Warum sind die Händler so unverschämt?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Hallo :)

Kenne ich alles.. die sind als echt dreist^^ Sie versuchen es eben, da es genügend Uneingeweihte gibt, die diesen Händlern Glauben schenken weil sie es nicht besser wissen & entsprechend bereit sind, sowas anzunehmen. 

Als ich vor einiger Zeit den BMW 523i meines verstorbenen Großonkels verkauft habe, stürmten Mails von Händlern auf mich ein & boten in brüchigem Deutsch irgendwas zwischen 200-300 Euro ---------> wohlgemerkt, mit 900 Euro VHB stand der BMW im Internet. Die haben es halt probiert. Der springende Punkt aber war: Ich wusste ganz genau, was der BMW für einen Restwert hat!

Ich habe auf diese Mails daher in der Regel nicht geantwortet, außer bei einem, der besonders frech glatte 100 Euro geboten hat, habe ich gesagt, dass ich schon beim Schrottplatz 150 bekommen würde^^ er hat dann revidiert & immerhin auch 200 Euronen geboten, ich habe es ignoriert. 

Am Ende ging das Auto für 800 Euro an einen Mann, der ein Baufahrzeug mit Hängerkupplung suchte & sich riesig gefreut hat. Wer nicht gleich dem Erstbesten das Auto verkaufen muss & Zeit hat, kriegt auch den besten Preis. 

Viel Erfolg :) Und gehe auf diese Mails nicht ein.. schone deine Nerven!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag einfach nein danke und leg auf. Und gleich die Nummer blockieren.

Man könnte eventuell verhandeln auf glatte 5000 €, aber 1000 ist ein Witz. Da würde ich kein weiteres Wort darüber verlieren.

Eigentlich ist die Zeit, welche du an diesen Gedanken verwendest, verschwendete Lebenszeit. Manchmal ist es auch gut, daß man an solche Leute nicht verkauft, wenn es schon so anfängt mit negativen Vorzeichen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sie versuchen es eben.

Ich hab auch total "freche" Angebote für mein letztes Auto bekommen. Bin erst gar nicht darauf eingegangen und hab das Auto zu dem Preis, den ich mir vorgestellt habe, auch verkauft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann es doch mal versuchen und irgendwo muß man schließlich mit dem handeln beginnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube da übertreibst du aber schon ganz schön. So frech sind selbst diese Händler nicht. Außerdem bekommt man tatsächlich in vielen Fällen sogar einen besseren Preis als bei einer Privatperson.

Handeln wollen wir doch alle irgendwie. Das die Preisvorstellungen der privaten Autoverkäufer auch nicht wirklich alle an der Realität sind, dass wissen wir doch auch.

Niemand wird dich zwingen ein Geschäft mit einem Interessenten zu machen wenn du es nicht möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du weißt aber schon, wie verhandeln funktioniert oder?

Der potentielle Käufer macht ein lächerliches Angebot um genug Puffer nach oben zu haben wenn sich beide Parteien geeinigt haben.


Beispiel: Ich habe 200€ und möchte etwas für 300€ VB kaufen. Ich will natürlich nich meine kompletten 200€ ausgeben also schlage ich 50€ vor.

Das is so lächerlich, dass der Verkäufer ein Gegenangebot machen MUSS. Zum Beispiel 250€. So geht das weiter, bis man sich einigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TorDerSchatten
31.05.2016, 16:41

ich glaube nicht, daß das funktioniert. Wenn du mir als Käufer für eine Ware für 300 VB 50 Euro bietest, lache ich dir ins Gesicht und bitte dich, weiterzugehen. Ich würde dann nicht weiter diskutieren und dir gar nichts verkaufen.

Du weißt schon, wie faires Verhandeln funktioniert? In Deutschland, nicht auf dem Basar.

1

Bestimmt klappt es bei einigen und verkaufen ihre Sachen weit unter Wert. VB heißt natürlich das du bereit bist den Preis zu drücken, bei welchem Angebot du zuschlägst, ist natürlich dir überlassen.

Pauschal würde ich behaupten (auch wenn ich das Auto nicht kenne), das ich mit einem Verkäufer der 5.500 VB anbietet bis 4.000 € gehen kann, bzw. damit rechne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Frage bearbeitet. Die versuchen natürlich den besten Preis raus zu schlagen aber ich denke mal die 1000€ waren ein Gegenangebot von denen. Dass sie Moslems sind ist irrelevant.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Teppichpiloten sind einfach so dämlich. Einfach wortlos auflegen ist die einfachste Lösung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist schon sehr dreist, falls das stimmen sollte. Auch kein Mensch, der verhandelt, macht sowas. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die handeln eben gerne. Machen auch die Türken gerne. Ist doch lustig. Sag halt nein, wenn der Preis nicht stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für ein Auto hast Du denn im "Internet" stehen....? Würde dort nie ein Auto, weder verkaufen noch kaufen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das hat mit muslimischen händlern aber jetzt nichts zu tun... das machen die anderen auch... die muelmänner vielleicht ein wenig übertriebener ... aber die anderen sind auch ganz schön unverschämt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Prinzip ist doch simpel: 100 Leute anschreiben, einer sagt vielleicht "ja".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?