Warum sind die Deutschen so rassistisch (wollte gestern in nen lokal reingehn, die haben aber gesagt nur stammgäste)?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

dass die Deutschen alle Rassisten sind würde ich nicht so stehen lassen, das ist eine Art von Pauschalisierung die ich nicht gut finde gerade die Flüchtlingshilfe hat gezeigt wie viele Menschen sich in unserem Land aktiv sowohl auch passiv engagiert haben mit passiv meine ich zum Beispiel Kleider Spende Geldspende etc., dass es einzeln Nähe gibt die meinen sie müssen pöbeln ist leider die Realität Siri (A elf D) oder (montags in Dresden) aber in großen und ganzen sind die Deutschen schon offe

Spielen wir wieder das Schubladenspiel, ja? D.h. alle Türken, Syrer und Afghanen sind Terroristen und alle Inder sind Vergewaltiger?

Du machst es Dir ziemlich einfach, Darling. Es gibt Deutsche, die rassistisch sind. Es gibt aber auch Türken, die rassistisch sind. Genauso wie es Deutsche und Türken geben, die alles andere sind, als rassistisch, sondern weltoffen und freundliche Bürger.

Vielleicht hast Du in diesem Restaurant Menschen angetroffen, die von der rassistischen Sorte sind. Aber das macht nicht gleich alle Deutschen zu Rassisten. Dreh Dich einfach um, sag "hier wollte ich eh nicht essen" und such Dir ein anderes, nettes Lokal. Davon gibts in Deutschland viele und da ist jeder willkommen.

Noeru

Was hat das jetzt mit Rassismus zu tun? Vllt haben sie eine Feier etc. Wo eben nur Stammgäste erwünscht sind?

nur Stammgäste, dazu gehörst net, ergo kein Zutritt. 

das hat mit Rassismus nichts am Hut. man kann auch sagen Geschlossene Gesellschaft

Aber allen Deutschen Rassismus zu unterstellen ist besser?

Nicht alles ist rassistisch gemeint. Vielleicht war es eine geschlossene Gesellschaft.

Sorry, habe Deine bisherigen Fragen gelesen, aber mit 20 sollte man schon erwachsener sein!

Was möchtest Du wissen?