Warum sind die letzten wichtigen politischen Umfragen, die in der BRD veröffentlicht wurden, so falsch ( Stichworte Brexit, Usa, Verfassungsref. Italien)?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Weil die auf einen Rückkopplungseffekt hoffen und so die Meinung manipulieren wollen. Es schließen sich halt immer noch viele der angeblichen Mehrheit an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von atzef
20.02.2017, 21:12

Wer sind denn "die" und woher glaubst du etwas über deren Hoffnungen zu wissen?

Und was veranlasst dich zu der dünkelhaften behauptung, "viele" würden sich einfach der angeblichen Mehrheit anschließen? Warum sollten die das tun?

Ohne Belege und faktenmäßig belastbare Argumente bleibt das trumpeskes Geschwafel.

2
Kommentar von Apfelkind86
25.03.2017, 22:07

Mit der Auszeichnung als "hilfreichste Antwort" ist ja auch endgültig klar, was diese "Frage" sollte...

Die Antwort ist nämlich nicht wirklich hilfreich, passt dem Ersteller aber in sein Weltbild und fasst das, was er hier ausgesagt haben wollte, zusammen.

0
Kommentar von Askomat
27.03.2017, 12:43

GF hat hier meinen Kommentar gelöscht. Dann ist "ja auch endgültig klar", das hier zensiert wird.

0

Die Umfragen lagen nicht richtig. Das stimmt. Mit Deutschland hat das aber nichts zu tun. Die Umfragen wurden ja in den entsprechenden Ländern gemacht. Bei uns wurden, wie in vielen anderen Ländern, die Ergebnisse nur publiziert.

Man kann sich natürlich fragen, warum die Umfragen falsch lagen.

- Die Befragten machen nicht immer richtige Angaben.
- Manche Wähler gehen nicht zur Wahl, weil sie sich auf die Umfragen verlassen und denken, die Wahl sei sowieso schon gelaufen.
- Vor allem in den USA hat man wahrscheinlich zu sehr auf die "popular vote" geschaut und weniger auf das Ergebnis in den einzelnen Staaten.

etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SilvesterK
20.02.2017, 20:40

Müssen die Meinungsforschungsinstitute der BRD denn publik machen, wie sie den "Verschiebebahnhof Unentschlossene" bei einer in der BRD erhobenen Umfrage behandelt haben? Bei manchen  Brexit-umfragen wurden diese zu 100% den Eu-Freunden zugeschlagen :-) Aber das ist ja in UK :-)

0
Kommentar von zetra
20.02.2017, 20:55

Weil Ergebnisse nicht so eingetroffen sind wie erwartet (Unfallwahl USA) somit haben wir einen schlechten Stil entwickelt, der noch anhaelt. Vielleicht unbewusst, aber wir beleidigen den US-Waehler, somit muss ein grosses Umdenken passieren. 

Ich finde eine Abnabelung von der aggressiven Politik der USA koennte uns gut  zu Gesicht stehen.

0

Lagen sie denn außer beim Brexit falsch?

Italien wurde korrekt vorhergesagt und auch die USA Wahl war korrekt, Trump hat ja nur aufgrund des merkwürdigen Wahlsystems gewonnen, nicht weil mehr Bürger ihn gewählt hätten (im Gegenteil).

Aber warum glaube ich nur, dass dir das sehr wohl bewusst ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil nur eine bestimmte geringe Anzahl befragt wird und viele Menschen sich auch spontan entscheiden was sie wählen und ob sie wählen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Waren die Umfragen zum italienischen Referendum nicht eh richtig?

Aber generell: Meinungsforscher rechnen eher mit dem Gegenereignis, da sie es für viel besser halten. 

Und: es könnte durchaus eine sich selbst vernichtende Prophezeiung sein. 

Nehmen wir das Beispiel Trump: Alle Umfragen haben Clinton einen hohen Sieg vorausgesagt. Dadurch haben vielleicht viele Bürger (gerade in Staaten wie Wisconsin und Pensylvania, die fix Clinton zugerechnet wurden) gedacht, es ist unnötig überhaupt wählen zu gehen. Trump hat alle Swing States und noch drei, vier blue states gewonnen. Die Wahlbeteiligung der Demokraten war sehr gering. Beim Brexit das Gleiche Spielichen. Viele dachten, es ist eh schon im Vorhinein entschieden, sie müssen garnicht erst hingehen. Die Trump- und Brexitwähler jedoch waren gut mobilisiert, dachten sich jetzt oder nie! Und haben tatsächlich gewonnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

USA? Du meinst die Präsidentschaftswahl? Da waren die Umfragen doch richtig! Clinton hat das PopularVote deutlich mit über 2 % und 2, 9 Millionen Stimmen gewonnen. Das Trump mit einem Minderheitenergebnis US-Präsident werden konnte, liegt an den Besonderheiten des US-Wahlsystems.

In Italien waren die Prognosen doch richtig. Die haben immer eine Ablehnung der Verfassungsänderung prognostiziert.

Lediglich beim BREXIT haben die meisten danebengelegen. Da ging es aber auch recht knapp und in den einzelnen Landesteilen sehr heterogen zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Askomat
20.02.2017, 21:06

"deutlich"

0

Ob diese Umfragen "falsche" Ergebnisse hatten, kann ich nicht beurteilen, konnte mich aber eines hämischen Grinsens nicht verweigern, als die ersten internationalen Börsendaten nach der Abstimmung FÜR den BREXIT veröffentlicht wurden: Das Pfund verlor DEUTLICH an Wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die stille merheit.

vieles was in den medien berichtet wird ist auch wunchdenken und die umfarge institute haben nahtürlich ein interesse daran den medien die ergebisse zu liefern die die haben wollen schließlich verdienen die damit geld und wollen neue aufträge

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Crack
20.02.2017, 20:41

Unsinn.

Was würde wohl ein Umfrageinstitut in der Zukunft verdienen können wenn es sich durch Umfragen auszeichnet die nicht zutreffend waren?

Vergleicht man die Umfragen mit den Endergebnissen für Deutschland kommt man auf Abweichungen von weniger als 1,5%.

Wenn die Umfragen für den Brexit und für Trump daneben lagen ist zu vermuten das diese Umfragen auf der Basis von Fremdinformationen zu Stande kamen und deshalb fehlerhaft waren.

5
Kommentar von Apfelkind86
20.02.2017, 21:00

Du glaubst also, dass die Umfragen von den Medien in Auftrag gegeben würden?

0

Prognosen sind immer schwierig, insbesondere, wenn sie die Zukunft betreffen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Quelle?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kelzinc0
20.02.2017, 20:29

Es findet kein Brexit statt !!!

Clinton gewinnt !!!

Renzi gewinnt das referndum !!!

alles falsch und ausnahmslos alle medien in deutschland haben so berichtet

0
Kommentar von schmerberg
20.02.2017, 20:30

Das ist eher die Mündung von einigen verschlammten Flüssen

0

Was möchtest Du wissen?