Warum sind die Kardashians so berühmt, obwohl sie kein Talent haben?

3 Antworten

Wieso sind die den untalentiert? Die sind doch berühmt da können sie nicht untalentiert sein.Irgendwie haben sie das ja hinbekommen

Weil es Ieider Leute gibt die das ansehen und sich dafür interessieren.

Kein Talent!Schau Dir die Katzenberger an,da haben alle gesagt was für ein Blondchen.

Gute Leitfrage zum Thema England und dessen kommende Volksabstimmung zum Austritt aus der EU?

Hey Unzwar muss ich kommende Woche eine sogenannte Altuelle Stunde in meiner Klasse halten. Es läuft folgender Maßen ab; Ich muss mir zuerst ein Thema aussuchen, was ich ja mit England gelacht habe. Dazu muss ich mir eine gute Leitfrage ausdenken um dazu dann passendes Material aus Internettexten heraussuchen. Damit muss ich dann eine Diskussion in der Klasse Leiten. Die Fragen sollten am besten mit Inwiefern, warum, wie, sollte usw. Es sollte nicht direkt zu beantworten sein mit beiden aus dem Material. Habt ihr also Vorschläge zum "Brexit" (Austritt) von England aus der EU ? Und wie ist eure Meinung dazu ?

...zur Frage

intellektuelle Weiterbildung

Guten Tag,

ich habe momentan ein wirkliches Luxusproblem. Ich weiß nicht worüber ich nachdenken soll, ich bin 23 Jahre und studiere Jura.

Inzwischen habe ich jede mir bekannte (!) gesellschaftliche, politische, ethische, moralische oder philosophische Grundsatzdisskusion mit Freunden, der Familie oder mir selbst geführt.

Ich habe die Wikipe-Themenportale nach Geschichte, Kunst, Kultur, Philosophie, Architektur, Wirtschaft uund vielem mehr über Jahre hinweg abgegrast.

Ich habe den Zufallsbutton auf Dokumonster.de jahrelang vergewaltigt und zu jedem Themengebiet mehrere Dokumentationen gesehen.

Seit Jahren verfolge ich die Politik in mehreren Medien (meistens Zeitungen) und disskutiere fleißig in den Leserkommentaren und Foren mit, auch dort sind die Themen immer mehr oder weniger die gleichen.

Also, was tun? Ich habe jede mir bekannte (!) Form zur Erlangung von Allgemeinwissen genutzt, aber das kann doch nicht alles sein? Woher noch mehr Wissen ziehen und vorallem was überhaupt. Ich habe alles Allgemeinwissen (laut einem Allgemeinwissenstest im Internet) erlangt, weder Wikipedia, noch Dokumentationen, noch mein Studium geben momentar wirklich interessante Themen her. Das ganze stellt inzwischen ein ehrliches Problem da weil ich keine Lust mehr zum disskutieren mit Freunden udn Familie habe da ich bereits die wichtigsten Argumente auf beiden Seite kenne und in etwa weiß wie der Disskusionsverlauf ist, manchmal kann ich sogar vorraussagen auf welches Thema die Disskusion überspringen wird....

Achja Konsum zählt nicht, es geht um sachliche Wissensvermittlung.

Das soll eigentlich nicht so angeberisch und arrogant klingen wie es sich anhört, ich bin mir sehr sehr sehr sicher das ich nicht alles weiß (vorallem was Lebenserfahrung, Selbstverwirklichung etc angeht), aber eben alles was mich interessiert und durch öffentlich zugängliche Quellen erreichbar ist.

...zur Frage

Machen deutsche Promis viel Geld?

Wie viel kriegt man als Reality tv Star in Deutschland? Die kardashians zb verdienen Millionen mit ihrer Sendung. Was verdient dann das deutsche Pendant, zb so eine katzenberger? Falls mein Studium net klappt würd ich dann nämlich gerne in diese Branche gehen...

...zur Frage

Ältere Kinder mit Schnuller, was denkt Ihr darüber?

