig ist ein Prominenter, de sich ein möglichst GROSSES UND GLITZERNDES Kreuz vom Halse baumeln läßt. Ich nehme ihn/sie nicht ernst. m. E. ist echtes Christentum nur mit DEMUT vereinbar und alles andere nur show-business.

Das gilt übrigens auch für eine bestimmte mir bekannte Gattin des Priesters J. K., die sich stets mit ihren Kindern GANZ nach vorne fast unmittelbar vor den IKONOSTAS stellte - selbstverständlich violett gekleidet - und sich in diesem Verhalten in nichts von den GAST-Deutschen unterschied, die meinten, dieser speziellen Kirche durch ihren Besuch eine BESONDERE Ehre anzutun, aber nach 15 minuten mit ihrer Mischpoke wieder verschwinden, mit der Behauptung, nun hätte sie 'alles gesehen' (, weil sie das STEHEN nicht ertragen mögen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn es denn so ist, haben sie mehr Zeit nachzudenken und erkennen vielleicht die Übereinstimmung von erfolgsbestimmenden Entscheidungen und Haltungen in ihrem Leben mit esoterischen Gesetzen und Lehren (siehe zum Beispiel "The Secret").

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke das ist eine Täuschung. Prominente werden häufig nach ihrer Meinung gefragt und diese wird dann veröffentlicht. Ist da mal irgendetwas dabei, das sich nach Esoterik anhört, oder nur ein Bisschen spekulativ klingt, wirkt es gleich so, als wären diese Leute Spinner, oder tief religiös.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strandparty
09.10.2011, 20:48

Ist bei Poitikern, Musikern und Schauspielern aber extrem gehäuft. Auch bei vielen Sportlern noch auffällig häufig.

0

Nein, das sind auch nur normale Menschen ^^. Viele glauben eben an etwas, ob prominent oder nicht... Und das sind trotzdem keine Voraussetzungen, um Erfolg zu haben ^^.

lg! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermutlich ist bei denen das "Religionszentrum" im Gehirn, das gibt es tatsächlich, besonders ausgeprägt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Sinnsuche ist ein weit verbreitetes Phänomen. Die Amtskirchen treiben die Leute von Gott weg: sind sind staatstragend und beuten mit aus. Aus den Kirchen strömen vorwiegend alte Frauen, die nicht sehr viel Bildung haben. Die Leute wollen Halt und Sinn, das ist vernünftig und gut. An dieser Zeit ist jetzt gut, das mensch sich mit allem Möglichen beschäftigen kann. Die, die nicht mehr in die Kirche gehen, suchen aber trotzdem auch die Wahrheit, zum Teil in den Freikirchen, die aber auch wieder die staatliche Macht unterstützen. Dann bleibt nur noch der große Esoterik-Bereich, der auch gut und böse Gott und Satan enthält wie in den Kirchen auch. Wie weit die Promies dies auch als "Wichtigmachen" angehen, mag ich nicht beurteilen. Ich denke aber, wer in Not gerät ist eher anfällig für die Frage: was ist der Sinn des Lebens? Und wieso bin ich so dran? In unserer spätkapitalistischen Gesellschaft, die auf dem Weg in den Frühkapitalismus ist, ist es grundsätzlich so, dass Du für alles bezahlen musst: Du brauchst Wohnraum, Essen und Trinken, Kleidung, Fahrgeld uvam. Dieser Kampf darum ist schon lebensausfüllend und anstrengend. Warum soll das umsonst sein? Wie kann das umsonst sein? Die Leute, die darin und damit arbeiten, müssen auch viel Geld aufwänden für ihren Lebensunterhalt. Ob immer alles "so" teuer sein muss, sei auch dahingestellt. Mieten explodieren, die Energiekonzerne pressen uns aus, Fahrgeld ist für Arme unerschwinglich uvam. Und diese Blutsauger, Abzocker geben vor. Die Reichen zahlen keine Steuern, das muss aber auch von den Übrigen aufgebracht werden. Reine Abzocke trifft eher auf die normalen Blutsauger zu, die wir alle bezahlen müssen und wie kann in so einem System Jemand umsonst arbeiten? Egal was? Geben und Nehmen muss auch immer gewährt sein, ist auch ein esoterischer Grundsatz.Promies fallen eher damit auf, als die Millionen Normalos, die sich nicht öffentlich dazu äußern können (und wollen).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann ich nicht bestätigen. Die erfolgreichen und reichen Menschen, die ICH kenne, haben mit Esoterik nix am Hut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strandparty
09.10.2011, 20:45

Dann kennst du vermutlich nur Wissenschaftler.

0

... ich glaube mal, dass du eher die meinst, die sich esoterischem, und auch religion hat vieles mit esoterik und occultismus zu tuen, dumm und dämlich verdienen, weil es eben viele mitmenschen, mit genau diesen eigenschaften, gibt!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strandparty
10.10.2011, 18:06

An den Papst hatte ich jetzt eigentlich weniger gedacht, aber trotzdem guter Hinweis und ein DH.

0

Du könntest die Antwort ja auspendeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strandparty
10.10.2011, 11:38

Nö, dafür hab ich kein Talent ;-)

0

Über Normalbürger mit dem gleichen Spleen , weiß man halt nicht soviel zu berichten !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von strandparty
09.10.2011, 18:44

Ist bei Promis aber WESENTLICH häufiger anzutreffen.

0

Was möchtest Du wissen?