Hallo,

In unser gestrigen Geburtstagsparty bei Bekannten war auch ein 4 jähriger Junge und ein 6 Jähriges Mädchen (nicht meine Kinder), beide hatten nach dem Essen einen Schnuller im Mund? Daraufhin entfachte, nachdem man die Kids schlafen gelegt hat, eine Diskussion um dieses Thema. Ich selber hatte mit den Schnuller kein Problem, da ich ein toleranter Mensch bin und warum sollen Kinder in dem Alter nicht nuckeln. Manche brauchen es vielleich einfach noch länger. Ich war darüber entsetzt, wie die anderen Erwachsenen reagiert haben, richtig abwertend. Als würde psychisch bei dem Kind erwas nicht stimmen!

Wenn ich in der Stadt bin und dann die Blicke der anderen Erwachsenen zu 3 Jährigen Kindern mit Nuckel im Mund sehe. Richtig abwertend. Sollen die doch die Kids machen lassen.

Es ärgert mich, denn es ist für mich irgendwie Diskriminierung für die Eltern und Kinder. Und sie beruht auf nicht hinterfragte Glaubenssätze und aus der klassischen Erziehungskultur, basierend auf Angst.

Angst vor schiefen Zähnen. Angst vor Hänseleien, Angst vor Verurteilung und Abwertung der eigenen Kompetenz als Eltern. Angst vor Sprachfehler.

Nuckeln ist ein angeborener Reflex. Das machen alle Babys nachweislich im Bauch. Es sichert unserer Spezies das Überleben. So wird der Saugreflex trainiert und auf das Saugen an der Brust vorbereitet.

Es ist ein Hinweis auf Impulskontrolle, da es aktiv und bewusst zur Eigenberuhigung eingesetzt wird.

Der Saugreflex bleibt, bei einigen Menschen bestehen, sogar bis in das Erwachsenenalter. Es hat also nichts mit fehlendem Willen oder gar Inkonsequenz zu tun, sondern es ist ein reales Bedürfnis, welches manchmal bestehen bleibt.

Natürlich kann es Kollateralschaden verursachen. KANN, somit muss es nicht. In dem Fall kann dann individuell nach Lösungen geschaut und vor allem abgewogen werden, was mehr schadet.

Ja, es scheint eine Korrelation zwischen Nuckeln und Veränderungen am Kiefer zu geben, welche allerdings sehr oft von alleine zurückgehen, wenn das Nuckeln zu seinerzeit aufgegeben wird. Aber nicht jedes Kind, dass länger als die Norm nuckelt, hat auch gleich Probleme mit dem Kiefer und den Zähnen!

Das soll heißen, es gibt keinen Grund für Manipulation, emotionale Erpressung oder Zwang. Eine wirklich notwendige Abgewöhnung kann ganz bedürfnisorientiert und in liebevoller Begleitung stattfinden und bei einigen Kindern darf es eben auch mal länger dauern. Es ist einfach nur die Gesellschaftliche Norm, wir sollten eher an die Dinge denken, die uns glücklich machen und gut tun.

Was denkt Ihr darüber?

...zur Frage

Wer sind die Kardashians?

Hallo:)!

Wer sind eig die Kardashians?? Alle hacken immer auf den rum, aber warum?

Gibt es nicht eine tv Show in den USA, die so ähnlich heißt?

...zur Frage

Nehme ich mich selbst falsch wahr?

Also, auf die Frage bin ich gekommen, da wir heute Ethik hatten. Wir behandeln momenten das Thema des Ich und sollten, im Zuge dessen, aus ungefähr 300 Adjektiven alle heraussuchen, die auf einen zutreffen. Danach wurde verglichen, ob der Rest der Klasse diese Liste der richtigen Person zuordnen kann. Das Problem ist jetzt aber folgendes:

Wie gefordert habe ich alle Adjektive aufgeschrieben, mit denen ich mich identifiziere. Seltsam war aber, das nur sehr wenige meiner Mitschüler mich in diesen Wörtern erkannt haben. Ich selbst habe mich zum Beispiel als naiv, durchschaubar und melancholisch beschrieben, aber alle anderen meinten, ich sei sehr misstrauisch, geheimnis- und humorvoll. Vor allem die letzten Beiden fand ich dagegen sehr unpassend.

Aber wie kann ich jetzt herausfinden, inwiefern ich mein Selbstbild korrigieren muss? Wie kann ich es korrigieren?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?